Die besten Reisetipps für Bologna in Italien!

Bologna ist die Hauptstadt der gleichnamigen Metropolitanstadt sowie der norditalienischen Region Emilia-Romagna.

Sie hat knapp 400.000 Einwohner und liegt zwischen den Flüssen Reno und Savena am Fuße der Berge des Apennin.

Besonders bekannt ist die Stadt für unzählige Arkaden und beeindruckende rot-geziegelte Bauwerke, reichhaltiges Essen sowie die älteste Universität Europas.

Bologna Italien Altstadt
Spaziergang durch die rot-geziegelte Altstadt

Deshalb verfügt sie auch über drei Spitznamen, die ihren Charakter treffend beschreiben: „la Rossa“ (die Rote), „la Grassa“ (die Fette) und „la Dotta“ (die Gelehrte)

Nachfolgend erhältst du alle wichtigen Informationen und Geheimtipps für einen unvergesslichen Urlaub in Bologna.

Bologna Italien Karte
Bologna ist die Hauptstadt der Emilia-Romagna und liegt am Fuße des Apennin

Hotel-Empfehlungen für Bologna

Hotel Corona d’Oro ****

Das Hotel Corona D’Oro befindet sich in einer Fußgängerzone mitten im Stadtzentrum von Bologna, nur 350 m von der zentralen Piazza Maggiore und den berühmten Stadttürmen entfernt.

Die Zimmer sind elegant, sauber und komfortabel eingerichtet. Sie verfügen über kostenfreies WLAN, einen LCD-Sat-TV und eine Minibar. Einige Zimmer bieten sogar Blick auf die berühmten Geschlechtertürme.

Das Personal im Hotel Corona D’Oro ist äußerst zuvorkommen und unterstüzt Gäste bei allen Anliegen. Morgens kannst du dich bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet für das Sightseeing stärken.

Hotel Cavour ***

Das Hotel Cavour liegt im historischen Zentrum von Bologna und verfügt über einen schönen Innenhof sowie eine kleine Terrasse mit Blick auf die Stadttürme.

Die Zimmer sind klassisch und elegant eingerichtet und mit kostenfreiem WLAN, einer Klimaanlage, einem LCD-TV und ein em kleinen Kühlschrank ausgestattet.

Morgens kannst du dich bei einem großen Frühstücksbuffet mit heißen Getränken und Gebäck im Speisesaal oder auf der Terrasse für den Tag stärken.

Grand Hotel Majestic gia‘ Baglioni *****

Das Grand Hotel Majestic gia‘ Baglioni befindet sich in einem Palast aus dem 18. Jahrhundert im Herzen Bolognas nur 250 Meter von der zentralen Piazza entfernt.

Das gesamte Hotel ist elegant und mit antiken Möbeln eingerichtet. Die geräumigen Zimmer sind klimatisiert und verfügen über kostenfreien Internetzugang, Sat-TV und ein großes Bad.
Darüberhinaus verfügt das Hotel über eine eigene private und bewachte Garage.

Im Hotelrestaurant kannst du regionale Spezialitäten genießen, während der Weinkeller des Hotels über 300 passende italienische und internationale Spitzenweine für dich bereit hält.

TOP Sehenswürdigkeiten in Bologna

Piazza Maggiore – Zentrum der Altstadt

Das Zentrum der historischen Alstatdt Bolognas ist die Piazza Maggiore.

Rund um den rechteckigen Platz befinden sich beeindruckende Gebäude aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Dazu zählen der Palazzo dei Notai im Südwesten, der Palazzo d’Accursio im Westen, der Palazzo del Podestà im Norden und der Palazzo dei Banchi im Nordosten des Platzes.

Piazza Maggiore Bologna Sehenswürdigkeiten
Auf der Piazza Maggiore

Basilika San Petronio – Größte Kirche Bolognas

Das beeindruckendste Gebäude an der Piazza Maggiore ist aber keiner der Paläse, sondern die Basilica di San Petrionio, die größte Kirche Bolognas und die fünftgrößte der Welt.

Ihr Bau wurde im Jahr 1390 ursprünglich mit dem Ziel, die größte christliche Kirche der Welt zu errichten, begonnen. Aufgrund finanzieller Probleme wurde sie jedoch bis heute nicht fertiggestellt.

Von der Aussichtsplattform Terrazza di San Petronio hat man einen schönen Ausblick über die Dächter der Stadt.

An der Piazza Galvani südlich bzw. hinter der Basilika kann man die beeindruckende, öffentliche Stadtbibliothek im Palazzo dell’Archiginnasio besuchen.

Basilika San Petronio Bologna
Die riesige Basilika San Petronio

Neptunbrunnen (Fontana del Nettuno)

Neben dem Palazzo del Podestà schließt sich die Piazza del Nettuno samt dem berühmten Neptunbrunnen (Fontana del Nettuno) an die Piazza Maggiore an.

Der Brunnen ist eines der Wahrzeichen der Stadt und zeigt verschiedene Figuren, aus Bronze, darunter den Meeresgott Neptun mit seinem Dreizack.

Er stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde vom flämisch-italienischen Bildhausers Jean de Boulogne bzw. Giovanni da Bologna gefertigt.

Neptunbrunnen Bologna
Der Neptunbrunnen

Kathedrale von San Pietro

Ein Stück weiter nördlich, in der Via Indipendenza befindet sich die Kathedrale von Bologna. Bereits seit dem Jahr 1028 befanden sich an dieser Stelle Kirchen, die unter verschieden Umständen zerstört, beschädigt und wiederaufgebaut wurden.

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts hat die Cattedrale Metropolitana di San Pietro ihre heutige Form und Fassade. Sie verfügt über einen majestätischen barocken Innenraum mit vielen beeindruckenden Fresken und einem schönen Altar-Kreuz aus Zedernholz.

Vom Glockenturm aus hat man einen tollen Ausblick auf die Piazza Maggiore und die Basilica di San Petronio.

Kathedrale San Pietro Bologna
Im Inneren der Kathedrale San Pietro

Weitere sehenswerte Kirchen in Bologna

Neben der riesigen Basilica di San Petrionio und der Kathedrale gibt es natürlich noch mehr schöne Kirchen in Bologna.

Zu den bekanntesten und sehenswertesten gehören die Basilica San Giacomo Maggiore, die älteste Kirche der Stadt Basilica di Santo Stefano an der gleichnamigen Piazza, die Basilica di San Domenico und die Chiesa dei Santi Bartolomeo e Gaetano.

Basilica San Giacomo Maggiore Bologna
Die Basilica San Giacomo Maggiore

Stadttürme Asinelli und Garisenda

Nahe der letztgenannten Kirche befinden sich zwei weitere der bekanntesten Wahrzeichen Bolognas. Es handelt sich dabei um die beiden berühmten schiefen Stadttürme Torre Garisenda und Torre degli Asinelli.

Sie zählen du den letzten verblieben mittelalterlichen Geschlechtertürme Bolognas, von denen im 12. und 13. jahrhundert mehr als 180 Stück exisitiert haben sollen.

Beide Türme können besichtigt werden und vor allem der knapp 97 m hohe Torre degli Asinelli verwöhnt seine Besucher mit einem spektakulären Ausblick über die Stadt.

Heute gibt es noch knapp zwanzig weitere Türme, die in der ganzen Stadt verteilt sind und von denen einige eine Höhe von bis zu 60 Metern erreichen.

Bologna Stadttürme Asinelli Garisenda
Die beiden Stadttürme Torre Garisenda und Torre degli Asinelli

Park und Kirche San Michele in Bosco

Etwa eineinhalb Kilometer südlich der Piazza Maggiore, auf einem Hügel außerhalb des historischen Zentrums befindet sich der Park Parco di San Michele In Bosco.

Von der dortigen gleichnamigen Kirche und dem Aussichtspunkt Belvedere di San Michele in Bosco hat man einen tollen Ausblick auf Bologna sowie die vielen Kirch- und Geschlechtertürme

Auch die anderen umliegenden Parkanlagen laden zum Verweilen und Spazieren ein.

Bologna Aussichtspunkt
Der abendliche Ausblick vom Belvedere di San Michele in Bosco

Wallfahrtskirche Madonna di San Luca

Noch etwas weiter außerhalb, auf dem Hügel Colle della Guardia nahe der Gemeinde Casalecchio di Reno (Santuario della Madonna di San Luca) steht die Wallfahrtskirche Santuario della Madonna di San Luca.

Vom Stadtzentrum aus erreicht man die Kirche zu Fuß über die Porta Saragozza, den Arco Del Meloncello und den fast vier Kilometer langen Bogengang Portico di San Luca.

Wallfahrtskirche Madonna di San Luca Bologna
Luftaufnahme der Wallfahrtskirche Madonna di San Luca

Museen in Bologna

Natürlich ist eine Stadt wie Bologna nicht nur reich an beeindruckenden Bauwerken sondern hat mindestens genauso viele spannende Museen, in denen man mehr über die Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt lernen kann:

  • MAMbo Museo d’Arte Moderna di Bologna (Museum für Moderne Kunst) in der In der Via Don Giovanni Minzoni
  • Museo della Storia (Geschichtsmuseum) im Palazzo Pepoli Vecchio
  • Museo Ebraico (Jüdisches Museum) im Palazzo Pannolini
  • Museo internazionale della musica di Bologna mit musikhistorischen Exponaten im Palazzo Sanguinetti
  • Pinacoteca Nazionale di Bologna mit Gemälden der Bologneser Schule

Darüberhinaus gibt es 14 weitere Museen der Universität Bologna, die zum Sistema Museale di Atteneo (SMA) gehören. Mehr Informationen über diese Museen findest du hier.

Freizeitpark FICO Eataly World Bologna

Wer sich lieber mit der Esskultur Italiens als mit Bildern und Büchern auseinandersetzt, sollte sich einen Besuch in der FICO Eataly World Bologna nicht entgehen lassen.

Dieser Freizeitpark ist eine Mischung aus Bauernhof, Labor, Fabrik sowie Markthalle und verfügt über eine Vielzahl von verschiedenen Restaurants, kleine Läden, Vorführungen und interaktiven Ausstellungen rund um das Thema Essen.

Er befindet sich im Industriegebiet nordöstlich des Stadtzentrums und kann entspannt mit dem Auto oder dem Bus über die Haltestelle Facolta‘ di Agraria erreicht werden.

Bologna Freizeitpark Eataly World
Beobachten der Mortadella-Herstellung

Universität Bologna

Neben den „typischen“ Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Plätzen und Palästen solltest du dir auf jeden Fall auch einen Besuch der Universität Bolognas (Università di Bologna – Alma mater studiorum) nicht entgehen lassen.

Sie wurde gegen Mitte/Ende des 11. Jahrhunderts mit dem Fokus auf Rechtswissenschaften gegründet und gilt als die älteste Universität in Europa – vielleicht sogar auf der Welt.

Zur Zeit studieren mehr als 80.000 Studenten an der Universität. Das entspricht mehr als einem Fünftel der Gesamtbevölkerung der Stadt und spiegelt sich auf angenehme Weise im jugendlichen Stadtklima wieder.

Besondere Bekanntheit genießt die Universität auch deshalb, weil dort am 19.06.1999 die Bologna-Erklärung als Grundlage für den Bologna-Prozess zur Harmonisierung des europäischen Hochschulwesens unterzeichnet wurde.

Bologna Universität
In der Bibliothek der Universität

Bologna Italien Karte

Damit du dich während deiner Reise besser zurechtfindest, habe ich dir auf dieser Karte Bolognas alle wichtigen Ziele, Sehenswürdigkeiten und andere relevanten Punkte markiert.
Um die Karte zu vergrößern, kannst du auf das Symbol in der rechten oberen Ecke drücken.

Anreise: Der Flughafen von Bologna

Wenn du Lust auf einen abwechslungsreichen Städtetrip nach Bologna hast, erreichst du die Stadt von Deutschland aus am schnellsten und einfachsten mit dem Flugzeug.

Der Flughafen Aeroporto di Bologna liegt nur wenige Kilometer nordwestlich des Zentrums (siehe Karte) und wird von vielen deutschen Flughäfen per Direktflug oder mit maximal einem kurzen Zwischenstopp angeflogen.

Mit dem Auto oder Taxi bist du vom Flughafen aus in weniger als einer halben Stunde mitten in der Altstadt. Mit dem Bus benötigt du etwa 45 Minuten bis zur Haltestelle Rizzoli nahe der Piazza Maggiore.

Typisches Essen in Bologna

Bologna ist die perfekte Stadt um sich während des und nach dem Sightseeings mit typisch italienischen Köstlichkeiten zu stärken.

Das Essen in Bologna ist in der Regel recht reichhaltig, was der Stadt den Spitznamen „la Grassa“ (die Fette) eingebracht hat. Zu den lokalen Spezialitäten, die du unbedingt probieren solltest gehören:

  • Mortadella: ein großer, manchmal mit Pistazien oder schwarzem Pfeffer verfeinerter Wurstaufschnitt, der gerne in einem dünnen Teigfladen (Piadina) oder in einem Sandwich (Panino) als Snack auf die Hand gereicht wird
  • Tortellini: ringförmige, meist mit Fleisch aber auch mi Spinat und Ricotta gefüllte Nudel-Kringel, die klassisch in Brühe (in brodo), Sahnesoße (alla panna) und manchmal in Buttel und Salbei (burro e salvia) auf den Teller kommen
  • Tagliatelle: Bandnudeln die häufig mit einer lange eingekochten Fleischsauce, dem Ragù alla Bolognese serviert werden
  • Lasagne Verdi al Forno: Eine grüne Lasagne aus dem Ofen, die ebenfalls die köstliche Fleischsoße enthält

So wird das Wetter in Bologna

Zu einem perfekten Urlaub gehört neben schönen Unterkünften, spannenden Aktivitäten sowie gutem Essen und Trinken natürlich auch das perfekte Urlaubswetter. So wird das Wetter in Bologna in den nächsten sieben Tagen:

BOLOGNA WETTER

Für eine langfristige Reiseplanung kannst du in diesem Klimadiagramm die historischen Wetterdaten Bolognas (monatliche Temperaturen und Niederschläge) ablesen, um die beste Reisezeit für dich und deinen Urlaub zu finden. I.d.R. liegt sie zwischen Mai und Oktober.

Bologna Italien Wetter

Häufig gestellte Fragen

Wie weit ist Bologna vom Meer/Strand entfernt?

Bologna liegt relativ zentral in Norditalien und somit nicht in unmittelbarer Nähe zum Meer.

Westlich der Stadt liegen die Berge des Apennin, sodass man in diese Richtung automatisch mehr Zeit (mindestens zwei Stunden) benötigt, um sie zu überqueren und die Küste zu erreichen.

In östlicher Richtung erreicht man mit dem Auto nach etwa 90 Kilometern bzw. 75 Minuten Fahrt Ravenna mit den Strandorten Marina di Ravenna und Punta Marina an der Adria. Ähnlich weit entfernt, einen Tick weiter nördlich liegt Comacchio mit den Stränden von Porto Garibaldi und Lido di Pomposa.

Welcher Fluss fließt durch Bologna?

Bologna liegt zwischen den beiden Flüssen Reno (im Westen) und Savena (im Osten). Beide werden teilweise durch die Kanäle Canale di Reno und Canaletta del Savena durch die Stadt geleitet, sind jedoch aus hygienischen Gründen fast vollständig überbaut.

Bei La Picola Venezia nördlich des historischen Zentrums kann man einen Blick auf die Kanäle der Stadt erhaschen. Im Norden der Stadt werden sie als Canale Navile, der unter anderem durch den Park Parco di Villa Angeletti fließt, zusammengefasst.

Was muss man in Bologna gemacht haben?

Meine Top 5 der Dinge, die man in Bologna unbedingt gemacht haben muss, sind:

  • durch die Arkaden der Altstadt, vorbei am Neptunbrunnen und über die Piazza Maggiore schlendern
  • die gewaltige Basilica San Petronio mit ihrer Aussichtsplattform besuchen
  • als Mittagssnack eine Piadina oder ein Panino mit Mortadella essen
  • durch den fast vier Kilometer langen Bogengang Portico di San Luca zur gleichnamigen Wallfahrtskirche pilgern
  • sich nach einem anstrengenden Sightseeing mit Tagliatelle oder einer Lasagne con Ragù alla Bolognese belohnen und dazu ein Glas Rotwein trinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.