Italien-Urlaub in Campobasso

Campobasso ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Campobasso und der gesamten süditalienischen Region Molise. Sie hat ungefähr 50.000 Einwohner und liegt auf einer Höhe von 780 Metern über dem Meeresspiegel in den Bergen des Apennin.

Ihre mittelalterliche Altstadt, der Burghügel mit dem Schloss Monforte sowie unzählige Freizeitmöglichkeiten in den umliegenden Bergen und Naturschutzgebieten machen die Stadt zu einem abwechslungsreichen und lohnenswerten Reiseziel.

Campobasso Italien Karte
Campobasso ist die Hauptstadt der italienischen Region Molise

Aber was genau sind die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Campobasso und welche Orte in der Stadt bzw. ihrer Umgebung solltest du auf jeden Fall besuchen?

In diesem Online-Reiseführer habe ich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Campobasso für dich zusammengefasst. Darüberhinaus findest du viele Empfehlungen, Tipps und Informationen, um deinen Urlaub bestmöglich planen zu können.

Gut zu Wissen:

Theoretisch kannst du ganz Campobasso samt Burghügel und Altstadt – wenn du gut zu Fuß bist – an einem Tag erkunden. Dennoch empfehle ich dir, mindestens 2-3 ganze Tage dort zu verbringen, um ein echtes Gefühl für die Stadt zu bekommen und auch die umliegende Landschaft und Natur erkunden zu können.

Drei der besten Unterkünfte in Campobasso sind das B&B Palazzo Cannavina, die Pension La Terrazza Antica Dimora und das Hotel San Giorgio.

Falls du während deines Aufenthalts Lust hast, noch mehr in der Region Molise zu sehen und zu erleben, findest du bei Viator spannende Touren und Aktivitäten.

Von Deutschland aus erreichst du Campobasso am schnellsten mit dem Flugzeug. Hier findest du günstige Flüge zu den nächstgelegenen Flughäfen in Neapel und Pescara.

Molise Campobasso
Blick vom Burghügel über die Stadt

Unterkünfte und Hotels in Campobasso

Campobasso ist mit seiner historischen Altstadt inmitten der wundervollen Landschaft ein super Reiseziel für Städtereisende und Naturliebhaber. Dementsprechend groß ist die Auswahl guter Unterkünfte in der Stadt. Von gemütlichen Pensionen über klassische Hotels bis hin zu Ferien auf dem Bauernhof ist alles möglich. Falls du noch auf der Suche nach einer guten Unterkunft in Campobasso bist, habe ich folgende Tipps für dich:

  • Bed and Breakfast: Der Palazzo Cannavina ist ein renovierter alter Palast mitten in der Altstadt. Er verfügt über eine Gemeinschaftslounge, eine Terrasse und geräumige Zimmer. Morgens wird dir ein italienisches Frühstück serviert.
  • Pension: Die Pension La Terrazza Antica Dimora besticht durch moderne und stilvolle eingerichtete Zimmer mit Klimaanlage, TV und eigenem Bad. Darüberhinaus punktet sie mit Zimmerservice und Gepäckaufbewahrung. Morgens kannst du dich beim Buffet oder dem italienischen Frühstück stärken.
  • 4-Sterne-Hotel: Das Hotel San Giorgio erwartet dich im Zentrum von Campobasso und bietet kostenfreien Parkplätze. Die klimatisierten Zimmer verfügen über Sat-TV, einer Minibar und kostenfreies WLAN. Im hoteleigenen Restaurant werden das tägliche Frühstücksbuffet und typische Gerichte aus der Region Molise serviert.
  • Bauernhof: Der Agriturismo Terra e Sapori liegt etwas außerhalb der Stadt auf einer Höhe von 520 Metern und bietet eine tolle Aussicht über die Landschaft der Region Molise. Die Zimmer sind schlicht aber mit allem, was man braucht, ausgestattet. Im hauseigenen Restaurant werden köstliche Speisen aus selbst angebauten Zutaten gezaubert.

Noch mehr schöne Unterkünfte findest du hier:

Booking.com

Sehenswürdigkeiten in Campobasso

Campobasso ist ein relativ unbekanntes, aber dennoch sehr sehenswertes Reiseziel in den Bergen des Apennin. Besonders sehenswert sind die Altstadt und der Burghügel mit dem Monforte Schloss. Darüberhinaus eignet sich die Stadt als Ausgangspunkt zur Erkundung der umliegenden Gipfel und Bergdörfer.

Das sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Campobasso, die du dir bei einem Besuch nicht entgehen lassen solltest:

Monforte Schloss und Burghügel

Hauptattraktion Campobassos ist das Castello Monforte, das gemeinsam mit der Kirche Santuario di Santa Maria del Monte auf einem Hügel im historischen Zentrum der Stadt thront.

Nach einem nicht unanstrengenden Aufstieg hinauf zur Burg wirst du mit einem wundervollen Rundum-Blick auf die Stadt und die Berge belohnt.

Weitere sehenswerte Gebäude rund um den Burghügel sind die Kirche San Bartolomeo aus dem 14. Jahrhundert mit schönem Panorama vom Glockenturm, der Terzano Turm, ein Überbleibsel der mittelalterlichen Befestigungsanlagen, und die Sankt-Georgs-Kirche.

Campobasso Schloss Monforte
Das Castello Monforte auf dem Burghügel

Das Neue Samnitische Provinzmuseum

Ein weiterer Tipp für deinen Aufenthalt in Campobasso ist ein Besuch im Neuen Samnitischen Provinzmuseum (Museo Sannitico).

Das kleine Museum liegt in der Via Anselmo Chiarizia am Fuß des Burghügels und befasst sich mit der Geschichte der Samniten, einem Volksstamm, der aus der ehemaligen Bergregion Samnium oberhalb des Golfs von Neapel stammte. Darüberhinaus erfährst du dort viel über die Geschichte der Stadt, ihre Bevölkerung und die Region.

Nicht weit entfernt befinden sich auch das Kunstmuseum Museo Palazzo Pistilli und der sehenswerte Palazzo Japoce, in dem sich die Büros des Ministeriums für Kulturerbe befinden.

Neues Samnitisches Provinzmuseum Campobasso
Fundstücke im Neuen Samnitischen Provinzmuseum

Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit

In der Altstadt, genauer gesagt an der Piazza Gabriele Pepe befindet sich die sehenswerte Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit (Cattedrale della Santissima Trinità) mit ihrer schönen neoklassizistischen Säulenfassade.

Sie wurde im Jahr 1504 erbaut und musste in Folge eines Erdbebens im Jahr 1805 restauriert werden. Seit 1927 ist sie Sitz des Erzbistums Campobasso-Boiano.

Am Eingang der Kirche befindet sich ein Mosaik, das an den Besuch von Papst Franziskus im Jahr 2015 erinnert.

Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit Campobasso
Die neoklassizistische Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Südlich der Kathedrale liegt das herz der Altstadt, die Piazza Vittorio Emanuele II.

Sie wird von den Palästen Palazzo San Giorgio (Sitz der Stadtverwaltung) und Palazzo di Giustizia (Justizpalast) umgeben.

Nicht weit entfernt, in der Via Trento, befindet sich das kleine Museo dei Misteri, das sich mit der Geschichte und den Traditionen der Stadt und ihrer Bewohner befasst.

Campobasso Palast
Der Palazzo San Giorgio an der Piazza Vittorio Emanuele II

Villa de Capoa

Ganz im Süden der Altstadt befindet sich die Parkanlage Parco di Villa de Capoa, die nach dem gleichnamigen Herrenhaus benannt ist.

Die Villa stammt aus dem 18. Jahrhundert und gehörte der Gräfin Marianna de Capoa, die sie 1875 der Gemeinde Campobasso schenkte.

Im rund 16.000 Quadratmeter großen Park rund um die Villa kannst du auf gepflegten Alleen zwischen abwechslungsreicher Flora und jahrhundertealten Bäumen spazieren gehen und die Stille genießen.

Villa de Capoa Campobasso
Spaziergang durch den Parco di Villa de Capoa

Sehenswerte Orte in der Provinz Campobasso

Die Provinz Campobasso erstreckt sich von der Adriaküsten bis zum Apennin. Um die Tipps etwas im Rahmen zu halten, werde ich nachfolgend hauptsächlich auf Orte im Landesinneren, also rund um die Stadt Campobasso, eingehen. Wenn du mehr über die Küstenregion erfahren willst, kannst du dies in meinem Beitrag über Termoli, die größte Küstenstadt der Region, tun. Zu den sehenswertesten Orten im Landesinneren zählen:

  • Regionalpark Matese: Naturschutzgebiet mit rund 2.000 Meter hohen Bergen an der Grenze zu Kampanien
  • Guardiaregia und Campochiaro: Kleine Gemeinden mit Naturschutzgebiet und dem Wasserfall San Nicola 
  • Lago di Occhito: großer künstlicher Stausee an der Grenze zu Apulien
  • Bojano: Kathedrale und Burgruinen am Fuß des Monte Miletto
  • Campitello Matese: beeindruckende Hochebene und der schneereichste Wintersportort in Mittelitalien
  • Guardialfiera: historisches, romantisches Dorf an einem Stausee (Lago di Guardialfiera)
  • Larino: Kathedrale, Ruinen eines Amphitheaters und eine Nekropole
  • Sepino: kleine Gemeinde mit archäologischen Ausgrabungen des antiken Saepinum
Regionalpark Matese Kampanien Molise
In den Bergen des Regionalpark Matese

Interaktive Campobasso Karte

Damit du dich während deines Besuchs besser zurechtfindest, habe ich dir auf dieser Karte von Campobasso alle Sehenswürdigkeiten und weiteren relevanten Orte in der Stadt markiert.

Um die Karte zu vergrößern bzw. sie in deiner Karten-App zu öffnen, kannst du auf das Symbol in der rechten oberen Ecke drücken. Mit dem Symbol in der linken Oberen Ecke kannst du eine Legende einblenden und die Orte filtern.

Ausflüge und Touren

Falls du ein wenig über den Tellerrand hinausblicken und auch die Umgebung von Campobasso erkunden willst, bieten sich diese Aktivitäten an, um die Region Molise noch besser kennenzulernen.

Mit nur einem Klick kannst du anhand der detaillierten Beschreibungen und Bewertungen herausfinden, welche Tour die richtige für dich ist.

So wird das Wetter in Campobasso

Zu einem perfekten Städtetrip oder einem Ausflug in die Berge gehören neben einem guten Hotel und spannenden Aktivitäten natürlich auch gutes Wetter. So wird das Wetter in Campobasso in den nächsten Tagen.

CAMPOBASSO WETTER

Für eine langfristige Reiseplanung kannst du in diesem Klimadiagramm die historischen Wetterdaten (monatliche Temperaturen und Niederschläge) ablesen, um die beste Reisezeit für dich und deinen Urlaub zu finden. I.d.R. liegt sie für einen Städtetrip oder Wanderungen bei schönem Wetter zwischen Mai und Oktober. Von November bis April kommen Wintersportler auf ihre kosten.

Campobasso Italien Wetter

Tipps für die Anreise

Da Molise touristisch nicht so stark frequentiert ist wie andere italienische Regionen, verfügen weder Campobasso noch andere Städte in der Region über einen eigenen Flughafen.

Daher ist es ratsam, von Deutschland aus einen Flug zu den nächstgelegenen Flughäfen in Neapel oder Pescara zu buchen und ab da einen Mietwagen oder den Zug zu nehmen.

> Günstige Flüge zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Sowohl von Neapel als auch Pescara beträgt die Fahrzeit nach Campobasso mit dem Auto rund zwei Stunden.

Alternativ kannst du von den genannten Flughäfen oder anderen nahegelegenen Städten wie Rom, Isernia und Termoli auch mit dem Zug anreisen. Bei Trenitalia findest du die besten Verbindungen und Preise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.