Umgeben von drei Seen erhebt sich die Renaissance-Stadt Mantua am Ufer des Flusses Mincio in der Lombardei. Der ehemalige Herrschaftssitz der mächtigen Adelsfamilie Gonzaga ist reich an bedeutenden Sehenswürdigkeiten und vereint imposante Bauwerke mit schönen Landschaften wie kaum eine andere Stadt in Norditalien.

Die besten Tipps für Mantua in Italien

Mantua (italienisch Mantova) ist eine Stadt mit rund 50.000 Einwohnern in der italienischen Region Lombardei. Sie liegt zwischen Gardasee und Po am Fluss Mincio und wird von drei künstlich angelegten Seen umgeben.

Seit 2008 sind die Altstädte von Mantua und Sabbioneta aufgrund ihrer architektonischen und historischen Relevanz im Bezug auf die Renaissance Teil des UNESCO-Welterbes.

Zu den Highlights der Renaissance-Stadt zählen der Palazzo Ducale, der Dom von Mantua, die Basilika Sant’Andrea und der Palazzo Te. Ein Stadtrundgang durch Mantua lässt sich dank der kurzen Wege auch an einem Tag absolvieren. Aber auch die Umgebung der Stadt hat mit schönen Orten wie dem Parco del Mincio, Sabbioneta und dem Gardasee viel zu bieten.

Nachfolgend findest du empfehlenswerte Hotels, interessante Sehenswürdigkeiten, schöne Ausflugsziele, eine interaktive Karte zur Orientierung, Tipps zur Anreise sowie die Wetteraussichten und beste Reisezeit für Mantua.

Viel Spaß beim Stöbern!

Mantua Italien
Mantua zählt zu den bedeutenden Renaissance-Städten in Italien

Empfehlenswerte Hotels in Mantua

Falls du noch auf der Suche nach einem gemütlichen, gut gelegenen und schönen Hotel in Mantua bist, habe ich folgende Empfehlungen für dich: das stilvolle Hotel Casa Poli, das schlichte und super zentrale Hotel Broletto und das luxuriöse Grand Hotel San Lorenzo

Mantua Hotel Casa Poli
© Booking.com

Hotel Casa Poli (4*)

Das Designhotel Casa Poli befindet sich in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und liegt zwischen dem historischen Zentrum und dem Palazzo del Te. Die Zimmer sind geräumig und stilvoll eingerichtet. Morgens wird dir ein italienisches Frühstück mit frischem traditionellem Gebäck aus Mantua serviert.

>> Preise und Verfügbarkeit prüfen

Mantua Hotel Broletto
© Booking.com

Hotel Broletto (3*)

Das Hotel Broletto befindet sich mitten im historischen Zentrum von Mantua, nur wenige Meter von Sehenswürdigkeiten wie dem Palazzo Ducale entfernt. Die Zimmereinrichtung ist schlicht aber sehr gemütlich. Manche Zimmer haben sogar über einen Balkon. Morgens gibt es dort ein typisch-italienisches Frühstück.

>> Preise und Verfügbarkeit prüfen

Grand Hotel San Lorenzo Mantua
© Booking.com

Grand Hotel San Lorenzo (4*)

Das Grand Hotel San Lorenzo liegt direkt an der zentralen Piazza delle Erbe, bietet Parkmöglichkeiten und eignet sich perfekt zur Erkundung der Stadt. Aus den großzügigen Zimmern und Suiten hast du einen tollen Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten und kannst auf deiner Dachterrasse oder in deinem Whirlpool relaxen.

>> Preise und Verfügbarkeit prüfen

>> Noch mehr empfehlenswerte Hotels und Unterkünfte in Mantua findest du hier.

Top Sehenswürdigkeiten in und um Mantua

Piazza Sordello: Das Herz der Altstadt

Die große Piazza Sordello gilt als das Herz der Altstadt von Mantua. Sie liegt im Nordosten der Stadt und wird von vielen historisch relevanten Gebäuden wie dem Palazzo Ducale und dem Dom flankiert.

Außerdem befinden sich an der Piazza Sordello das aus Guiseppe Verdis gleichnamiger Oper bekannte Haus des Rigoletto, der bischöfliche Palast Palazzo Bianchi und das archäologische Museum Museo Archeologico Nazionale di Mantova.

Piazza Sordello Mantua
Abendspaziergang zur Piazza Sordello

Palazzo Ducale: Residenz der Familie Gonzaga

Der herzogliche Palast Palazzo Ducale an der Piazza Sordello im Nordosten der Altstadt diente früher als Residenz der Familie Gonzaga, unter deren Herrschaft Mantua zu einer der bedeutendsten Städte der Renaissance heranwuchs.

Der riesige Palast, der übrigens über rund 500 Zimmer verfügt, ist heute ein Museum, in dem du Kunstwerke großer italienischer Künstler wie Pisanello, Raffael und Giulio Romano bewundern kannst. Von besonderer Bedeutung sind die Fresken des Künstlers Andrea Mantegna in der Camera degli Sposi (deutsch: Schlafzimmer der Vermählten).

Auf der Ostseite des Palastes befindet sich das Schloss des heiligen Georgs (Castello di San Giorgio). Es wurde zwischen 1395 und 1406 zu Verteidigungszwecken als Erweiterung des Palazzo Ducale erbaut.

Auch die 1572 fertiggestellte Basilika Santa Barbara ist Teil des Palast-Komplexes. Sie diente als Hofkirche und Grabstätte der Familie Gonzaga bzw. der Herzöge von Mantua.

>> Private Führung durch den Palazzo Ducale und das Castello di San Giorgio

Palazzo Ducale Mantua
Auf der Piazza Castello im Innenhof des Palazzo Ducale

Dom von Mantua: Kathedrale des Apostel Petrus

Der Dom von Mantua befindet sich ebenfalls an der Piazza Sordello und ist dem heiligen Apostel Petrus geweiht, weshalb er auch als Cattedrale San Pietro bekannt ist.

Die ursprünglich frühchristliche Kirche wurde genau wie ihr freistehender Glockenturm im 15. Jahrhundert wieder auf- bzw. umgebaut und anschließend unter der Herrschaft von Francesco I. Gonzaga erweitert. Ihre heutige Fassade wurde jedoch erst im 18. Jahrhundert überarbeitet, was die Außenansicht weder besonders schön noch stimmig erscheinen lässt.

Im umso schöneren und beeindruckenden Inneren des Doms kannst du dafür zahlreiche bedeutende Kunstwerke und Gräber berühmter Persönlichkeiten besichtigen.

Dom von Mantua
Der Dom von Mantua

Piazza delle Erbe: Markt und Gerichtsplatz

Die Piazza delle Erbe befindet sich nur wenige hundert Meter südwestlich der Piazza Sordello und ist der historische Markt- und Gerichtsplatz der Stadt.

An ihrer Ostseite befindet sich der Palazzo della Ragione. Er wurde zwischen 1242–1250 erbaut und diente als Rathaus, Gerichtsgebäude und Markthalle. Eingerahmt wird der Palast durch den rund 200 Jahre später erbauten Glockenturm Torre dell’Orologio zu seiner Linken und den aus dem Jahr 1227 stammenden Palazzo del Podestà zu seiner Rechten.

Auch die beiden imposanten Sakralbauten Basilica di Sant’Andrea und Rotonda di San Lorenzo sowie das Casa del Mercante (Haus des Händlers) befinden sich an der Piazza.

Piazza delle Erbe und Palazzo della Ragione Mantua
Die Piazza delle Erbe und der Palazzo della Ragione mit dem Torre dell’Orologio

Rotonda di San Lorenzo: Älteste Kirche der Stadt

Ebenfalls an der Piazza delle Erbe, genauer gesagt direkt neben dem Torre dell’Orologio steht die auf einem antiken Rundbau errichtete Rotonda di San Lorenzo. Sie wurde im 11. Jh. erbaut, ist somit vermutlich die älteste Kirche Mantuas und verfügt, wie iher Name vermuten lässt, über einen runden Grundriss.

In ihrem Inneren befindet sich ein Matroneum (ein separater Patz für Nonnen und Frauen der vornehmer Männer in Abgrenzung zu ihren männlichen Pendants) sowie Überreste byzantinischer Fresken.

Rotonda di San Lorenzo Mantua
Die Rotonda di San Lorenzo befindet sich neben dem Palazzo della Ragione

Basilica di Sant’Andrea: Größte Kirche Mantuas

Die von Leon Battista Alberti entworfene Basilika Sant’Andrea ist die größte Kirche in Mantua und gilt als eines der herausragenden Werke der italienischen Renaissance. Ihr Bau begann im Jahr 1472 und dauerte insgesamt 328 Jahre.

In einer der Kapellen der Basilika ist der Maler Andrea Mantegna begraben und ihre Krypta beherbergt zwei heilige Vasen, die das Blut Christi enthalten sollen.

Basilika Sant'Andrea Mantua
Die Basilika Sant’Andrea in der Abendsonne

Teatro Bibiena: Theater trifft Wissenschaft

Einige hundert Meter östlich der Piazza delle Erbe, nahe des Ufers des Lago Inferiore befindet sich das wunderschöne Teatro Scientifico, das seinem Erbauer Antonio Galli Bibiena den Beinamen Teatro Bibiena verdankt.

Es wurde zwischen 1767 und 1769 erbaut und diente nicht nur für Theatervorführungen sondern auch auch zur Durchführung wissenschaftlicher Experimente. Eingeweiht wurde das Theater übrigens durch im Zuge eines Konzerts von Wolfgang Amadeus Mozart im Jahr 1770.

Teatro Bibiena Mantua
Führung durch das Teatro Bibiena

Giardini di Piazza Virgiliana: Park des Vergil

Im Norden des Stadtzentrums liegen die Giardini di Piazza Virgiliana. Dabei handelt es sich um einen sehr schön angelegten und gut gepflegten Park, der dem aus Mantua stammenden Dichter Vergil gewidmet ist und zum Spazieren, Entspannen und Lesen unter Bäumen einlädt.

Im oberen Teil des Parks steht das Denkmal Monumento a Virgilio und gleich dahinter, direkt am Ufer des Lago di Mezzo befindet sich der Science Park (Parco della Scienza) mit kleinen Experimenten zum selber durchführen.

Palazzo Te: Lustschloss der Familie Gonzaga

Ganz im Süden Mantuas befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit, die du dir bei einem Besuch der Stadt auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Der Palazzo Te wurde zwischen 1525 und 1535 unter der Leitung des Architekten und Malers Giulio Romano erbaut und was das Lustschloss und Theater der Familie Gonzaga. Besonders hervorzuheben sind Romanos Malereien in den Sälen Sala del Sole (Saal der Sonne), der Sala dei Cavalli (Saal der Pferde) und Sala di Amore e Psiche (Saal der Liebe und Psyche).

Heute beherbergt der Palazzo die Fondazione Palazzo Te und das International Centre of Art and Culture of Te Palace mit bedeutenden Ausstellungen und Sammlungen.

>> Private Führung durch den Palazzo del Te

Palazzo del Te
Der Palazzo del Te war das Lustschloss der Familie Gonzaga

Parco del Mincio: Grüne Oase

Mantua wird vom Fluss Mincio, einem Nebenfluss des Pos umflossen. Rund um die Stadt speist der Fluss die drei künstlich angelegten Seen Lago Inferiore, Lago di Mezzo und Lago Superiore. Vor allem an den städtischen Ufern der beiden erstgenannten gibt es schöne Parks mit langen Uferpromenaden, die zu Spaziergängen und Bootsfahrten auf den Seen einladen.

Auch über die städtischen Parks hinaus hat die Natur rund um den Mincio viel zu bieten. Sowohl im östlich der Stadt gelegenen Riserva Regionale Vallazza als auch in den westlich gelegenen Riserva Naturale Valli del Mincio und Riserva Naturale Statale Bosco Fontana gibt es wunderschöne Fahrrad- und Wanderwege.

Parco del Mincio
Im Parco del Mincio kannst du sogar Störche beobachten

Shopping im Mantua Outlet Village

Keine Sehenswürdigkeit im klassischen Sinne, aber dennoch einen Besuch wert ist das Outlet Center Mantova Village. Es befindet sich in einem Industriegebiet ca. 15 Kilometer südöstlich der Altstadt und heißt dich mit seinen zahlreichen Markenstores, die ihre Waren zu vergünstigten Preisen anbieten, willkommen.

Sabionetta: Festungsstadt der Gonzaga

Rund 30 Kilometer südwestlich von Mantua liegt die kleine Gemeinde Sabbioneta. Auch sie befand sich im 16. Jahrhundert unter der Herrschaft der Familie Gonzaga und gilt als bedeutendes Zeugnis der Renaissance.

Die damalige Idealstadt ist dank ihres Zentrums mit vielen historischen Bauwerken sowie ihrer imposanten, gut erhaltenen Stadtmauer ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes und ein sehr interessantes Ausflugsziel.

Sabbioneta
Die Festungsstadt Sabbioneta liegt ca. 30 Kilometer südwestlich von Mantua

Ein Ausflug von Mantua zum Gardasee

Nur knappe 40 Kilometer nördlich von Mantua liegt der berühmte Gardasee (Lago di Garda). Er ist der größte See Italiens und bekannt für sonnenüberflutete Berghänge, an denen Oliven und Zitrusfrüchte wachsen, malerische Dörfer und kristallklares Wasser.

Die Gemeinde Peschiera del Garda am Südufer des Sees erreichst du mit dem Auto in weniger als einer Stunde. Alternativ kannst du dir auch ein Fahrrad mieten und auf einem Fahrradweg, der über ca. 45 Kilometer am Mincio entlang führt zum See radeln.

Alles rund um den Gardasee erfährst du in meinem Gardasee-Reiseführer.

Mantua Gardasee
Peschiera am Gardasee liegt nur wenige Kilometer nördlich von Mantua

Interaktive Mantua-Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Mantua die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Plätze, Parks und anderen Orte in und um Mantua für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende für mehr Details einblenden.

Anreise

Die Anreise nach Mantua ist Dank der guten Infrastruktur in der Lombardei und Norditalien sowohl über die Straße als auch über die Schiene und durch die Luft problemlos möglich.

Mit dem Auto erreichst du Mantua im Normalfall am schnellsten über Österreich und die norditalienische Autobahn A22, die vom Brennerpass durch Trentino-Südtirol und weiter bis nach Modena führt. Alternativ kannst du auch durch die Schweiz über die Autobahn A2 und den Gotthardtunnel oder die A13 und den San Bernadino Tunnel bis nach Mailand und von dort aus weiter nach Osten fahren.

Natürlich verfügt Mantua – wie alle größeren Städte in der Lombardei – auch über einen Bahnhof. Du erreichst die Stadt mit dem Zug z.B. über die Verbindung Zürich-Como-Mailand-Cremona oder aber über Innsbruck-Bozen-Trient-Verona. Zugverbindungen und Tickets findest du bei der Deutschen Bahn oder Trenitalia.

Für die Anreise mit dem Flugzeug eignen sich gleich mehrere Flughäfen in der Umgebung von Mantua. Dabei handelt es sich um die Flughäfen von Verona (40 km), Parma (70 km), Bologna (110 km), Bergamo (130 km) und Mailand-Linate (150 km).

>> Die besten Flugverbindungen und Tickets zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Mantua Wetter

Zu einem perfekten Städtetrip gehören neben einer guten Unterkunft und interessanten Sehenswürdigkeiten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Mantua in den nächsten Tagen:

MANTUA WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mitte April und Ende Oktober.

Mantua Italien Wetter
Noch mehr Informationen findest du auf meteoblue.com

Außergewöhnliche Aktivitäten

Mit besonderen Aktivitäten wie einer Führung durch die Altstadt, den Palazzo Ducale und den Palazzo Te hast du die Möglichkeit, deinen Aufenthalt in Mantua zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Dabei profitierst du vom Wissen der einheimischen Guides und Experten, um die Stadt und ihre Geschichte von einer ganz neuen Seite kennenzulernen.

Italien Entdecken

Ich hoffe, mein kleiner Mantua-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.