Venedig Italien

Venedig

Venedig ist eine Stadt in Venetien und zählt mit seinen Kanälen, Brücken und Prachtbauten zu den romantischsten, schönsten und sehenswertesten Städten der Welt.

In diesem Reiseführer präsentiere ich dir meine besten Tipps für Urlaub in Venedig: die schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten mit Karte, empfehlenswerte Unterkünfte, beliebte Aktivitäten, Tipps für die Anreise sowie die Wetteraussichten und besten Reisezeiten.

Urlaubstipps für Venedig in Italien

Venedig (italienisch Venezia) ist eine nordostitalienische Stadt mit ca. 260.000 Einwohnern und Hauptstadt der Region Venetien. Sie liegt ca. 30 Kilometer südlich von Treviso und 35 Kilometer östlich von Padua.

Ihre zum UNESCO-Welterbe gehörende Altstadt liegt auf 127 Inseln in der Lagune von Venedig, ist durch ca. 175 Kanäle getrennt und durch fast 400 Brücken miteinander verbunden. Die besondere Historie und die einzigartige Bauweise haben Venedig die Beinamen „La Serenissima“ (die Durchlauchteste) und „schwimmende Stadt“ eingebracht.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Venedig zählen der Markusplatz mit dem Markusdom und dem Markusturm, der Dogenpalast mit der Seufzerbrücke, der von der Rialtobrücke überspannte Canal Grande sowie viele weitere Brücken, Kirchen, Paläste, Theater und Museen.

Sie verteilen sich auf die sechs Sestrieri (Bezirke) San Marco, Castello und Cannaregio rechts (nördlich und östlich) sowie San Polo, Dorsoduro und Santa Croce links (südlich und westlich) des Canal Grande sowie auf einige weitere Inseln in der Lagune.

Venedig Italien Urlaub
Jeder sollte in seinem Leben einmal Urlaub in Venedig gemacht haben

Meine Venedig Top Tipps:

Als Unterkunft empfehle ich dir das direkt am Canal Grande gelegene 4-Sterne-Hotel H10 Palazzo Canova mit Dachterrasse und tollem Blick auf die Stadt.

Mit dem Venedig-Pass erhältst du Zugang zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und einen Rabatt auf weitere Kultur- und Unterhaltungsangebote.

Falls du mit dem Flugzeug anreisen möchtest, findest du hier günstige Flüge zum Flughafen Venedig Tessera.

Venedig Italien Karte
Venedig liegt ganz im Osten der norditalienischen Region Venetien

Sehenswürdigkeiten in Venedig

Markusplatz mit Markusdom und Markusturm

Die 175 m lange und bis zu 82 m breite Markusplatz (Piazza San Marco) ist der wichtigste und bekannteste Platz in ganz Venedig.

Darüberhinaus ist er der einzige Platz in Venedig, der als „Piazza“ bezeichnet wird, da alle anderen Plätze der Stadt ursprünglich nicht gepflastert waren und deshalb nur als „Campi“ (Felder) bezeichnet werden.

Da der Platz nur wenige Zentimeter über dem Meeresspiegel liegt, wird er bei Hochwasser immer wieder überflutet. Gummistiefel können bei einem Besuch in Venedig Gold wert sein.

>> Hier findest du die besten Tickets und Führungen rund um den Markusplatz

Markusplatz Venedig
Der Markusplatz ist Venedigs größter und bekanntester Platz

Eine der Hauptattraktionen an der Piazza San Marco ist der Markusdom (Basilica di San Marco) mit seinem freistehenden Glockenturm, dem Markusturm (Campanile di San Marco).

Der heutige Markusdom wurde in den Jahren 1063–1094 errichtet und seitdem mehrfach ausgebaut, sodass das Jahr 1617 als sein Fertigungsjahr gilt. Die Mosaiken auf Goldgrund im Inneren des Doms gehören zu den größten zusammenhängenden Mosaikflächen der Welt.

>> Hier kannst du Tickets und Führungen für den Markusdom buchen

Einige Meter vor dem Markusdom befindet sich der Markusturm. Der knapp 97 Meter hohe freistehende Glockenturm ist das höchste Gebäude Venedigs und seine Turmspitze diente früher auch als Leuchtturm.

Er ist das Wahrzeichen der Stadt Venedig und war das Vorbild für viele ähnliche Turmbauten in den ehemaligen Herrschaftsgebieten der Republik z.B. Piran in Slowenien oder Rovinj in Kroatien.

Neben dem Markusturm kannst du am Markusplatz auch noch seinen Uhrturm St. Markus (Torre dell’Orologio) besichtigen. Er stammt aus dem 15. Jahrhundert und hat ein astronomisches Zifferblatt aus blauem Lapislazuli.

>> Hier findest du Eintrittskarten für den Markusturm

Darüberhinaus kannst du rund um den Markusplatz viele berühmte Cafés wie das Caffè Florian oder das Museo Correr mit venezianischer Kunst und vielen Antiquitäten besuchen.

Markusdom und Markusturm Venedig
Der Markusdom mit dem 97 Meter hohen Markusturm

Dogenpalast und die Seufzerbrücke

Direkt neben dem Markusdom, an der Piazzetta San Marco, der südlichen Verlängerung des Markusplatzes, befindet sich der Dogenpalast (Palazzo Ducale).

Der Palast war seit dem neunten Jahrhundert das Zentrum der weltlichen Macht in der Republik Venedig. Er war Sitz des Dogen (das Staatsoberhaupt von Venedig) und der Regierungs- und Justizorgane.

Die aufwendig gestaltete Fassade sowie die prunkvoll ausgestatteten Innenräume stehen exemplarisch für die charakteristische Selbstwahrnehmung und Außendarstellung der Republik Venedig.

>> Hier kannst du Eintrittskarten und Führungen für den Dogenpalast buchen

Dogenpalast Venedig
Der Dogenpalast ist eines der prunkvollsten Gebäude in Venedig

An seiner Ostseite verbindet die elf Meter lange, aus weißem Kalkstein gefertigte Seufzerbrücke (Ponte dei Sospiri) den Dogenpalast mit dem Gefängnis im Palazzo delle Prigioni.

Ihren Namen erhielt die Brücke, da man sich vorstellte, dass Gefangene auf dem Weg zu ihren Zellen dort seufzend einen letzten Blick auf die Lagune bzw. in die Freiheit werfen konnten.

Den besten Blick auf die Seufzerbrücke hast du von der Brücke Ponte della Paglia, an der Riva degli Schiavoni den Kanal Rio di Palazzo überquert.

Gegenüber des Dogenpalasts, befindet sich auch noch die Alte Bibliothek (Libreria Vecchia). Sie ist heute besser als Biblioteca Nazionale Marciana (Nationale Markus-Bibliothek) bekannt und zählt mit knapp einer Million Exemplaren zu den größten Nationalbibliotheken Italiens.

Seufzerbrücke Venedig
Die Seufzerbrücke verbindet den Dogenpalast mit dem Gefängnis

Canal Grande und die Rialtobrücke

Südwestlich des Markusplatzes und des Dogenpalasts beginnt der Canal Grande (Großer Kanal), die bekannteste Wasserstraße Venedigs und Rückgrat des historischen Stadtzentrums.

In den etwa vier Kilometer langen und zwischen 30 und 70 Meter breiten Kanal münden insgesamt rund 45 weitere Kanäle und er wird von insgesamt vier Brücken überspannt.

Die bekannteste und zugleich älteste dieser Brücken ist die Rialtobrücke (Ponte di Rialto). Sie ist 48 Meter lang, 22 Meter breit und hat eine Durchfahrtshöhe von fast acht Metern.

Sie befindet sich im gleichnamigen Stadtteil Rialto, in dem jeden Morgen der berühmte Fisch- und Gemüsemarkt Mercato di Rialto stattfindet.

>> Hier findest du die besten Angebote für Gondelfahrten auf dem Canal Grande und anderen venezianischen Wasserstraßen

Rialtobrücke Canal Grande Venedig
Die Rialtobrücke ist die älteste und bekannteste Brücke über den Canal Grande

Die drei weiteren Brücken über den Canal Grande sind die Ponte della Costituzione, die Ponte degli Scalzi und die Ponte dell’Accademia.

Entlang seiner Ufer wird der Canal Grande von etwa 200 Adelspalästen aus rotem und weißem Marmor gesäumt. Einige davon werden heute als Museen und Ausstellungsräume genutzt. Zu den schönsten und bekanntesten zählen:

  • Ca’ Rezzonico: alter Palast mit historischen Kunstwerken und Möbeln
  • Palazzo Grassi: Moderne Kunst aus dem 17. Jh.
  • Ca’ d’Oro: Kunstmuseum in Palast aus dem 15. Jh. mit prunkvoller goldverzierter Fassade
  • Ca‘ Pesaro: Renaissancepalast mit Kunstsammlungen
  • Fondaco dei Turchi: Venedigs ältester Stadtpalast und heute Sitz des naturhistorischen Museums (Museum Museo di Storia Naturale Giancarlo Ligabue
Ca’ d’Oro Venedig
Das Ca’ d’Oro am Canal Grande beherbergt ein Museum für venezianische Kunst

Palazzo Contarini del Bovolo

Ein ganz besonderer Palast, der sich nicht am Ufer des Canal Grande befindet, ist der Palazzo Contarini del Bovolo im Zentrum des Sestriere San Marco.

Er stammt aus dem Jahr 1499 und verdankt seinen Namen der Wendeltreppe Scala Contarini del Bovolo, die sich wie ein Schneckenhaus (venezianisch bovolo) an seiner Außenwand nach oben windet.

Am oberen Ende der Wendeltreppe erwartet dich ein schöner Arkaden-Balkon samt herrlicher Aussicht über die Dächer Venedigs.

>> Hier gibt es Tickets für die Scala Contarini del Bovolo

Palazzo Contarini del Bovolo Venedig
Der Palazzo Contarini del Bovolo verdankt seinen Namen seiner „Schneckenhaus-förmigen“ Wendeltreppe

Teatro la Fenice und Teatro Malibran

Venedig ist nicht nur architektonisch sondern auch musikalisch eine Reise wert. Bereits seit dem 16. Jahrhundert gilt es als Zentrum der abendländischen Kirchen- und Instrumentalmusik.

Seit dem 17. Jahrhundert gewann die Stadt an Bedeutung in den Bereichen Oper und Theater. Daher kannst du dort auch einige Theater, Opern- und Konzerthäuser besuchen.

Eines der schönsten Opernhäuser in Venedig ist das bereits 1678 eröffnete Teatro di San Giovanni Grisostomo, das mittlerweile den Namen Teatro Malibran trägt.

Das im 18. Jahrhundert eröffnete, durch mehrere Brandkatastrophen zerstörte und immer wieder aufgebaute Teatro la Fenice verdankt seinen Namen dem Phönix (la fenice), der aus der Asche steigt zählt zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt.

>> Hier kannst du Eintrittskarten und Führungen für das Teatro la Fenice buchen

Teatro La Fenice Venedig
Das Teatro la Fenice ist das berühmteste Theater in Venedig

Basilica dei Santi Giovanni e Paolo

Die Basilica dei Santi Giovanni e Paolo (auch San Zanipolo) befindet sich im Sestriere Castello und ist mit über 100 Metern Länge und 35 Metern Höhe die größte Kirche in Venedig.

Sie war im Mittelalter die Grabeskirche der Dogen sowie weiterer wichtiger Persönlichkeiten und auch heute noch kannst du viele ihrer Gräber im Inneren der Kirche begutachten.

Direkt neben dem imposanten Sakralbau befindet sich die ehemalige Scuola Grande di San Marco, in der sich heute das Krankenhaus Ospedale SS. Giovanni e Paolo befindet.

Basilica dei Santi Giovanni e Paolo Venedig
Die Basilica dei Santi Giovanni e Paolo Venedig und die ehemalige Scuola Grande di San Marco

Libreria Acqua Alta

Nur wenige Meter südlich der Basilica dei Santi Giovanni e Paolo befindet sich die Bücherei Libreria dell’Acqua Alta, die mittlerweile leider kein echter Geheimtipp mehr ist.

Der Name der Buchhandlung ist Programm, da sie regelmäßig dem Hochwasser (acqua alta) zum Opfer fällt, was die Stapel durchnässter Bücher in ihrem Innenhof bezeugen können.

In ihrem leicht chaotischen aber sehr gemütlichen Inneren erwarten dich Bücher aus aller Welt, Postkarten und einige Katzen, die dir während deines Besuchs um die Beine streichen.

Libreria Acqua Alta Venedig
Die Libreria Acqua Alta zählt zu den ungewöhnlichsten Orten in Venedig

Jüdisches Viertel (Ghetto Ebraico)

Ganz im Norden der Altstadt, genauer gesagt im Sestriere Cannaregio, befindet sich das Ghetto Ebraico, ein jüdisches Wohnviertel – wahrscheinlich das älteste in Europa – mit zwei Synagogen.

Alles rund um die Geschichte und Kultur des jüdischen Venedigs erfährst du im Museo Ebraico di Venezia, einem kleinen Museum mit koscherem Café und Synagogen-Führungen.

Am nahen Cannaregio-Kanal kannst du die historische Fußgängerbrücke Ponte delle Guglie mit Wasserspeiern und einer schön gemeißelten Balustrade bewundern / überqueren.

>> Führung durch das jüdische Viertel mit Eintrittskarte für die Synagoge

Jüdisches Ghetto Venedig
Spaziergang durch das frühere jüdische Ghetto

Santa Maria Gloriosa dei Frari

Die Basilika Santa Maria Gloriosa dei Frari ist neben der Basilica dei Santi Giovanni e Paolo eine der größten und beeindruckendsten gotischen Kirchen in Venedig.

Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist mit zwei Hauptwerken des berühmten Malers Tizian, dessen Grabmal sich ebenfalls in der Kirche befindet, ausgestattet.  

Westlich der Kirche befinden sich die Scuola Grande di San Rocco mit Werken Tintorettos und das Leonardo da Vinci Museum mit vielen Erfindungen des Universalgenies.

Santa Maria Gloriosa dei Frari
In der Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari kannst du zwei Hauptwerke Tizians bestaunen

Gallerie dell’Accademia und Ponte dell’Accademia

Die Gallerie dell’Accademia (auch nur Accademia genannt), sind ein Museum, das die weltweit größte Sammlung venezianischer Malerei beherbergt.

Die Sammlungen und Ausstellungen verteilen sich auf die Räume der drei Gebäude des historischen Santa Maria della Carità-Komplexes: die Kirche, das Kloster und die Scuola Grande.

Sie umfassen Werke großer venezianischer und italienischer Künstler wie Tizian, Bassano, Bellotto Giorgione, Pittoni und Vivarini.

Die Gallerie dell’Accademia findest du ebenfalls im Sestiere Dorsoduro am südlichen Ufer des Canal Grande, direkt an der extrem beeindruckenden Ponte dell’Accademia.

Ponte dell’Accademia Venedig
Die Ponte dell’Accademia überspannt den Canal Grande und führt zu den Museen Gallerie dell’Accademia

Peggy Guggenheim Collection

Die Peggy Guggenheim Collection ist ein 1980 eröffnetes Museum für moderne Kunst. Es befindet sich im Palazzo Venier dei Leoni am Canal Grande.

Peggy Guggenheim erwarb den einstöckigen Palast im Jahr 1949 und nutzte ihn schon damals nicht nur als Wohn- sondern auch als Ausstellungsraum.

Sie lebte bis an ihr Lebensende in Venedig und wurde gemeinsam mit ihren Hunden im Garten des Museum beigesetzt. Ihre Sammlung hinterließ sie der Solomon R. Guggenheim Foundation.

Im Museum kannst du heute Werke von Pablo Picasso und Wassily Kandinsky sowie weiteren Künstlern bestaunen. Darüberhinaus werden dort Sonderausstellungen gezeigt.

>> Hier kannst du deine Eintrittskarte für die Peggy Guggenheim Collection buchen

Peggy Guggenheim Collection Venedig
Blick auf die Peggy Guggenheim Collection vom Wasser aus

Santa Maria della Salute

An der Spitze des Sestriere Dorsoduro und der südlichen Einfahrt bzw. Ausfahrt des Canal Grande erhebt sich die imposante Kirche Basilica di Santa Maria della Salute.

Im Jahre 1630 wütete in Venedig die Pest, sodass sich der damalige Doge Nicolò Contarini entschloss, zu Ehren der Madonna eine Kirche zu erbauen, damit sie die Stadt von der Pest befreie.

Der venezianische Architekt Baldassare Longhena gewann den Ausschreibungswettbewerb und arbeitete sein ganzes Leben am Bau der barocken Kirche, die im Jahr 1687, fünf Jahre nach seinem Tod geweiht wurde.

Zum Dank für die Rettung vor der Pest wird jedes Jahr ab dem 21. November ein mehrtägiges Fest zu Ehren der Madonna gefeiert. In dieser Zeit finden ununterbrochen Gottesdienste statt.

Direkt neben der Kirche befindet sich die Punta della Dogana, ein modernes Kunstmuseum, das in den Gebäuden des alten Zollamtes untergebracht ist.

Santa Maria della Salute Venedig
Die imposante Kirche Santa Maria della Salute am Punta della Dogana

Giudecca und Il Redentore

Südlich von Dorsoduro liegt die ebenfalls zu diesem Sestriere gehörende Inselgruppe Giudecca, die nicht ganz so überlaufen wie der Rest des historischen Venedigs ist. 

Das berühmteste Bauwerk auf Giudecca ist die Kirche Il Redentore (eigentlich Chiesa del Santissimo Redentore), die von Andrea Palladio aus weißem Marmor zum Gedenken an die Pestepidemie erbaut wurde.

Ebenfalls sehenswert ist das Casa dei Tre Oci, ein neugotischer Palast mit drei Bogenfenstern, in dem verschiedene Fotografie- und Kunstausstellungen stattfinden.

Il Redentore Giudecca Venedig
Blick auf die Inselgruppe Giudecca mit der Kirche il Redentore

San Giorgio Maggiore

Östlich der Inselgruppe Giudecca liegt die Insel San Giorgio Maggiore mit der gleichnamigen San Giorgio Maggiore-Kirche und der dazugehörigen Benediktinerabtei.

Die Ursprünge des Klosters gehen zurück ins Jahr 982, die heutige Klosterkirche wurde aber erst 1610 geweiht. Ihr Kirchturm erinnert an den Markusturm am gegenüberliegenden Ufer.

Vom Turm der Chiesa di San Giorgio Maggiore hast du einen fantastischen Ausblick auf das historische Stadtzentrum und die gesamte Lagune Venedigs.

San Giorgio Maggiore Kirche Venedig
Blick auf San Giorgio Maggiore mit der gleichnamigen Kirche

Das Arsenal

Das von Mauern und Türmen umgebene Arsenal (Arsenale) diente im Mittelalter als Werft und Marinestützpunkt der damaligen Seerepublik Venedig.

Der ab dem Jahr 1104 errichtete Gebäudekomplex für den Schiffsbau befindet sich im Sestriere Castello und gilt als größter europäischer Produktionsbetrieb vor der Industrialisierung. 

Heute beherberg das Arsenal ein Institut der italienischen Marine, ein Schifffahrtsmuseum und diverse Ausstellungsräume.

Arsenal Venedig
Eingang zum Arsenale, der ehemaligen Werft der venezianischen Marine

Giardini della Biennale

Die Giardini della Biennale (deutsch: Gärten der Biennale) sind eine weitläufige, ruhige Garten- und Parkanlage, die sich ebenfalls im südöstlichen Stadtteil Castello befindet.

Die Gärten sind Schauplatz der alle zwei Jahre (ungerade Jahreszahlen) von Juni bis November stattfindenden, internationalen Kunstausstellung Biennale di Venezia.

Neben der Kunstbiennale gibt es mittlerweile auch eine Architekturbiennale, die in den geraden Jahreszahlen abgehalten wird.

Auch wenn gerade keine Biennale stattfindet, lohnt sich ein Spaziergang durch die weitläufige Parkanlage vorbei an den nationalen Ausstellungspavillons.

>> Hier findest du Tickets für die aktuelle Biennale di Venezia

Giardini della Biennale Venedig
Zwischenstopp an den Giardini della Biennale

Venedigs Strand (Lido di Venezia)

Die Lagune von Venedig wird von den beiden langgezogenen Inseln Lido di Venezia (im Norden) und Pellestrina (im Süden) begrenzt.

Vor allem Lido di Venezia hält dabei, was ihr Name (Lido = Strand) verspricht. Die Sandstrände im Nordosten der Insel machen sie zu einem beliebten Badeort für Einheimische und Touristen.

Wenn du deinen Venedig-Aufenthalt mit einem längeren Strandurlaub verbinden möchtest, empfiehlt sich eine Weiterreise zur östlich der Stadt gelegenen Landzunge

Auf dieser befinden sich viele schöne Strände und einige der beliebtesten Badeorte Venetiens und ganz Italiens wie Jesolo, Caorle und Bibione.

Venedig Strand Lido di Venezia
Früh morgens am Lido di Venezia

Murano

Neben dem historischen venezianischen Stadtzentrum hat die Lagune von Venedig noch einige weitere interessante und sehenswerte Inselgruppen, die du besuchen solltest, zu bieten.

Eine davon ist das aus sieben Inseln bestehende Murano, das vor allem für die Glasherstellung und -kunst bekannt ist.

Neben dem dortigen Glasmuseum Murano kannst du dort auch den Leuchtturm von Murano sowie die Kirche Duomo Basilica dei Santi Maria e Donato besuchen.

>> Hier gibt es Eintrittskarten für das Glasmuseum in Murano

Duomo Basilica dei Santi Maria e Donato Murano
Der Duomo Basilica dei Santi Maria e Donato in Murano

Burano

Burano liegt hinter Murano und besteht aus nur vier Inseln. Das kleine Dorf ist vor allem für seine bunte Häuserfronten und einen schief anmutenden Kirchturm bekannt.

Darüberhinaus sind auch die von dort kommenden Spitze (Kleidung) berühmt. Alles über die Kunst und Geschichte der Spitze kannst du im Lace Museum erfahren.

Noch ein Stückchen hinter Burano liegt Torcello mit der von zahlreichen Mosaiken geschmückten Basilika der Heiligen Maria Assunta (Basilica di Santa Maria Assunta).

>> Hier kannst du Tickets für eine Bootstour nach Murano und Burano buchen

Burano
Burano ist bekannt für bunte Häuserfronten und Spitzenkleidung

Karneval in Venedig

Keine Sehenswürdigkeit aber dennoch ein weiteres Highlight der Stadt ist der auf der ganzen Welt berühmte Karneval von Venedig (italienisch Carnevale di Venezia).

Der Karneval in Venedig beginnt offiziell am Sonntag 10 Tage vor dem Aschermittwoch, wobei die inoffiziellen Feierlichkeiten bereits mehrere Tage vorher beginnen. 

Eröffnungsakt ist der sog. Engelsflug (Volo dell‘ Angelo), bei dem ein verkleideter Artist an einem Stahlseil vom Glockenturm des Markusdoms herab über den prall gefüllten Markusplatz schwebt.

Während der Feiertage treffen sich die maskierten und kostümierten Menschen am Markusplatz und an verschiedenen Bühnen in der Stadt, um die vielen artistischen und künstlerischen Darbietungen zu bewundern. Eine der wichtigsten Aktivitäten ist die Parade der Maskierten samt Auszeichnung für das schönste Kostüm am Karnevalssonntag.

>> Tickets für die Karneval Maskenherstellung

Venedig Carneval
Der Karneval von Venedig ist auf der ganzen Welt bekannt

Venedig Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Venedig die schönsten Orte, bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Du kannst die Karte in deinem eigenen Browser oder deinem Karten Programm öffnen und mithilfe der Legende für dich relevante Ziel-Kategorien ein- bzw. ausblenden.

Empfehlenswerte Hotels in Venedig

Falls du noch auf der Suche nach einem gemütlichen und gut gelegenen Hotel in Venedig bist, habe ich folgende Empfehlungen für dich:

Elegantes 3-Sterne-Hotel
Das CàPatron liegt in Cannaregio etwas abseits des touristischen Trubels und verfügt über elegante, geräumige, gut ausgestattete Zimmer. Der Gastgeber Alessandro ist extrem bemüht und steht dir mit Rat und Tat zur Seite.

Zentrales 4-Sterne-Hotel
Das Hotel H10 Palazzo Canova liegt mitten in Venedig, nur wenige Meter von der Rialtobrücke entfernt. Es besticht durch seine hellen, stilvoll eingerichteten Zimmer sowie seine Dachterrasse mit Bar und Blick auf den Canal Grande.

Exklusives 5-Sterne-Hotel
Der luxuriöse Gritti Palace befindet sich in einer ehemaligen Adelsresidenz direkt am Canal Grande. Es bietet komfortable Zimmer und Suiten, ein exquisites Restaurant mit toller Terrasse samt traumhaftem Blick auf die Kirche Santa Maria delle Salute.

Hier findest du weitere Unterkünfte mit detaillierten Beschreibungen, Bildern und Rezensionen anderer Gäste.

Venedig Hotel
Blick auf den Canal Grande und Santa Maria delle Salute von der Terrasse des Gritti Palace © Booking.com

Beliebte Aktivitäten in und um Venedig

Zu den beliebtesten Aktivitäten in und um Venedig zählen ein Besuch des Dogenpalastes und des Markusdoms sowie eine Gondelfahrt.

Bei geführten Touren und Besichtigungen profitierst du vom Wissen einheimischer Experten und lernst die architektonischen und historischen Besonderheiten der schwimmenden Stadt von einer ganz besonderen Seite kennen.

Falls unter den nun folgenden Aktivitäten nicht die passende für dich dabei ist, findest du hier noch viele weitere exklusive Angebote und außergewöhnliche Aktivitäten.

Anreise nach Venedig: Flughafen und Parken

Du erreichst Venedig mit dem Auto ganz einfach über die Autobahnen Autostrada A4 (E70) und A27 bzw. A57 (E55).

Das Parken in Venedig gestaltet sich jedoch etwas komplizierter, da die Altstadt autofrei ist und nur von einigen Booten und zu Fuß erschlossen werden kann. Parkmöglichkeiten findest du auf dem Festland in Mestre und am Flughafen von Venedig, auf Tronchetto, an der Piazzale Roma und auf Lido di Venezia (mit der Fähre erreichbar).

Der Bahnhof Venezia Santa Lucia befindet sich im Nordwesten des historischen Venedigs und ist genau wie der Bahnhof Venezia Mestre Teil der Zugstrecken Udine-Treviso-Venedig, Rom-Florenz-Bologna-Padua-Venedig und Mailand-Verona-Vicenza-Venedig. Tickets für die italienische Bahn findest du übrigens bei Trenitalia.com.

Der Flughafen Venedig-Tessera (Aeroporto di Venezia „Marco Polo“) liegt nur ca. acht Kilometer nördlich des historischen Stadtzentrums und auch der rund 30 Kilometer entfernte Flughafen Treviso
(Aeroporto di Treviso – Antonio Canova) bietet sich für die Reise nach Venedig an.

>> Die besten Flugverbindungen und Tickets zu den beiden genannten Flughäfen findest du hier.

Vom Flughafen Venedig-Tessera kannst du mit den öffentlichen Shuttle-Booten von Alilaguna, den Shuttle-Bussen der ATVO oder einem privaten Wassertaxi des Consorzio Motoscafi in die Stadt gelangen.

>> Hier erhältst du ganz einfach Tickets für deinen Flughafen Transfer in Venedig

Venedig Wetter und beste Reisezeit

Zu einem perfekten Urlaub gehören neben tollen Sehenswürdigkeiten und einer guten Unterkunft natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Venedig in den nächsten Tagen:

VENEDIG WETTER

Für eine längerfristige Reiseplanung kannst du in diesem Klimadiagramm die durchschnittlichen monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub in Venedig zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Ende April und Anfang Oktober.

Venedig Italien Wetter
Venedig Klimadiagramm

Damit du dir einen noch besseren Überblick über die Stadt und die aktuelle Wetterlage in Venedig verschaffen kannst, habe ich dir noch einige Links zu verschiedenen Webcams in Venedig zusammengestellt:

Häufig gestellte Fragen

In welcher italienischen Region liegt Venedig?

Venedig liegt in der nordost-italienischen Region Venetien und ist deren Hauptstadt.

Wie heißt Venedig in Italien?

Venedig heißt auf Italienisch Venezia und wird auch la Serenissima (die Durchlauchteste) genannt.

Was ist besonders an Venedig?

Das Besondere an Venedig ist, dass die Stadt (bzw. ihre historische Altstadt) auf von Holzpfählen erbaut wurde und deshalb den Anschein macht, als ob sie schwimmen würde. Zwischen den einzelnen Inseln befinden sich Kanäle, die von Brücken überspannt werden.

Was sollte man in Venedig gemacht haben?

Bei einem Besuch in Venedig solltest du auf jeden Fall durch die vielen kleinen Gässchen spazieren, die berühmten Appetithappen Cichetti probieren und eine Gondelfahrt machen. Auch ein Besuch des Markusdoms und des Dogenpalasts sind sehr zu empfehlen.

Markusdom Markusturm Venedig
Der Markusplatz mit Markusdom und Markusturm ist der bekannteste Platz in Venedig

Wo ist es in Venedig am schönsten?

Wo es in Venedig am schönsten ist, ist natürlich Geschmacksache, der Markusplatz mit Markusdom, Markusturm und dem Dogenpalast zählt aber sicherlich zu den schönsten Plätzen in Venedig.

Wie viele Tage sollte man in Venedig bleiben?

Venedigs Altstadt kann theoretisch an einem Tag abgelaufen werden. Ich empfehle dir dennoch dringend, mindestens eine Nacht in Venedig zu verbringen, da die Stadt erst im Abendlicht, wenn die Tagestouristen wieder abgereist sind, ihre wahre Schönheit entfaltet. Außerdem gibt es dort so viel zu sehen, dass man auch problemlos eine ganze Woche Urlaub in Venedig machen kann.

Ist es in Venedig teuer?

Aufgrund des großen touristischen Andrangs aus aller Welt ist Venedig teurer als viele andere italienische Städte und es lohnt sich, bei der Suche nach Restaurants oder Souvenir-Shops nicht nur großen Online-Portalen sondern dem Rat der Einheimischen zu folgen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen.


Ich hoffe, mein Venedig Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. 

Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps für die schwimmende Stadt hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Ich freue mich auf dein Feedback und bin dir sehr dankbar, wenn du den Beitrag mit reiselustigen Freunden und Bekannten teilst.

Gute Reise!

Moritz

PS: Bei einigen Links in diesem Betrag handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einer Buchung erhalte ich eine Provision, um meine Website zu finanzieren. Dein Reisepreis ändert sich dadurch nicht.

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Hallo Moritz,
    das Hotel CàPatron ist wirklich super gelegen und das Preis-Leistungsverhältnis ist top. Ich habe mich dort während meines Aufenthalts sehr wohl gefühlt!
    Liebe Grüße
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert