Das auf einem Hügel gelegene Städtchen Chieti in den Abruzzen ist vor allem als Erzbistum und als archäologische Fundstätte römischer Ausgrabungen bekannt. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz begeistert mit traumhaften Ausblicken und vielen Bergdörfern und anderen schönen Ausflugszielen in ihrer Umgebung.

Die besten Tipps für Chieti in Italien

Chieti hat rund 50.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der italienischen Region Abruzzen sowie Sitz des Erzbistums Chieti-Vasto.

Sie liegt zwischen Pescara an der Adriaküste und den Bergen des Nationalpark Majella. Das Stadtgebiet unterteilt sich in den auf einem Hügel gelegenen, historischen Stadtkern Chieti Alta und die ihn umgebenden modernen Industriebezirke Chieti Scalo.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Chieti Alta zählen die Cattedrale San Giustino, die Hauptstraße Corso Marrucino, das Museo Archeologico Nazionale d’Abruzzo sowie die römischen Ausgrabungen rund um das Museo Archeologico Nazionale „La Civitella“.

Chieti Italien Karte
Chieti liegt zwischen der Adria und den Bergen des Apennin

Empfehlenswerte Unterkünfte für deine Reise sind das zentrale B&B Antico Borgo Chieti oder das moderne Best Western Parco Paglia Hotel in der Neustadt.

Mit außergewöhnlichen Aktivitäten wie einer Streetfood-Tour in Kleingruppen oder einem Marktbesuch mit anschließendem Kochkurs kannst du deinen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Dank des nur rund 10 Kilometer entfernten Flughafens Aeroporto Internazionale d’Abruzzo in Pescara ist die Stadt mit einem Flug von Deutschland aus am einfachsten und schnellsten zu erreichen.

Chieti
Blick auf die beiden Stadtteile Chieti Alta und Chieti Scalo

Top Sehenswürdigkeiten in Chieti

Kathedrale San Giustino

Als Sitz des Erzbistums Chieti-Vasto verfügt die Stadt natürlich über eine Kathedrale, die ihren bedeutendsten Bauwerken zählt. Hier handelt es sich konkret um die ursprünglich aus dem 10. Jahrhundert stammende Cattedrale San Giustino mit ihrem Glockenturm aus dem Jahr 1335.

Sowohl die Fassade der Kirche als auch der Turm verdanken ihr heutiges Erscheinungsbild den Restaurierungsarbeiten zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Während sie von außen zwar imposant, aber dennoch eher schlicht wirkt, beeindruckt die Kathedrale vor allem durch ihr reich verziertes, barockes Inneres.

Kathedrale San Giustino Chieti
Die Kathedrale San Giustino an der gleichnamigen Piazza

Museo Archeologico Nazionale d’Abruzzo

Das Nationale Archäologiemuseum der Abruzzen (Museo Archeologico Nazionale d’Abruzzo) befindet sich in den Räumlichkeiten der von Baron Ferrante Frigerj erbauten und 1864 an die Gemeinde Chieti verkauften Villa Frigerj, die sich auf einem kleinen Hügel außerhalb der ursprünglichen Stadtmauern befindet.

Im Erdgeschoss gibt es einen speziellen Raum, in dem die zwei Meter hohe Statue des „Krieger von Capestrano“, eine Kalkstein-Skulptur aus dem 6. Jahrhundert v. Chr., ausgestellt ist. Darüberhinaus befindet sich dort auch eine Bibliothek mit 13.000 Bänden samt erklärender Tafeln für tiefere Einblicke.

Im Obergeschoss befinden sich verschiedene Artefakte, die aus der prähistorischen Phase bis zum späten Römischen Reich stammen und in der Region Abruzzen gefunden wurden.

Villa Comunale

Rund um das Museo Archeologico Nazionale d’Abruzzo befindet sich die Villa Comunale.
Dabei handelt es sich um die ehemaligen Gärten der Villa Frigerj, die später zum wichtigsten öffentlichen Park von Chieti erweitert wurden.

Mit seinen Jahrhunderte alten Bäumen, zwei Kinderspielplätzen, einem zentralen Platz mit großem Springbrunnen sowie einem Teich, in dem es Schildkröten und Fische gibt, eignet sich der Park perfekt für einen Tag an der frischen Luft.

Villa Comunale Chieti
Spaziergang durch den Park Villa Comunale

Museo Archeologico Nazionale „La Civitella“ und die römischen Ausgrabungen

Ein weiteres kulturhistorisches Highlight in der Stadt sind die vielen archäologischen Ausgrabungen, die von der antiken Bedeutung der Stadt zeugen.

Der Hauptort der Ausgrabungen erstreckt sich ums das römische Amphitheater Anfiteatro Romano, das vermutlich im zweiten Jahrhundert erbaut wurde und bis zu 5.000 Besuchern Platz bot.

Auf dem Gebiet der Ausgrabungen des Theaters befindet sich auch das 1938 eröffnete Museo Archeologico Nazionale „La Civitella“, in dem die wichtigsten Artefakte und Fundstücke aus dem Stadtgebiet ausgestellt sind.

Neben dem Museum sowie dem Amphitheater gibt es in der Stadt noch einige weitere interessante Ausgrabungsorte zu entdecken. Die beiden bedeutendsten sind die Bäder der Terme Romane und die drei benachbarten Tempel Tempietti Romani.

Römisches Amphitheater Chieti
Auf Entdeckungstour im Römischen Amphitheater von Chieti

Corso und Teatro Marrucino

Das Rückgrat der Altstadt Chieti Alta bildet die Hauptstraße Corso Marrucino, die an der Piazza Trento e Trieste beginnt, über die Piazza Gian Battista und die Piazza Gian Gabriele Valignani verläuft und in der Via Arniense im Herzen der Altstadt endet.

An der Piazza Gian Gabriele Valignani steht das Teatro Marrucino, das im Jahr 1818 mit dem Namen Real Teatro San Ferdinando zu Ehren des damaligen Herrschers Ferdinand I. von Bourbon (König von Neapel und Sizilien) eingeweiht wurde. Die Uraufführung war übrigens La Cenerentola von Rossini.

Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Chieti

Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten in der Stadt und Provinz Chieti sind:

  • das Museo Universitario, das Teil der „Gabriele d’Annunzio“-Universität von Chieti und Pescara ist
  • Chiesa Parrocchiale della Santissima Trinità: sehenswerte Kirche mit alten und neuen Elementen
  • Chiesa di San Domenico al Corso: kleine Kirche mit Marmoraltar und spektakulärem Kruzifix
  • Porta Pescara: stilechtes, traditionelles Stadttor und ein schönes Fotomotiv
  • Largo Gian Battista Vico: schöner kleiner Platz umgeben von Stadtpalästen
  • Bucchianico: kleine Gemeinde mit dem Wein- und Öl-Museum Museo dell’Olio – CantinArte sowie der schönen Kirche Santuario di San Camillo de Lellis
  • Castello Marcantonio: schöne historische Residenz im historischen Zentrum von Cepagatti
  • Kloster Arabona: sehenswerte Abtei aus dem 12. Jahrhundert in der Gemeinde Manoppello
Porta Pescara
Eines der Wahrzeichen der Stadt: die Porta Pescara

Interaktive Chieti-Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Chieti die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Museen und Ziele in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende für noch mehr Details einblenden.

Empfehlenswerte Unterkünfte in Chieti

Falls du noch auf der Suche nach einem Hotel in Chieti bist, habe ich folgende schöne und gut gelegene Empfehlungen für dich: 

  • B&B im historischen Zentrum
    Das Antico Borgo Chieti befindet sich in einem historischen Gebäude im alten Stadtzentrum. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, WLAN und einer Mischung aus modernem und traditionellem Design ausgestattet. Morgens gibt es dort ein leckeres, typisch italienisches Frühstück. >> Verfügbarkeit prüfen
  • 4-Sterne-Hotel in der Neustadt
    Das moderne Best Western Parco Paglia Hotel liegt in der Neustadt und verfügt über eine gute Verkehrsanbindung und eine Loungebar. Alle Zimmer sind geräumig und modern eingerichtet. Das Frühstück im Hotel besteht aus typischen süßen und herzhaften Speisen der Abruzzen. >> Verfügbarkeit prüfen
  • Bauernhof der besonderen Art
    Das Design-Agriturismo Cantina Loft befindet sich in den Oliven- und Weinbergen etwa zehn Minuten außerhalb der Stadt. Es verfügt über sehr stilvoll eingerichtete Zimmer mit tollem Ausblick sowie eine Sonnenterrasse. Deinen Tag beginnst du dort mit einem Frühstück mit Bioprodukten. >> Verfügbarkeit prüfen

Noch mehr schöne Unterkünfte in und um Chieti findest du hier.

Chieti Hotel
Das Antico Borgo Chieti befindet sich mitten im historischen Stadtzentrum © Booking.com

Ausflüge und Aktivitäten

In und um Chieti treffen Archäologie und Geschichte auf die kulinarischen Spezialitäten sowie die unberührte Natur der Abruzzen und bieten dir eine große Auswahl an interessanten Aktivitäten.

Neben einem Ausflug nach Pescara oder in den Nationalpark Majella kannst du deinen Urlaub mit diesen exklusiven Aktivitäten in und um Chieti zu einem ganz besonderen, unvergesslichen Erlebnis machen:

Trabocco Abruzzen
Die Costa dei Trabocchi ist das historische Anglerparadies der Abruzzen

Tipps für die Anreise

Chieti liegt nur wenige Kilometer von Pescara, dem Hauptverkehrsknoten der Abruzzen, entfernt und ist von Deutschland aus problemlos zu erreichen.

Je nach Abfahrtsort fährst du mit dem Auto i.d.R. entweder über den Brenner oder den Gotthardpass bzw. Tunnel. Danach geht es über Bologna in Richtung Adria und ab Rimini über die Europastraße E55 oder die Strada Statale SS16 weiter entlang der Küste, bis du bei Montesilvano ins Landesinnere abbiegst.

Dank zweier Bahnhöfe (Chieti Scalo und Chieti Madonna della Piane) ist die Stadt auch gut mit dem Zug zu erreichen. Die schnellste Reiseroute verläuft dabei – abgesehen vom Umstieg in Pescara – wie die Strecke mit dem Auto. Zugtickets findest du bei Trenitalia oder der Deutschen Bahn.

Am schnellsten erreichst du dein Ziel jedoch mit einem Flug zum nur 10 Kilometer von der Altstadt entfernten Flughafen Pescara, der auch als Aeroporto Internazionale d’Abruzzo bekannt ist und als Tor zur gesamten Region dient.

Günstige Flugtickets und Verbindungen findest du hier.

Das Klima und Wetter in Chieti

Zu einer perfekten Reise gehören neben einer guten Unterkunft und spannenden Aktivitäten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Chieti in den kommenden Tagen:

CHIETI WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Ende April und Anfang November.

Chieti Italien Wetter
Mehr Informationen auf meteoblue.com

Wein aus der Provinz Chieti

Zu guter Letzt noch ein kleiner kulinarischer Tipp, um deinen Aufenthalt zu versüßen: Die Berge und Täler der Abruzzen sind für den Weinbau prädestiniert und die Provinz Chieti im Südosten macht rund 80 % der Produktionsmenge der Region aus.

Dort wachsen ein Großteil der Reben noch im System der klassischen Pergola Abruzzese und können so in Ruhe und gleichmäßig reifen. Der bekannteste Wein der Region ist der rote Montepulciano d’Abruzzo aus den gleichnamigen Trauben, aber auch weiße Sorten wie Trebbiano, Passerina und Pecorino erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Chieti Wein
Weinberge in der Provinz Chieti in den Abruzzen

Ich hoffe, mein kleiner Chieti-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.