Einige der schönsten und saubersten Strände an der Adria, zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie viele interessante Museen machen Pescara zu einem der vielseitigsten Reiseziele in der italienischen Region Abruzzen. Dank des Fährhafens und des internationalen Flughafens ist die Stadt problemlos in Kürze zu erreichen.

Die besten Urlaubstipps für Pescara in Italien

Pescara ist eine Stadt in der italienischen Region Abruzzen. Sie hat etwa 120.000 Einwohner und ist die größte Stadt der Region sowie Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Pescara.

Die Stadt liegt an der italienischen Adriaküste und ist mit ihren langen Sandstränden, die für ihre Sauberkeit und Wasserqualität bekannt sind, ein beliebtes Ziel für den Sommerurlaub. Aber auch im Winter lädt sie mit vielen Kur- und Heilangeboten zum entspannten Wellness-Urlaub ein. Im Rücken der Stadt erheben sich die Wanderparadiese des Gran Sasso und der Majella.

In der belebten Innenstadt Pescaras gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Hafen mit der Ponte del Mare, die Cattedrale di San Cetteo oder das Geburtshaus von Gabriele D’Annunzio zu erkunden.

Pescara Italien Karte
Pescara bildet den Mittelpunkt der Küste der Abruzzen

Empfehlenswerte Hotels für einen Strand- oder Wellnesstrip sind das moderne Hotel Victoria oder das direkt am Strand gelegene Hotel Maja.

Mit außergewöhnlichen Aktivitäten wie einem kulinarischen Stadtrundgang, einem privaten Pizza-Kochkurs oder einer Weinprobe im nahegelegenen Ort Nocciano kannst du deinen Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Dank des im Stadtgebiet gelegenen Flughafens Aeroporto Internazionale d’Abruzzo ist die Stadt von Deutschland aus schnell und problemlos zu erreichen.

Pescara Italien
Blick über Pescara und die Adria

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Pescara

Der Hafen und die Ponte del Mare

Der Hafen von Pescara befindet sich im Osten des Stadtzentrums, wo der gleichnamige Fluss in die Adria mündet. Dort kannst du bei einem entspannten Spaziergang das rege Treiben und sowohl kleinere als auch größere Boote und Fähren beobachten.

Nördlich der Marina kannst du auch einige der für die Abruzzen typischen Trabocchi – dabei handelt es sich um traditionelle Fischerhütten auf Pfählen – bewundern.

Im Westen des Hafengebietes überspannt die architektonisch auffällige Ponte del Mare (Meeresbrücke) den Fluss Pescara und bietet dir einen spektakulären Blick über die Stadt, den Strand und das Meer.

Unterhalb der Brücke steht das Monumento ai Caduti del Mare (Denkmal der Gefallenen des Meeres), das all denen, die seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute ihr Leben auf See verloren haben, gewidmet ist.

Ponte del Mare Pescara
Die Ponte del Mare am Hafen von Pescara

Pescaras Altstadt und die Cattedrale di San Cetteo

Südlich des Flusses Pescara befindet sich die historische Altstadt mit einigen bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

Eine dieser Sehenswürdigkeiten ist die Cattedrale di San Cetteo, auch bekannt als Duomo di Pescara. Sie ist dem Schutzpatron der Stadt geweiht und Sitz des Erzbistums Pescara-Penne.

Die moderne Kirche wurde erst im 20. Jahrhundert erbaut, folgt mit ihrer rechteckigen Fassade samt Fensterrosetten aber dennoch der traditionellen romanischen Bauweise des mittelalterlichen Abruzzens.

Pescara Kathedrale San Cetteo
Die Kathedrale San Cetteo

Casa Natale di Gabriele D’Annunzio

Nur wenige Meter von der Kathedrale entfernt befindet sich das Museo Casa Natale di Gabriele D’Annunzio. Dabei handelt es sich um das Geburtshaus des Schriftstellers, der hier die ersten Jahre seines Lebens verbrachte.

Das Gebäude wurde restauriert, aber ansonsten kaum verändert, sodass du dort auch heute noch in neun verschiedenen Sälen die originale Einrichtung mit Briefen und Dokumenten, Kleidungsstücken, Möbeln und Gemälden aus dem 19. Jahrhundert besichtigen kannst.

Casa Natale di Gabriele D'Annunzio
Das Geburtshaus des Schriftstellers Gabriele D’Annunzio

Weitere interessante Museen in Pescara

Neben dem Museum im Geburtshaus von Gabriele D’Annunzio gibt es noch viele weitere interessante und sehenswerte Museen in Pescara:

  • Museo d’Arte Moderna Vittoria Colonna: großes und vielseitiges Kunstmuseum mit wechselnden Ausstellungen und Werken großer Künstler wie Picasso und Brindisi
  • Museo Civico Basilio Cascella: Städtisches Museum mit über 500 Werken des Künstlers Basilio Cascella sowie seiner Nachfahren
  • Museo delle Genti d’Abruzzo: Museum in einem ehemaligen Gefängnis der Bourbonen, das sich mit der archäologischen und ethnografischen Geschichte der Menschen in den Abruzzen beschäftigt
  • Museo Paparella Treccia Devlet: Museum in der Villa Urania, in dem hauptsächlich Töpferkunst und Keramik aus dem 16. bis 19. Jahrhundert ausgestellt ist
  • Imago Museum: dreistöckiges Kunstmuseum mit verschiedenen Dauer- und Wechselausstellungen bekannter Künstler (z.B. Andy Warhol) und Medienräumen
  • Museo dell’Ottocento Fondazione Di Persio-Pallotta: weniger bekanntes aber sehr interessantes Kunstmuseum, in dem man tolle Führungen mit vielen Informationen zu den Werken der mehr oder weniger bekannten Künstler bekommt.

Ponte Ennio Flaiano

Hinter dem Museo Casa Natale di Gabriele D’Annunzio überspannen mehrere Brücken den Fluss Pescara und verbinden so die südlich Altstadt mit der nördlichen Neustadt.

Die unspektakulärste der drei Brücken ist die Ponte D’Annunzio. Danach folgt die rustikale, charakteristische und bei Fußgängern sowie Fahrradfahrern sehr beliebte Eisenbrücke Vecchio Ponte Ferroviario.

Die dritte und mit Abstand spektakulärste der Brücken ist die neue Ponte Ennio Flaiano mit ihrer modernen Baukonstruktion, die abends und nachts in verschiedenen Farben beleuchtet ist.

Ponte Ennio Flaiano
Die charakteristische Ponte Ennio Flaiano verbindet die Altstadt mit der Neustadt

Palazzo del Governo und Palazzo di Città

Zwei der imposantesten Gebäude in der Neustadt Pescaras befinden sich an der Piazza Italia.

Dabei handelt es sich zum einen um den Palazzo di Città mit dem Uhrturm Torre dell’Orologio. Der 1935 von Vincenzo Pilotti errichtete Palast ist eines der typischsten Beispiele für die rationalistische Architektur der damaligen Stadtführung. Er dient auch heute noch als Sitz des Gemeinderates und Büro des Bürgermeisters.

Direkt gegenüber des Palazzo di Città steht der Palazzo del Governo. Er wurde 1927 ebenfalls unter der Leitung von Vincenzo Pilotti erbaut und ist Sitz der Provinzregierung von Pescara. In seinem Inneren befindet sich außerdem die Biblioteca Proviciale Gabriele D’Annunzio mit vielen tausend Büchern.

Palazzo di Città Pescara
Der imposante Palazzo di Città an der Piazza Italia

Piazza della Rinascita (Piazza Salotto)

Der Hauptplatz der Neustadt ist die Piazza della Rinascita, auch bekannt als Piazza Salotto. Sie wird von Boutiquen und Straßencafés umgeben und dient häufig als Austragungsort diverser Veranstaltungen wie Freiluftkonzerte oder Festivals.

Ihr Name bedeutet übersetzt Platz der Wiedergeburt und steht symbolisch für den Wiederaufbau Pescaras, nachdem die Stadt im zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde.

Im Nordosten der Piazza della Rinascita befindet sich die Piazza I. Maggio mit dem gleichnamigen kleinen Stadtpark. Direkt dahinter steht der monumentale Brunnen Fontana la Nave di Cascella und du gelangst an den kilometerlangen Strand der Stadt.

Fontana la Nave di Cascella
Der Brunnen Fontana la Nave di Cascella befindet sich zwischen der Piazza della Rinascita und dem Strand von Pescara

Parco Giochi Paperopoli

Der Parco Giochi Paperopoli ist ein kleiner Vergnügungspark für Kinder im Grundschulalter. Er befindet sich westlich des Stadtzentrums und verfügt über einige Fahrgeschäfte und Spiel-Gelegenheiten.

Naturschutzgebiet Pineta die Pescara

Im Südosten der Stadt befindet sich das kleine Naturschutzgebiet Riserva Naturale di Interesse Provinciale Pineta Dannunziana.

Es umfasst einen kleinen Teich, schöne Spazier- und Fahrradwege sowie einen Fitnesspfad, der mit Outdoor-Sportgeräten ausgestattet ist.

Darüberhinaus gibt es dort einige Gebäude von historischem Wert wie das Aurum, ein hufeisenförmiges Gebäude, das im Jahr 1939 vom Architekten Giovanni Michelucci entworfen wurde, sowie einige elegante Jugendstilvillen.

Pineta di Pescara
Spaziergang durch den Pineta di Pescara

Parco Colle del Telegrafo

Nordwestlich der Neustadt erhebt sich der Hügel Colle del Telegrafo mit dem gleichnamigen Park. Von dort aus hast du – vor allem bei Sonnenuntergang – einen unvergleichlich schönen Blick über die Stadt und die Adria.

Du erreichst den Hügel entweder im Zuge einer kleinen Wanderung oder ganz bequem mit dem Auto. Es gibt dort sogar einen kostenlosen Parkplatz.

Pescara Panorama
Panoramablick vom Parco Colle del Telegrafo

Pescaras kilometerlanger Strand

Pescara verfügt aber nicht nur über viele interessante Sehenswürdigkeiten und Museen sondern auch über einen kilometerlangen Strand, der zu den schönsten Stränden der Abruzzen gehört und mit der Bandiera Blu (Blaue Flagge) für Sauberkeit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet ist.

Sowohl nördlich als auch südlich des Hafens findest du viele der für Italien typischen Stabilmenti (Badeanstalten), die auch als Restaurants, Bars oder Beachclubs fungieren können. Es gibt aber auch schöne freie Strandabschnitte wie den Spiaggia Libera. Dank des flachen Wassers und der kleinen, der Stadt vorgelagerten Wellenbrecher können dort auch Kinder problemlos das kühle Nass der Adria genießen.

Nach Süden bzw. Norden verschmilzt der Strand von Pescara mit den beliebten Urlaubsorten Francavilla al Mare und Montesilvano, die ebenfalls beide über einige der schönsten Stränden der Abruzzen verfügen.

Am allerschönsten finde ich die Strände übrigens in der Nebensaison im Mai und Juni sowie im September und Oktober, wenn nicht so viel los ist wie während der Hauptsaison im Juli und August.

Pescara Abruzzen Strand
Am Strand von Pescara

Interaktive Pescara-Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Pescara die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Museen und Strände in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende für noch mehr Details einblenden.

Hotel-Empfehlungen für Pescara

Falls du noch auf der Suche nach einem Hotel in Teramo bist, habe ich folgende schöne und gut gelegene Empfehlungen für dich:

  • Modernes 4-Sterne Hotel in Top-Lage
    Das Hotel Victoria liegt an der Piazza della Rinascita im Herzen von Pescaras Neustadt. Es verfügt über ein kleines Wellnesscenter, ein Fitnesscenter und kostenfreie Parkplätze. Die modernen Zimmer sind mit komfortablen Betten und Klimaanlage ausgestattet. Der nächste Strand ist nur 250 Meter vom Hotel entfernt. >> Verfügbarkeit prüfen
  • Superzentrales Bed and Breakfast
    Der Palazzo Storico Di Nicola befindet sich mitten in der historischen Altstadt von Pescara, nur wenige Gehminuten vom Strand und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt. Das B&B verfügt über stilvoll eingerichtete Zimmer, ein Restaurant und eine Bar. Morgens wird dort ein leckeres Frühstück serviert. >> Verfügbarkeit prüfen
  • 4-Sterne Hotel direkt am Strand
    Das Hotel Maja liegt direkt an der Adria und verfügt über einen Privatstrand sowie eine Terrasse mit Meerblick. Die Zimmer sind traditionell und gemütlich eingerichtet, einige haben einen Balkon und bieten Blick auf das Meer. Morgens kannst du dich im Hotel Maja bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet stärken. >> Verfügbarkeit prüfen

>> Noch mehr schöne Unterkünfte in und um Pescara findest du hier.

Pescara Italien Hotel
Das Hotel Maja liegt direkt am Strand von Pescara © Booking.com

Ausflüge und besondere Aktivitäten

In und um Pescara treffen Kunst und Kultur auf die unberührte Natur der Abruzzen und bieten dir eine große Auswahl an interessanten Aktivitäten.

Neben den bereits erwähnten Museen hat die Stadt auch musikalisch einiges zu bieten. Im Juli findet ein jährliches internationales Jazz-Festival statt und den ganzen Sommer über lädt die Stadt zu kostenlosen Konzerten an verschieden Orten ein.

Vor den Toren der Stadt liegen der Nationalpark Gran Sasso und der Nationalpark Majella, in denen du die bergige und wilde Seite der Abruzzen entdecken kannst, und auch sehenswerte Städte wie Chieti und Ortona sind nicht weit entfernt.

Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga
Wanderung durch den Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga

Im August hast du die Möglichkeit einen Ausflug aufs Meer in einem echten Fischerboot zu machen. Dann gilt nämlich ein Fischfangverbot und die Fischer nutzen diesen Umstand, um ihr Geld anders zu verdienen.

Darüberhinaus kannst du deine Reise nach Pescara mit einem kulinarischen Stadtrundgang, einer Weinprobe oder einem Kochkurs zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis machen.

Noch mehr außergewöhnliche Aktivitäten findest du beim Anbieter Viator.

Pescara Stadtrundgang
Kulinarischer Stadtrundgang © Viator.com

Tipps für die Anreise

Pescara ist der Hauptverkehrsknotenpunkt der Abruzzen und von Deutschland aus problemlos zu erreichen.

Je nach Abfahrtsort in Deutschland fährst du mit dem Auto i.d.R. entweder über den Brenner oder den Gotthardpass bzw. Tunnel. Danach geht es über Bologna in Richtung Adria und ab Rimini über die Europastraße E55 oder die Strada Statale SS16 weiter entlang der Küste.

Dank zweier Bahnhöfe (Pescara Centrale und Porta Nuova) ist die Stadt auch gut mit dem Zug zu erreichen. Die schnellsten Reiseroute verläuft dabei quasi genau wie die Strecke mit dem Auto. Zugtickets findest du bei Trenitalia oder der Deutschen Bahn.

Am schnellsten erreichst du dein Ziel jedoch mit einem Flug zum Flughafen Pescara, der auch als Aeroporto Internazionale d’Abruzzo bekannt ist und als Tor zur gesamten Region fungiert.

>> Günstige Flugtickets und Verbindungen findest du hier.

Eine weitere Möglichkeit für die An-, Ab- und Weiterreise ist der Hafen von Pescara, von dem aus Fähren von und nach Ancona, Bari und Venedig sowie Korfu (Griechenland) und Split (Kroatien) fahren.

Pescara Wetter

Zu einer perfekten Reise gehören neben einer guten Unterkunft und spannenden Aktivitäten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Pescara in den kommenden Tagen:

PESCARA WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie für Strandurlaub zwischen Mai und Oktober, aber auch in den restlichen Monaten des Jahres weiß Pescara mit schönem mediterranen Wetter sowie Kur- und Wellnessangeboten zu begeistern.

Pescara Italien Wetter
Mehr Informationen auf meteoblue.com

Ich hoffe, mein Pescara-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen.
Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.