Entlang der 130 Kilometer langen Adriaküste liegen die schönsten Strände der Abruzzen. Viele davon sind mit der Bandiera Blu (Blaue Flagge), einem internationalen Label, für Sauberkeit, Nachhaltigkeit und Wasserqualität ausgezeichnet. Egal ob Kies oder Sand, hier ist für jeden der richtige Strand dabei.

Strandurlaub in den Abruzzen

Die Abruzzen verfügen über einige der schönsten Strände Italiens und gehören mit ihrer rund 130 Kilometer langen Küstenlinie zu den besten Reisezielen für Strandurlaub am Mittelmeer.

Während sich im Landesinneren die Berge des Apennin in den Nationalparks Abruzzen, Latium und Molise, Gran Sasso und Monti della Laga sowie Majella erheben, lädt im Osten der Region die Adriaküste zum Baden, Sonnen und Relaxen ein. Egal ob lange Sandstrände oder felsige Kiesbuchten, in den Abruzzen wird für jeden Badeurlauber das richtige geboten.

Nachfolgend findest du eine Übersicht der schönsten Badeorte und Strände der Abruzzen.

Damit bei der Bewertung nicht nur meine persönlichen Vorlieben sondern auch objektive Kriterien berücksichtigt werden, basiert das folgende Ranking auf Stränden, die mit der sog. Bandiera Blu (Blaue Flagge) ausgezeichnet wurden. Dabei handelt es sich um ein Label zur Zertifizierung der Umweltqualität von Küstenorten, das Aspekte wie Sauberkeit, Sicherheit und Wasserqualität berücksichtigt.

Strände der Abruzzen
Die Strände der Abruzzen sind immer eine Reise wert

Strände in der Provinz Teramo

Im nördlichen Teil der Abruzzen, genauer gesagt in der Provinz Teramo, liegt die Costa Giardino mit den „Sieben Schwestern“ Martinsicuro, Alba Adriatica, Tortoreto, Giulianova, Roseto degli Abruzzi, Pineto und Silvi. Diese Urlaubsorte sind bekannt für ihre mit Palmen gesäumten Promenaden, breite, flach abfallende Sandstrände und das Meeresschutzgebiet Torre del Cerrano.

Martinsicuro und Villa Rosa

Martinsicuro ist eine Gemeinde mit etwas mehr als 15.000 Einwohnern und liegt an der Mündung des Flusses Tronto. Sie ist die erste bzw. nördlichste der „Sieben Schwestern“.

Über eine von Palmen gesäumte Straße, die direkt am Strand entlang führt, gelangst du zu Fuß oder mit dem Fahrrad in den Ortsteil Villa Rosa.

Martinsicuro und Villa Rosa sind beide mit der Bandiera Blu ausgezeichnet und verfügen über zwei der schönsten Strände der Abruzzen, die ihre Besucher vor allem im Frühling durch viele farbenfrohe Blumen und Pflanzen verzaubern.

Beide Urlaubsorte bestechen neben ihren Stränden durch eine ruhige Lage, entspannten Urlaubsflair und ein ausreichendes, aber nicht zu großes Angebot an Unterkünften und Gastronomiebetrieben.

>> Unterkünfte in Martinsicuro

Martinsicuro Abruzzen Strand
Sonnenaufgang am Strand von Martinsicuro in den Abruzzen

Alba Adriatica und Tortoreto

Südlich von Villa Rosa liegt Alba Adriatica. Mit ihrem rund drei Kilometer langen Sandstrand gehört die 15.000 Einwohner-Gemeinde zu den bekanntesten und beliebtesten Badeorten an der italienischen Adriaküste.

Während Alba Adriatica zwischen 2000 und 2010 noch mehrfach mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurde, hat die Strand- und Wasserqualität mit der steigenden Bevölkerung des Ortes etwas nachgelassen. Dennoch zählt die Gemeinde mit ihren vielen Strandbars, Pizzerien und Clubs nach wie vor zu den beliebtesten Urlaubsorten in den Abruzzen.

Über die Strandpromenade geht es in Richtung Süden weiter nach Tortoreto. Der schöne Urlaubsort hat rund 12.000 Einwohner und verfügt mit dem Spiaggia del Sole über einen der schönsten Strände der Abruzzen. Der saubere und breite Strand besticht durch feinen goldenen Sand und ein klares, flaches Wasser, dass auch für Kinder bestens zum Baden geeignet ist.

Ein weiteres Urlaubshighlight in Tortoreto ist der Aquapark Onda Blu mit mehr als 25 Attraktionen für Groß und Klein.

>> Unterkünfte in Alba Adriatica
>> Unterkünfte in Tortoreto

Alba Adriatica Tortoreto Strandpromenade
Die Strandpromenade zwischen Alba Adriatica und Tortoreto

Giulianova

Giulianova ist eine Kleinstadt mit knapp 25.000 Einwohnern und liegt südlich von Tortoreto.

Sie verfügt über einen historischen Stadtkern, in dem du u.a. den aus dem 15. Jahrhundert stammenden Duomo di San Flavio, den Palazzo Ducale, den Stadtturm Torrioni und das archäologische Museum besuchen kannst.

Im Kontrast dazu steht der moderne Ortsteil Giulianova Lido, der sich zwischen den Füssen Salinello und Tordino erstreckt. Dort findest du viele Strandbäder und einen Touristenhafen.

Vor allem der mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strandabschnitt Lungomare Zara nördlich des Hafens gilt als einer der schönsten Strände der Abruzzen.

>> Unterkünfte in Giulianova

Giulianova Strand Abruzzen
Strandbad am Lungomare Zara in Giulianova

Roseto degli Abruzzi

Rund zehn Kilometer südlich von Giulianova liegt die Kleinstadt Roseto degli Abruzzi. Sie hat rund 25.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt der Provinz Teramo. Dementsprechend viel Abwechslung wird dort geboten.

Entlang der 10 Kilometer langen Küstenlinie, die mit der Bandiera Blu ausgezeichnet ist, findest du entlang der Promenaden Lungomare Nord (Trento), Lungomare Centrale (Roma) und Lungomare Sud (Trieste) gut ausgestattete, moderne Badeanstalten, die keine Wünsche offen lassen.

Um die Strömung zu mildern, wurden vor dem Strand Felsreihen aufgeschüttet, sodass Familien mit Kindern sich dort besonders sicher und wohlfühlen können.

Nördlich des Stadtkerns rundet das unberührte und wildere Naturschutzgebiet Riserva Naturale del Borsacchio das Urlaubserlebnis an einem der schönsten Strände der Abruzzen ab.

>> Unterkünfte in Roseto degli Abruzzi

Roseto degli Abruzzi Strand
Blick über die Olivengärten und den Strand von Roseto degli Abruzzi

Pineto

Pineto hat in etwa 15.000 Einwohner und liegt weitere zehn Kilometer südlich von Roseto degli Abruzzi. Die Gemeinde verdankt ihren Namen dem rund zwei Kilometer langen Pinienwald, der im Rücken des Strandes verläuft und nicht nur Schatten, sondern auch einen angenehmen Duft von Süßholz spendet.

Der Strand von Pineto erstreckt sich vom Spiaggia Pineto in Villa Fumosa bis zum Meeresschutzgebiet Area Marina Protetta Torre del Cerrano (mit dem gleichnamigen historischen Wachturm) und gilt als einer der schönsten und unberührtesten Strände der Abruzzen.

Ein besonders lohnenswertes Ausflugsziel in der Nähe von Pineto ist Atri, das mit seinem historischen Stadtkern und der imposanten Basilica Concattedrale di Santa Maria Assunta zu den schönsten Dörfern der Abruzzen zählt.

>> Unterkünfte in Pineto

Pineto Torre del Cerrano
Sonnenuntergang am Torre del Cerrano in Pineto

Silvi

Die letzte bzw. südlichste der „Sieben Schwestern“ in der Provinz Teramo ist Silvi. Sie liegt mittig zwischen Pineto und Pescara, der größten Stadt der Abruzzen, in der sich auch der einzige internationale Flughafen der Region befindet.

Die gute Verkehrsanbindung, zahlreiche Unterkünfte und der rund sechs Kilometer lange Sandstrand mit erstaunlich guter Wasserqualität machen Silvi zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in den Abruzzen.

Abgerundet wird das Urlaubserlebnis durch einen Spaziergang in den auf einem 250 m hohen Hügel gelegenen, historischen Stadtteil Silvi Alta, vo wo aus du bei gutem Wetter die Aussicht über die mittlere Adria bis nach Kroatien genießen kannst.

>> Unterkünfte in Silvi

Silvi Abruzzen
Blick auf das historische Silvi Alta

Strände in der Provinz Pescara

Die Provinz Pescara bildet den Mittelpunkt der Abruzzischen Küste. Im Gegensatz zu Teramo und Chieti verfügt sie über eine nur rund 15 Kilometer lange Küstenlinie, die sich zu beiden Seiten der gleichnamigen Stadt erstreckt und dann nahtlos in die anderen Küstenabschnitte übergeht.

Pescara ist die größte Stadt der Abruzzen und der Hauptverkehrsknotenpunkt der Region. Sie verfügt über ein modernes Zentrum, einen Hafen, eine lange Strandpromenade und viele gut ausgebaute Strandbäder, Restaurants, Bars, Clubs und Diskotheken.

Zwar leidet unter dem Massentourismus, den vielen Aktivitäten und der gut ausgebauten Infrastruktur ein wenig der Ruhe- und Erholungsfaktor, dennoch sind die Strandabschnitte an der Riviera Nord (nördlich des Hafens), der Riviera Sud (südlich des Hafens) sowie im benachbarten Montesilvano auf jeden Fall einen Besuch wert.

>> Unterkünfte in Pescara
>> Unterkünfte in Montesilvano

Pescara Strand
Blick über die Strände von Montesilvano und Pescara

Strände in der Provinz Chieti

Die Küste der Provinz Chieti ist etwas wilder als die nördlicheren Küstenabschnitte in Teramo und Pescara. Dort gibt es viele Buchten, Kiesstrände und Klippen. Dazwischen ragen immer wieder die sog. Trabocchi bzw. Trabucchi (Fischerhütten auf Pfählen) ins Meer. Deshalb spricht man im Zusammenhang mit der Küste Chietis auch von der Costa dei Trabocchi.

Trotz oder gerade wegen des etwas wilderen Landschaftsbildes findest du in Küstenorten wie Francavilla al Mare und Fossacesia Marina, rund um die Küstenstadt Vasto und in San Salvo Marina einige der schönsten Strände der Abruzzen.

Francavilla al Mare

Francavilla al Mare ist der nördlichste Badeort in der Provinz Chieti und geht fließend in die Randbezirke Pescaras über. Die Stadt hat rund 25.000 Einwohner und ist Mitglied der sog. Cittàslow, einer Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten.

Der breite, ca. vier Kilometer lange, flach abfallende Strand verläuft parallel zur Küstenstraße und einem schönen Rad- und Fußweg, der den Norden der Stadt mit dem Süden verbindet.

Besonders schön ist der Abschnitt an der Piazza Adriatica, der mit der Blauen Flagge ausgezeichnet ist und als einer der schönsten Strände der Abruzzen gilt.

>> Unterkünfte in Francavilla al Mare

Francavilla al Mare
Francavilla al Mare ist der nördlichste Badeort in der Provinz Chieti

Fossacesia Marina

Auf unserer Reise entlang der schönsten Strände der Abruzzen geht es weiter ins rund 25 Kilometer südlich gelegene Fossacesia Marina, einem Ortsteil der etwas im Landesinneren gelegenen Gemeinde Fossacesia. Sie hat insgesamt rund 6.000 Einwohner und liegt am Golfo di Venere (Golf der Venus), einem Teil der berühmten Costa dei Trabocchi.

Der Strand von Fossacesia Marina besteht größtenteils aus weißen Kieselsteinen. In südlicher Richtung, wo der Fluss Sangro in die Adria mündet, findest du auch einige Sanddünen.

Ein schönes Ausflugsziel ist das Benediktinerkloster Abbazia di San Giovanni in Venere, das nahe der Küste auf einer Bergspitze thront. Von diesem Ort der Stille und der Einkehr hast du einen tollen Ausblick über die Küste.

>> Unterkünfte in Fossacesia Marina

Fossacesia Marina
Am Kiesstrand von Fossacesia Marina

Vasto

Weitere 25 Kilometer südlich von Fossacesia Marina liegt die Stadt Vasto. In der direkten Umgebung Vastos findest du gleich mehrere der schönsten Strände der Abruzzen, die mit der Bandiera Blu ausgezeichnet wurden.

Im Norden der Stadt liegt das wilde Naturschutzgebiet Riserva Naturale Regionale Punta Aderci mit vielen Dünen und Klippen. Dort befindet sich der breite Sandstrand Punta Penna, von dem aus die traditionellen Fischerhütten (Trabocchi) ins Wasser ragen.

Ein bisschen weiter südlich findest du den eher unbekannten, intimen und weniger frequentierten Kiesstrand Spiaggia di Vignola mit kristallklarem Wasser.

Zu guter Letzt gibt es im am Meer gelegenen und bei Urlaubern sehr beliebten Ortsteil Vasto Marina noch einen weiteren kilometerlangen Sandstrand, der sich bis nach San Salvo Marina erstreckt.

>> Unterkünfte in Vasto

Abruzzen Strand Vasto Aderci
Unterwegs im Riserva Naturale Regionale Punta Aderci bei Vasto

San Salvo Marina

San Salvo Marina ist der südlichste Urlaubsort in den Abruzzen und liegt nahe der Grenze zur Region Molise.

Der dortige Sandstrand verschmilzt mit dem von Vasto Marina zu einem der schönsten Strände der Abruzzen. Dort findest du sowohl Strandbäder als auch freie Abschnitte, die zum Schwimmen und Relaxen einladen. Dank seiner länge eignet sich der Strand auch hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge entlang der Küste.

>> Unterkünfte in San Salvo Marina

Vasto San Salvo Marina
Blick über die Strände von Vasto und San Salvo Marina

Strände in der Provinz L’Aquila

Wenn es um die schönsten Strände der Abruzzen geht, ist es vollkommen klar, dass dabei die Strände in den Provinzen Teramo, Pescara und Chieti thematisiert werden.

Wie kann es aber sein, dass auch die im Landesinneren gelegene Provinz L’Aquila über ein paar der schönsten Strände der Abruzzen verfügt?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Die beiden kleinen Bergdörfer Scanno und Villalago liegen an den wunderschönen Bergseen Lago di Scanno bzw. Lago San Domenico, deren Strände aufgrund von Kriterien wie Wow-Faktor, Wasserqualität und Nachhaltigkeit auch zu den (zumindest indirekt) schönsten Stränden der Abruzzen gezählt werden können.

>> Unterkünfte in Scanno

Lago di Scanno Abruzzen
Auch am Lago di Scanno gibt es einige der schönsten Strände der Abruzzen

Weitere Tipps für Strandferien in den Abruzzen

Die beste Reisezeit für Strandurlaub in den Abruzzen ist i.d.R. zwischen April/Mai und Oktober/November (Klimadaten findest du weiter unten). Da sich die Strände in ganz Italien großer Beliebtheit erfreuen, solltest du wissen, dass sich in der Hauptsaison (Ende Juli und den gesamten August) viele Italiener dort aufhalten und die Strände voll werden können.

Umso leerer, ruhiger und schöner sind sie dafür während der Nebensaison in den Monaten April, Mai und Juni sowie September, Oktober und November.

Du erreichst alle hier genannten Orte übrigens bequem mit dem Auto über die Europastraße E55 bzw. die Strada Statale SS16, die parallel zur Adria verlaufen. Alternativ eignet sich auch eine Zugfahrt. Am schnellsten erreichst du die Region jedoch per Flug zum Aeroporto Internazionale d’Abruzzo in Pescara.

>> Günstige Flugtickets und Verbindungen nach Pescara findest du hier.

Karte der schönsten Strände der Abruzzen

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte die schönsten Badeorte und Strände der Abruzzen für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende für noch mehr Details einblenden.

So wird das Wetter in den Abruzzen

Da selbst der schönste Strand ohne das richtige Urlaubswetter nur halb so schön ist, findest du hier die Wetteraussichten für die Küstenregion der Abruzzen in den nächsten Tagen.

ABRUZZEN WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für die Abruzzen zu finden. In der Regel liegt sie für Strandurlaub zwischen Mitte April (schönes Wetter, aber noch relativ kaltes Wasser) bis Mitte November (etwas kühlere Luft, aber immer noch recht warmes Wasser).

Pescara Italien Wetter
Mehr Informationen auf meteoblue.com

Italien Entdecken

Ich hoffe, mein kleiner Abruzzen-Strandführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.