Cinque Terre Italien

Cinque Terre

Cinque Terre ist ein Küstenstreifen in Ligurien und verdankt seinen Namen fünf malerischen Dörfern, deren bunte Häuser sich in die Landschaft am Meer schmiegen.

In diesem Cinque Terre-Reiseführer zeige ich dir die fünf Orte samt Sehenswürdigkeiten mit Karte, gemütliche Unterkünfte, beliebte Aktivitäten, Tipps für die Anreise sowie die Wetteraussichten für einen perfekten Urlaub im Nationalpark Cinque Terre.

Urlaubstipps für die Cinque Terre in Italien

Cinque Terre ist die Bezeichnung eines Küstenstreifens in der nordwestitalienischen Region Ligurien. Er ist als Nationalpark geschützt und zählt seit 1997 mit der Gemeinde Porto Venere sowie den ihr vorgelagerten Inseln Palmaria, Tino und Tinetto zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das pittoreske Küstengebiet liegt ca. 65 Kilometer südöstlich von Genua, 40 Kilometer südöstlich von Portofino und gute fünf Kilometer westlich von La Spezia an der Riviera di Levante.

Der Name Cinque Terre bedeutet übersetzt so viel wie „fünf Länder“ bzw. in diesem Fall „fünf Orte“ und bezieht sich auf fünf farbenfrohe Dörfer, die aufgereiht wie Perlen auf einer Schnur an der Küste thronen. Sie heißen Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore.

In der bergigen Landschaft rund um die einzelnen Dörfer erstreckt sich zwischen Weinbergen, Zitrus-Plantagen und Olivenhainen ein weitläufiges Wegenetz, das zu Wanderungen mit unvergleichlichen Meeres-Panoramen einlädt.

Cinque Terre Ligurien
Blick über die Küste Liguriens mit den Cinque Terre

Meine Cinque Terre Top Tipps:

Als Unterkunft empfehle ich dir das Hotel Locanda Il Carugio mit kostenfreien Privatparkplätzen, Zimmern mit Balkon, gutem Frühstück sowie Terrasse mit Blick auf Manarola.

Zu den beliebtesten Aktivitäten in der Küstenregion zählt eine Bootsfahrt bei Sonnenuntergang mit Blick auf die Dörfer, Begrüßungsgetränk, Snacks und Anekdoten des Kapitäns.

Für eine reibungslose Anreise bietet sich neben bzw. vor der Fähre und dem Zug ein Flug zu den Flughäfen in Genua, Pisa und Florenz an. Hier findest du die besten Flugzeiten und Preise.

Cinque Terre Italien Karte
Der Nationalpark Cinque Terre liegt im Südosten der Region Ligurien

Die schönsten Orte im Nationalpark Cinque Terre

Monterosso al Mare

Monterosso al Mare ist das größte der Dörfer des Cinque Terre und verfügt über verhältnismäßig viele Hotels, Restaurants, Bars und Geschäfte.

Es besteht aus einem alten und einem neuen Ortsteil (Fegina), in dem sich der einzige Sandstrand der fünf Dörfchen befindet. Darüberhinaus ist es Start- bzw. Endpunkt des berühmten Sentiero Azzurro, dem Wanderweg, der alle Dörfer des Cinque Terre miteinander verbindet.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Monterosso al Mare zählen die Pfarrkirche Parrocchia di San Giovanni Battista, ein Kapuzinerkloster, die Überreste des Wachturms Torre Aurora und die 15 Meter hohe Neptunfigur Statua del Gigante.

Monterosso al Mare Cinque Terre Italien
Der Strand von Monterosso al Mare am frühen Morgen

Vernazza

Vernazza gilt mit seinem kleinen malerischen Hafen als das schönste Dorf des Cinque Terre und ist sogar Teil der Vereinigung „I borghi più belli d’Italia“ (Die schönsten Dörfer Italiens).

2011 wurde Vernazza durch eine verheerende Flutwelle stark beschädigt und seitdem wieder zu alter Schönheit aufgebaut.

Am südlichen Dorfende gibt es einen kleinen Strand. Darüberhinaus zählen die Burgruine Castello Doria und die Kirche Chiesa di Santa Margherita di Antiochia zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten im Dorf.

Vernazza Cinque Terre Italien
Blick auf den Hafen von Vernazza am Abend

Corniglia

Corniglia ist das kleinste der fünf Dörfer und verfügt als einziges nicht über einen direkten Zugang zum Wasser, sondern thront malerisch auf einem Hügel etwa 100 Meter über dem Meer und bietet als „Balkon der Cinque Terre“ einen wunderbaren Panoramablick auf die Riviera.

Vom Dorf aus führ die Scalinata Lardarina, eine gewundene Treppe mit rund 380 Stufen hinunter zu einem langen schmalen Strand sowie zum Bahnhof des Ortes.

Neben vielen farbenfrohen Häuschen und den traumhaften Aussichten ist die kleine Kirche Chiesa Di San Pietro die Haupt-Sehenswürdigkeit im Dorf.

Corniglia Cinque Terre Italien
Corniglia thront malerisch auf einem Felsen über dem Meer

Manarola

Manarola thront mit seinen bunten Häusern auf einem Felsvorsprung über einem kleinen Hafen und zählt genau wie Vernazza zu den schönsten Dörfern Italiens.

Das Dörfchen ist dank des klaren Wassers und einer Unterwasserwelt mit vielen Felsen und Höhlen ein beliebtes Ziel für Schnorchler und Taucher.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten sind die kleine Kirche Chiesa di San Lorenzo aus dem Jahr 1160 sowie die von Dezember bis Januar auf einem Hügel errichtet, riesige Krippe Presepe di Manarola.

Manarola Cinque Terre Italien
Abendliche Atmosphäre in Manarola

Riomaggiore

Riomaggiore ist das südöstlichste der Cinque Terre, genau wie das nordwestliche Monterosso al Mare Start- bzw. Endpunkt des Sentiero Azzurro und von La Spezia am einfachsten zu erreichen.

Das Rückgrat des Dorfes bildet die Via Colombo mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften. Sie ist über zwei Tunnel mit dem Bahnhof sowie dem Hafen und einem kleinen Strand verbunden.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Riomaggiore zählen fünf Kirche, darunter die schöne Natursteinkirche Chiesa di San Giovanni Battista sowie die Burg Castello di Riomaggiore.

Riomaggiore Cinque Terre Italien
Riomaggiore ist das südlichste Dorf der Cinque Terre

Porto Venere

Eigentlich keines der Cinque Terre, aber dennoch Teil des Nationalparks ist das wunderschöne, an seinem südöstlichen Ende gelegene Örtchen Porto Venere.

Es besticht durch einen kleinen Yachthafen mit bunten Häuserfronten, über denen die imposante Burg Castello Doria sowie die Kirche Chiesa di San Pietro tolle Panoramen bieten.

Gemeinsam mit den drei Inseln Palmaria, Tino und Tinetto bildet Porto Venere ein Naturschutzgebiet und ist Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.

Porto Venere Italien
Porto Venere ist ebenfalls Teil des Nationalpark Cinque Terre

Wandern im Nationalpark Cinque Terre

Wandern im Nationalpark Cinque Terre ist dank eines weitläufigen Wegenetzes, das sich entlang der Steilküste erstreckt, zum Glück gar kein Problem.

Besonders beliebt ist der Sentiero Azzurro (Wanderweg Nr. 2), der auf einer Gesamtlänge von rund 12 Kilometern alle fünf Dörfer des Cinque Terre miteinander verbindet.

Während die nördlichen Abschnitte von Monterosso al Mare nach Vernazza und von dort weiter nach Corniglia etwas schwieriger sind, sind vor allem die beiden südlichen Etappen von Corniglia nach Manarola und der Weg von dort nach Riomaggiore deutlich leichter zu meistern.

Wenn dir das noch nicht reicht und du noch mehr von dieser wunderschönen Küstenregion sehen möchtest, ist der rund 35 Kilometer lange Sentiero Rosso (Wanderweg Nr. 1) vielleicht für dich.

Dieser rote Weg führt von Levanto nach Porto Venere, verläuft deutlich höher als der blaue Weg Nr. 2 und bietet dementsprechend auch deutlich spektakulärere Ausblick auf die Küste und das Meer.

Bitte beachte, dass es vorkommen kann, dass einige der Wanderwege aufgrund von Unwettern, Bauarbeiten oder Wartungen geschlossen werden müssen und somit nicht immer begehbar sind.

Aktuelle Informationen zu den Wanderwegen im Nationalpark Cinque Terre findest du hier.

Cinque Terre Italien Wandern
Wandern im Nationalpark Cinque Terre

Cinque Terre Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte des Nationalpark Cinque Terre die schönsten Strände, bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und wichtigsten Verkehrsknotenpunkte am Küstenstreifens und in seiner Umgebung für dich markiert.

Du kannst die Karte in deinem eigenen Browser oder Karten Programm öffnen und mithilfe der Legende für dich relevante Ziel-Kategorien ein- bzw. ausblenden.

Empfehlenswerte Hotels in den Cinque Terre

Falls du noch auf der Suche nach einem gemütlichen und gut gelegenen Hotel in den Cinque Terre bist, habe ich folgende Tipps für dich:

2-Sterne-Hotel in Corniglia
Das Locanda Il Carugio in Corniglia liegt ca. 800 Meter vom dortigen Strand entfernt und bietet Zimmer mit Balkon, kostenfreie Privatparkplätze, ein gutes Frühstücksangebot sowie eine Terrasse mit Blick auf Manarola.

3-Sterne-Hotel in Monterosso
Das Hotel Stella Della Marina befindet sich in einem historischen Gebäude im Ortskern von Monterosso al Mare und verfügt über klimatisierte Zimmer und eine Terrasse mit Meerblick, auf der das tägliche Frühstück serviert wird.

4-Sterne-Hotel in Monterosso
Das Hotel Porto Roca liegt in Panoramalage am östlichen Ortsausgang von Monterosso al Mare, bietet kostenfreie Liegen und Sonnenschirme am darunter liegenden Strand sowie einen Pool, eine Terrasse und ein Restaurant mit Meerblick.

Hier findest du weitere Unterkünfte mit detaillierten Beschreibungen, Bildern und Rezensionen anderer Gäste.

Cinque Terre Hotel
Zimmer mit Meerblick im Hotel Porto Roca © Booking.com

Beliebte Aktivitäten in und um die Cinque Terre

In und um die Cinque Terre gibt es neben den bereits genannten Wanderungen noch zahlreiche weitere spannende Dinge zu entdecken und zu erleben.

Zu den beliebtesten Aktivitäten zählen eine Bootstour bei Sonnenuntergang, eine Kajaktour entlang der Küste oder eine Wanderung mit spektakulären Ausblicken.

Dabei profitierst du vom Wissen einheimischer Experten und lernst die meeresbiologischen und geografischen Besonderheiten der Küstenregion von einer ganz besonderen Seite kennen.

Falls unter den folgenden Aktivitäten nicht die richtige für dich dabei ist, findest du hier noch viele weitere exklusive Angebote.

Anreise: Auto, Zug und Cinque Terre Card

Die Anreise mit dem Auto ist die wahrscheinlich ungünstigste Variante, um die Dörfer des Cinque Terre zu erreichen. Lediglich die beiden südlichen Dörfer Riomaggiore und Manarola sind über die Staatsstraße SS370 zu erreichen. Für die anderen Ortschaften ist die langwierige Fahrt über die kurvenreiche Provinzstraße SP51 nötig.

Alle fünf Dörfer sind darüberhinaus innerorts autofrei, sodass vor allem in der Hauptsaison ein Kampf um die wenigen öffentlichen und kostenpflichtigen Parkplätze herrscht.

Eine deutlich sinnvollere Alternative ist die Anreise mit dem Zug, da alle fünf Dörfer über einen eigenen Bahnhof verfügen und Teil der Zugstrecke Genua-Levanto-La Spezia sind. Hierfür kann ich dir vor allem in der Hauptsaison den Kauf der Cinque Terre Card ans Herz legen. Sie umfasst alle regionalen Zugfahrten zwischen Levanto und La Spezia.

Auch die szenischste Anreise-Option mit dem Schiff bzw. der Fähre von Genua, Portofino, Porto Venere, Levanto und La Spezia ist in alle Dörfer bis auf das oberhalb des Meeres gelegene Corniglia möglich.

Die entspannte Anreise per Zug oder Schiff ist aus dem deutschsprachigen Raum vor allem in Kombination mit dem Flugzeug sinnvoll. Die nächsten Flughäfen befinden sich in Genua, Pisa und Florenz.

Die besten Flugverbindungen und Tickets zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Cinque Terre Zug
Alle fünf Dörfer des Cinque Terre sind mit dem Zug erreichbar

Cinque Terre Wetter und Klima

Zu einem perfekten Urlaub gehören neben schönen Aktivitäten und einer guten Unterkunft natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter im Nationalpark Cinque Terre in den nächsten Tagen:

Cinque Terre WETTER

Für eine längerfristige Reiseplanung kannst du in diesem Klimadiagramm die durchschnittlichen monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub in den Cinque Terre zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mai und Oktober.

Beachte jedoch bitte, dass die Orte und Wanderwege vor allem im Sommer überfüllt sein können, sodass es sich lohnt, ihnen am Rande bzw. außerhalb der Saison einen Besuch abzustatten.

Cinque Terre Italien Wetter
Klima- und Wetterdaten für den Nationalpark Cinque Terre in Italien © meteoblue.com

Häufig gestellte Fragen

Wie heißen die 5 Orte der Cinque Terre?

Die 5 Orte der Cinque Terre heißen Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore.

Welches ist das schönste Dorf in Cinque Terre?

Das schönste Dorf in Cinque Terre ist meiner Meinung nach Vernazza mit seinem malerischen Hafen, der zentralen Piazza und seinen Burg- und Kirchtürmen. Aber auch das erhöht gelegene Corniglia mit seiner ruhigeren Atmosphäre und schönen Ausblicken sowie Manarola haben einen ganz besonderen Charme.

Wie viele Tage sollte man für die Cinque Terre einplanen?

Theoretisch reichen 1-2 Tage für die Erkundung des Küstenstreifens, ich bin dennoch der Meinung, dass man mindestens 3-4 Tage für die Cinque Terre einplanen sollte, um sich ein besseres Bild von den einzelnen Dörfern, den verschiedenen Wanderwegen und den Küstenpanoramen zu machen.


Ich hoffe, mein Cinque Terre-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. 

Falls du noch Fragen, Anregungen, eigene Erfahrungen oder Tipps für den Küstenstreifen hast, schreib sie mir gerne in die Kommentare.

Ich freue mich auf dein Feedback und bin dir sehr dankbar, wenn du den Beitrag mit reiselustigen Freunden und Bekannten teilst.

Gute Reise!

Moritz

PS: Bei einigen Links in diesem Betrag handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einer Buchung erhalte ich eine Provision, um meine Website zu finanzieren. Dein Reisepreis ändert sich dadurch nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert