Polignano a Mare Apulien Italien

Polignano a Mare

Polignano a Mare thront mit seinen weiß getünchten Häusern auf über 20 Meter hohen Klippen an der Adria und gilt als einer der gastfreundlichsten Orte weltweit.

Nachfolgend präsentiere ich dir meine besten Tipps, die ich auf meinen Reisen nach Polignano a Mare sammeln konnte: wichtige Sehenswürdigkeiten und schöne Strände mit Karte, gemütliche Unterkünfte, beliebte Aktivitäten, Tipps für die Anreise sowie die Wetteraussichten und besten Reisezeiten.

Urlaubstipps für Polignano a Mare in Italien

Polignano am Mare ist eine Gemeinde mit ca. 18.000 Einwohnern in der süditalienischen Region Apulien und liegt rund 9 Kilometer nordwestlich von Monopoli sowie 33 Kilometer südöstlich von Bari an der Adria.

Das Dorf thront mit seinen weiß getünchten Häusern auf mehr als 20 Meter hohen Klippen und die darunter liegende Unterwasserwelt mit zahlreichen Grotten lädt zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen ein.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Polignano a Mare zählen die Altstadt, der pittoreske Strand Lama Monachile und die Statue des Sängers Domenico Modugno, dem berühmtesten Sohn des Dorfes.

Meine besten Tipps in Kürze:

Als Unterkunft empfehle ich dir das Hotel Covo dei Saraceni mit hellen, gemütlichen Zimmern, Restaurant und Terrasse mit Meerblick auf einer Klippe oberhalb der Bucht Lama Monachile.

Mit einer Bootstour durch die Grotten mit Aperitif kannst du deine Reise in ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis verwandeln.

Für die Anreise eignen sich das eigene Auto, eine Zugfahrt zum dortigen Bahnhof sowie ein Flug nach Bari oder Brindisi mit anschließender Fahrt im Mietwagen.

Polignano a Mare Italien Apulien
Das auf Klippen thronende Polignano a Mare zählt zu den schönsten Orte für Urlaub in Apulien

Top Sehenswürdigkeiten und Strände in Polignano a Mare

Die Altstadt von Polignano a Mare

Die Altstadt von Polignano a Mare (Centro Storico) erreichst du am besten durch den Torbogen Arco Marchesale (auch Porta Grande) aus dem 16. Jahrhundert, der früher der einzige Zugang zur Stadt war.

Direkt dahinter liegen die Plätze Piazza Giuseppe Garibaldi, Piazza Aldo Moro und Piazza Vittorio Emanuele II, an der sich die Hauptkirche und das ehemalige Universitätsgebäude Palazzo dell’Orologio befinden.

Bei einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt kannst du immer wieder einen schönen Blick auf das Meer erhaschen und triffst außerdem auf handgemalte Texte und Verse berühmter Dichter und Schriftsteller, die das Werk des Straßenkünstlers Guido Lupori sind.

>> Private Führung durch den historischen Ortskern

Polignano a Mare Altstadt
Spaziergang durch die atmosphärischen Gassen in der Altstadt von Polignano a Mare

Chiesa Madre di Santa Maria Assunta

Die Chiesa Madre di Santa Maria Assunta steht an der Piazza Vittorio Emanuele II und ist die ist die Hauptkirche von Polignano a Mare.

Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und war bis zur Zusammenführung der Diözesen von Polignano a Mare und Monopoli im Jahr 1818 eine Kathedrale.

Im Inneren verdienen vor allem die Werke des Bildhauers Stefano da Putignano sowie einige Reliquien des Heiligen Veit (San Vito) besondere Aufmerksamkeit.

Chiesa Madre di Santa Maria Assunta Polignano a Mare
Die Chiesa Madre di Santa Maria Assunta ist die Hauptkirche in Polignano a Mare

Ponte Borbonico und Ponte Romano

Die Ponte Borbonico su Lama Monachile (bourbonische Brücke) stammt aus dem 19. Jahrhundert und verläuft hinter der gleichnamigen Bucht mit dem berühmtesten Strand des Dorfes.

Von der Brücke aus hast du den besten Ausblick auf den Strand und das Meer. Darüberhinaus ist sie vor allem bei Sonnenuntergang der beste Aussichtspunkt und Foto-Spot, den Polignano a Mare zu bieten hat.

Wenige Meter landeinwärts verläuft parallel die historische Ponte Romano a Polignano a Mare, eine antike römische Tuffsteinbrücke, die Teil der Via Appia Traiana von Benevento nach Brindisi war.

>> Foto Shooting für Paare oder Familien an den schönsten Foto-Spots

Ponte Borbonico su Lama Monachile Polignano a Mare
Die Ponte Borbonico su Lama Monachile zählt zu den schönsten Foto-Spots in Polignano a Mare

Lama Monachile

Die Bucht bzw. der Kiesstrand Lama Monachile liegt in einem ehemaligen Flussbett und ist dank der ihn umgebenden Klippen und seines klaren Wassers der berühmteste Strand in Polignano a Mare und einer der szenischsten Strände in ganz Apulien.

Du erreichst ihn bequem über eine kleine Treppe unterhalb der eben bereits angesprochenen Brücke Ponte Borbonico su Lama Monachile, solltest aber am besten schon morgens kommen, da der Strand vor allem in der Hauptreisezeit meistens überfüllt ist.

Strand Lama Monachile Polignano a Mare
Lama Monachile in der gleichnamigen von Klippen umgebenen Bucht ist der berühmteste Strand in Polignano a Mare

Statue des Sängers Domenico Modugno

Einer der prominentesten Söhne des Dorfes ist der Sänger Domenico Modugno, der auf der ganzen Welt für seinen Hit „Nel blu dipinto di blu“ besser bekannt als „Volare“ berühmt ist.

Er wurde 1928 in Polignano a Mare geboren und trat dreimal für Italien beim Eurovision Song Contest (ESC) auf, bevor er schließlich 1994 auf Lampedusa starb.

Ihm zu Ehren wurde durch den Bildhauer Hermann Mejer die drei Meter hohe Bronzestatue Monumento a Domenico Modugno direkt an der Strandpromenade geschaffen.

Polignano a Mare Sänger Domenico Modugno
Der Sänger Domenico Modugno stammt aus Polignano a Mare

Klippen und Grotten

Ein weiteres Highlight in Polignano a Mare sind die mehr als 20 Meter hohen Klippen und die darunter liegenden Grotten, die du schwimmend, schnorchelnd, tauchend oder per Boot erkunden kannst.

Die bekannteste der Grotten von Polignano a Mare ist die Grotta Palazzese mit dem gleichnamigen 5-Sterne-Hotel, in dessen Restaurant du in einer Höhle mit Blick auf das Meer speisen kannst.

Darüberhinaus sind die Klippen auch Schauplatz des alljährlich in Polignano a Mare stattfindenden Red Bull Cliff Diving, bei dem sich die Klippenspringer aus 24 Metern Höhe ins Meer stürzen.

>> Bootstour durch die Grotten mit Aperitif

Polignano a Mare ist vor allem für seine Klippen und Grotten berühmt

Lido Cala Paura

Neben der bereits angesprochenen Lama Monachile bietet der Lido Cala Paura als zweitbeliebtester Strand in Polignano a Mare eine Alternative, falls die Nummer 1 bereits überfüllt ist.

Er befindet sich am westlichen Ortsende und verfügt sowohl über einen bewirtschafteten Strand mit Liegen, Sonnenschirmen und Tretbootverleih als auch über einen kostenfreien Strandabschnitt.

Polignano a Mare Strand Cala Paura
Der Lido Cala Paura ist ein Strand im Westen von Polignano a Mare

Weitere Strände rund um Polignano a Mare

Wenn du die – vor allem in der Hauptsaison – oft überfüllten Strände Lama Monachile und Lido Cala Paura meiden möchtest, habe ich hier noch eine Auswahl weiterer Strände und Buchten etwas außerhalb von Polignano a Mare für dich:

Nordwestlich sind das vor allem der Spiaggia San Vito mit dem gleichnamigen Benediktiner-Kloster, der Spiaggia Porto Contessa, der Spiaggia di Porto Cavallo und der Spiaggia di Ponte dei Lapilli. Im Südwesten sind es die beiden Badebuchten Cala Sala (Portacola) und Cala Incine.

Spiaggia San Vito Polignano a Mare
Blick auf den Spiaggia San Vito mit dem gleichnamigen Benediktiner-Kloster

Polignano a Mare Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser Karte von Polignano a Mare bedeutende Sehenswürdigkeiten, schöne Strände und weitere wichtige Orte in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Du kannst sie in deinem eigenen Browser / Kartenprogramm öffnen und mithilfe der Legende (links oben) für dich relevante Ziel-Kategorien (z.B. Sehenswürdigkeiten oder Verkehrsknotenpunkte) ein- bzw. ausblenden.

Hotel-Empfehlungen für Polignano a Mare

Falls du noch auf der Suche nach einem gemütlichen und gut gelegenen Hotel in Polignano a Mare bist, habe ich folgende Empfehlungen für dich:

Bed and Breakfast in der Altstadt
Die Antico Mondo Rooms & Suites befinden sich in der Altstadt, nur wenige Meter vom Strand entfernt und bieten elegante Unterkünfte und ein tägliches Frühstück mit regionalen süßen und herzhaften Speisen.

4-Sterne-Hotel mit Panoramablick
Das Hotel Covo dei Saraceni thront auf einer Klippe oberhalb der Bucht Lama Monachile und verfügt über helle, gemütliche Zimmer, ein Restaurant und eine Terrasse mit Blick auf die Altstadt und das Meer.

5-Sterne-Hotel im Hinterland
Die Masseria Auraterrae liegt etwa 5 Kilometer westlich des historischen Ortskerns und besticht durch wunderschöne Zimmer, ein hervorragendes Restaurant, ein Thermalbad und einen Garten mit Pool.

Alternativ findest du hier noch weitere Unterkünfte mit ausführlichen Beschreibungen, zahlreichen Bildern und detaillierten Bewertungen von Gästen.

Polignano a Mare Hotel
Blick von der Terrasse des Hotels Covo dei Saraceni © Booking.com

Tipps für die Anreise nach Polignano a Mare

Für die Anreise nach Polignano a Mare bieten ich das Auto, eine Zugfahrt oder ein Flug plus Weiterfahrt im Mietwagen oder dem ÖPNV an.

  • mit dem Auto: über die entlang der gesamten Adriaküste verlaufende Strada Statale SS16 (Adriatica), die u.a auch von Bari über Monopoli nach Brindisi führt
  • mit dem Zug: der Bahnhof Polignano a Mare liegt etwa einen halben Kilometer südlich des historischen Zentrums und ist Teil der Ferrovia Adriatica, die von Ancona über Bari bis nach Lecce führt.
  • mit dem Flugzeug: zum Flughafen Bari oder Brindisi und von dort Weiterfahrt mit Zug oder Mietwagen

Hier findest du günstige Flüge und/oder Mietwagen für deine Reise.

Polignano a Mare Wetter und beste Reisezeit

Zu einem perfekten Urlaub in Süditalien zählen neben einer gemütlichen Unterkunft, schönen Stränden und interessanten Sehenswürdigkeiten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Polignano a Mare in den nächsten Tagen:

POLIGNANO A MARE WETTER

Für eine längerfristige Reiseplanung kannst du nachfolgend die mittleren monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. I.d.R. liegt sie zwischen April und November, aber selbst in den Wintermonaten ist es dank der südlichen Lage warm und sonnig genug für Sightseeing und Spaziergänge.

Polignano a Mare Wetter
Klima- und Wetterdaten für Polignano in Italien © meteoblue.com

Fazit

Polignano a Mare ist mit seinen spektakulären Klippen und Meereshöhlen ein traumhafter Küstenort an der Adriaküste und darf bei einer Rundreise durch Apulien auf keinen Fall fehlen. Leider ist das Dorf mit seinem pittoresken Strand Lama Monachile in der Hauptsaison häufig überfüllt, sodass ich dir zu einem Besuch außerhalb des Hochsommers raten würde.

Wenn dir mein Reiseführer gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen hat oder du noch eigene Tipps hast, freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt und diesen Beitrag mit reiselustigen Freunden und Bekannten teilst.

Gute Reise!

Moritz

PS: Bei einigen Links in diesem Betrag handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einer Buchung erhalte ich eine Provision, um meine Website zu finanzieren. Dein Reisepreis ändert sich dadurch nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert