Am Ufer des Comer Sees und von steilen Berggipfeln umgeben schmiegt sich Lecco mit seinem wunderschönen Stadtkern in die norditalienische Landschaft der Lombardei. Die traumhafte Uferpromenade, zahlreiche schöne Museen und viele nahegelegene Ausflugsziele machen es zu einem tollen Ziel für einen Städtetrip.

Italien-Urlaub in Lecco am Comer See

Lecco ist eine Stadt mit rund 50.000 Einwohnern in der norditalienischen Region Lombardei. Sie liegt am südöstlichen Arms des Comer Sees, rund 45 Kilometer nördlich von Mailand und 25 Kilometer westlich von Como.

Zu den schönsten Orten in und um Lecco zählen die Uferpromenade Lungolago, die Kirche San Nicolò und viele Museen, darunter die Villa Manzoni und der Palazzo delle Paure. Die umliegenden Berge Monte Barro und Monte Resegone sowie der Comer See, der Lago di Garlate und der Lago di Annone eignen sich perfekt für Ausflüge, Wanderungen und weitere Outdoor-Aktivitäten.

In diesem Online-Reiseführer erfährst du alles über die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Lecco. Darüberhinaus findest du viele Empfehlungen und Geheimtipps, Informationen über das Wetter, alles zur Anreise sowie eine interaktive Karte der Stadt und ihrer Umgebung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Lecco Italien
Lecco liegt von Bergen umgeben am Südostufer des Comer Sees

Sehenswürdigkeiten in Lecco

Lungolago di Lecco

Lecco ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Vor allem die äußeren Stadtbezirke sind aufgrund der dort angesiedelten Industriebetriebe nicht besonders schön. Umso sehenswerter sind dafür die direkt am Comer See und dem Fluss Adda gelegenen Stadtteile.

Zu den schönsten Orten in diesem Teil der Stadt gehört zweifelsohne die Uferpromenade Lungolago di Lecco. Von dort hast du einen schönen Ausblick auf den südöstlichen Arm des Comer Sees mit den Bergen des Grigna-Massivs zu deiner Rechten und der Halbinsel Triangolo Lariano zu deiner Linken.

Am gegenüberliegenden Seeufer in Malgrate gibt es übrigens auch eine sehr schöne Promenade, von der aus du einen guten Blick auf die Stadt und die dahinter in den Himmel ragenden Berge hast.

Lungolago di Lecco
Der Lungolago di Lecco gilt als eine der schönsten Promenaden am Comer See

Chiesa San Nicolò

Nicht weit vom Ufer des Comer Sees entfernt befindet sich auch die Chiesa Parrocchiale di San Nicolò. Die klassizistische Hauptkirche Leccos begeistert ihre Besucher mit einer korinthischen Säulenfassade und schönen Fresken des italienischen Malers Giotto di Bondone.

Das Highlight der Kirche und Wahrzeichen der Stadt ist der 96 Meter hohe, freistehende Glockenturm Campanile San Nicolò, der zu den höchsten Kirchtürmen in ganz Italien zählt.

Chiesa Parocchiale San Nicolò
Die Chiesa San Nicolò ist mit ihrem Glockenturm das Wahrzeichen der Stadt

Palazzo delle Paure

Unweit der Kirche San Nicolò, zwischen der Piazza Mario Cerminati und der Piazza XX Settembre befindet sich der Palazzo delle Paure (deutsch: Palast der Ängste).

Der Palast verdankt diesen besonderen Namen seiner ursprünglichen Funktion als Sitz des Zolls und des Finanzamtes im 20. Jahrhundert.

Heute sind in seinen Räumlichkeiten das Touristenbüro, die städtische Galerie, wechselnde Ausstellungen und eine Art Bergsteigermuseum untergebracht.

Ponte Azzone Visconti

Ein weiteres Wahrzeichen Leccos ist die Ponte Azzone Visconti. Die Bogenbrücke, die den Fluss Adda überspannt, wurde im 14. Jahrhundert erbaut, danach mehrfach beschädigt und erhielt ihre heutige Form im 17. Jahrhundert.

Direkt neben der Brücke befindet sich die – ebenfalls nach der Adelsfamilie Visconti benannte – kleine Insel Isola Viscontea.

Ponte Azzone Visconti
Die Bogenbrücke Ponte Azzone Visconti über der Adda

Villa Manzoni

Alessandro Francesco Tommaso Antonio Manzoni (1785-1873) stammte aus Mailand und war ein berühmter Dichter und Schriftsteller. Teile seiner Kindheit verbrachte er in Lecco, genauer gesagt in er in der Villa del Caleotto, die heute als Villa Manzoni bekannt ist und ein Museum, das sich mit seinem Leben und Wirken beschäftigt, beherbergt.

Zu den bekanntesten Werken des Schriftstellers zählt der Roman I Promessi Sposi (deutsch: Die Brautleute / Die Verlobten). Er handelt von zwei jungen Leuten, die in der Nähe von Lecco leben und heiraten wollen, aber von einem eifersüchtigen Adligen daran gehindert und verfolgt werden.

Neben der Villa Manzoni erinnert auch das Denkmal Monumento Alessandro Manzoni an der gleichnamigen Piazza an den Schriftsteller.

Monte Barro

Südlich der Stadt liegen die beiden kleinen Seen Lago di Annone und Lago di Garlate, wobei letzterer durch die Adda, die bei Lecco aus dem Comer See abfließt gespeist wird und mit der Burg Castello dell’Innominato ein schönes Ausflugsziel für dich bereit hält.

Zwischen den beiden Seen erhebt sich der Berg Monte Barro. Neben einer wunderbaren Aussicht auf die Seen und die Hügellandschaft der Brianza gibt es im Parco Monte Barro noch viele weitere archäologische, botanische und historische Sehenswürdigkeiten z.B. gotische Wehrtürme zu bewundern.

Mehr Informationen erhältst du auf der Website des Parks – leider nur, wenn du des Italienischen mächtig bist.

Monte Barro Lago di Annone
Blick vom Monte Barro auf den Lago di Annone

San Pietro al Monte und das Triangolo Lariano

Ein weiteres schönes Ausflugsziel in der Nähe von Lecco ist der romanische Klosterkomplex Abbazia di San Pietro al Monte. Es liegt im im Valle dell’Oro (Goldtal) nördlich des Lago di Annone. Vom Dorf Civate erreichst du das Kloster nach etwa einer Stunde Fußweg und wirst mit einer wunderbaren Aussicht belohnt

Nördlich von Civate, zwischen dem südwestlichen und dem südöstlichen Arm des Comer Sees erstreckt sich die Halbinsel Triangolo Lariano. Dort kannst du wunderbare Wanderungen unternehmen oder schöne am Comer See gelegene Dörfer wie Onno, Vassena, Limonta und natürlich das weltbekannte Bellagio an der Spitze der Halbinsel besuchen.

San Pietro al Monte
Zu Besuch im Kloster San Pietro al Monte

Piani d’Erna, Monte Resegone und Valsassina

Im Rücken Leccos erwartet dich ein wahres Kletter- und Wanderparadies.

Mit einer Seilbahn gelangst du auf das Hochplateau Piani d’Erna, wo verschiedenste Aktivitäten für die ganze Familie geboten werden. Egal, ob du nur die Aussicht genießen, wandern oder den dortigen Erlebnispark besuchen willst, langweilig wird es dort keines Falls.

Direkt hinter der Hochebene erhebt sich der Monte Resegnone, Leccos 1875 Meter hoher Hausberg. Dort kannst du dich auf Wanderwegen und Klettersteigen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden sportlich betätigen und die spektakuläre Natur genießen.

Noch mehr schöne Bergpanoramen eröffnen sich dir bei einem Ausflug ins Valsassina. Das Tal erstreckt sich zwischen Lecco im Süden sowie Bellano im Norden und wird vom Grigna-Massiv und den Bergamasker Alpen geprägt.

Piani d'Erna Lecco
Ausblick auf Lecco und Malgrate vom Hochplateau Piani d’Erna

Shopping in Lecco

Falls du während deines Aufenthalts nicht nur die Landschaft und Sehenswürdigkeiten bestaunen willst, sondern auch Lust auf Shopping in Lecco hast, empfehle ich dir einen Besuch der Via Camillo Benso Conte di Cavour. Auf der langen Einkaufsmeile und in den angrenzenden Straßen findest du alles, was das Herz begehrt.

Der Wochenmarkt in Lecco findet übrigens jeden Mittwoch- und Samstagvormittag auf der Piazza XX Settembre statt.

Interaktive Karte von Lecco

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Lecco die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Um die Karte zu vergrößern bzw. sie in deiner Karten-App zu öffnen, kannst du auf das Symbol in der rechten oberen Ecke drücken. Mit dem Symbol in der linken Oberen Ecke kannst du anhand einer Legende gewisse Orte ein- und ausblenden.

Hotel-Empfehlungen für Lecco

Lecco eignet sich dank der schönen Altstadt, des Comer Sees und der umliegenden Berge perfekt für einen Kurztrip oder als Zwischenstopp auf einer Rundreise durch die Lombardei und Norditalien. Folgende Hotels in Lecco kann ich dir für einen erholsamen Aufenthalt empfehlen:

  • Super Zentral: Das familiengeführte Hotel Alberi (3*) befindet sich mitten im Zentrum, nur wenige Meter vom Ufer des Comer Sees entfernt. Es bietet schlicht aber schön eingerichtete Zimmer mit kostenfreiem WLAN und Blick auf die Berge oder den See.
  • Modern und stylish: Das NH Hotel Lecco Pontevecchio (4*) liegt an der Ponte Azzone Visconti am südlichen Ende der Altstadt. Die Zimmer sind klimatisiert und modern eingerichtet. Das hoteleigene Restaurant versorgt dich mit einem leckeren Frühstücksbuffet und regionaler, italienischer Küche.
  • Luxus Pur: Das 5-Sterne-Hotel Bianca Relais liegt etwa fünf Kilometer südwestlich von Lecco am Lago di Annone. Dort kannst du dich in traumhafter Panoramalage vom exzellenten Service und der hervorragenden Küche von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen.

>> Noch mehr schöne Unterkünfte in und um Lecco findest du hier.

Lecco Italien Hotel
Das 5-Sterne-Hotel Bianca Relais © Booking.com

Lecco Wetter

Zu einem perfekten Städtetrip am Comer See gehören neben interessanten Sehenswürdigkeiten und einer guten Unterkunft natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Lecco heute und in den nächsten Tagen.

LECCO WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mai und Oktober.

Lecco Italien Wetter
Mehr Infos auf meteoblue.com

Anreise

Mit dem Auto benötigst du aus Süddeutschland (z.B. Stuttgart oder München) bei guter Verkehrslage zwischen 5,5 und 6,5 Stunden bis nach Lecco. Beachte bitte, dass sowohl bei Fahrten durch Österreich und die Schweiz als auch in Italien Mautgebühren anfallen können.

Auch mit dem Zug ist Lecco gut erreichbar, da die Stadt über gleich zwei Bahnhöfe verfügt. Bei der Deutschen Bahn oder Trenitalia findest du Verbindungen und Preise.

Die – vor allem aus den nördlicheren Regionen Deutschlands – schnellste Möglichkeit ist die Anreise mit dem Flugzeug. Zwar hat Lecco keinen eigenen internationalen Flughafen aber die Flughäfen in Bergamo (ca. 45 km) und Mailand-Linate (ca. 60 km) sind nicht allzu weit entfernt und mit einem Mietwagen oder dem ÖPNV gut zu erreichen.

>> Günstige und schnelle Verbindungen zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Aktivitäten

Zu guter Letzt möchte ich dir noch ein paar außergewöhnliche Aktivitäten, mit denen du die Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Spezialitäten am Comer See entdecken kannst, ans Herz legen.

Mit diesen geführten Touren und exklusiven Tickets kannst du von einheimischen Experten lernen und die Stadt und ihre Umgebung von einer ganz besonderen Seite erleben.

Italien Entdecken

Ich hoffe, mein kleiner Comer See-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, Anregungen, Tipps oder eigene Erfahrungen zum Lago di Como hast, lass mir gerne einen Kommentar da.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.