Comer See

Comer See (Lago di Como)

Hohe Berggipfel, pittoreske Dörfchen und majestätische Villen mit prächtigen Parkanlagen machen den Comer See zu einem der schönsten Reiseziele in Norditalien.

In diesem Reiseführer präsentiere ich dir meine besten Tipps für Urlaub am Comer See: die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten mit Karte, empfehlenswerte Unterkünfte, beliebte Aktivitäten, Tipps für die Anreise sowie die Wetteraussichten und besten Reisezeiten.

Urlaubstipps für den Comer See in Italien

Der Comer See (italienisch: Lago di Como oder Lario) ist nach Gardasee und Lagomaggiore (Langensee) der drittgrößte See Italiens und liegt rund 40 Kilometer nördlich von Mailand in der Region Lombardei.

Aufgrund seiner charakteristischen Form eines umgedrehten Y hat er mit rund 170 Kilometern die längste Uferlinie aller italienischen Seen, und besticht durch besonders viele schöne Dörfer, die direkt am Ufer liegen.

Zu den schönsten Orten am Comer See zählen Bellagio, Lenno, Menaggio, Tremezzo und Varenna. Die größten und ebenfalls sehenswerten Städte sind die Namensgeberin Como am südwestlichen und Lecco am südöstlichen Seeufer.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten am Comer See sind das Castello di Vezio in Varenna, die Isola Comacina, der „Heilige Berg“ Sacro Monte di Ossuccio sowie zahlreiche prachtvolle Villen (z.B. Villa del Balbianello, Villa Carlotta, Villa Melzi und Villa Monastero).

Comer See Italien
Der Comer See besticht durch blaues Wasser, hohe Berge und malerische Dörfer

Meine Comer See Top Tipps:

Als Unterkunft empfehle ich dir das B&B Balbianino, das sich im kleinen Dorf Lenno in der Mitte des Sees und nur wenige Minuten von der berühmten Villa del Balbianello befindet.

Zu den beliebtesten Aktivitäten rund um den oberitalienischen See zählt exklusive Ganztagestour zu den schönsten Orten und Villen am See.

Für die Anreise bietet sich neben der Fahrt mit dem Auto auch eine Zugfahrt oder ein Flug zu den nahen Flughäfen in Mailand und Bergamo an.


Comer See Italien Karte
Der Comer See liegt nahe der Schweizer Grenze in Norditalien

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten am Comer See

Como und Lecco

Aufgrund seiner besonderen Y-Form hat der Comer See drei Arme; einen nördlichen und zwei südliche. Am Ende der beiden Südarme liegen mit Como und Lecco die größten Städte am See.

Como ist mit rund 85.000 Einwohnern die größte Stadt und zugleich die Namensgeberin des Sees (Lago di Como = See von Como). Sie liegt eingebettet von den italienischen Voralpen am südwestlichen Ende des Sees. Ihr historischer Stadtkern mit der Cattedrale di Santa Maria Assunta eignet sich super zum Sightseeing und Shoppen. Vom Villenvorort Brunate hast du einen tollen Ausblick auf den See.

Das am südöstlichen Seeende gelegene Lecco ist mit rund 45.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt am See. Auch sie verfügt über ein wunderschönes Zentrum, wird in den Randbezirken jedoch schnell industriell und verliert ihren Charme. Die Uferpromenade, die Basilika San Nicolò und das Museum Villa Manzoni sind aber immer einen Besuch wert.

>> Unterkünfte in Como oder Lecco

Como Lombardei Italien
Blick auf Como und die Cattedrale di Santa Maria Assunta

Lenno, Villa del Balbianello und Isola Comacina

Wenn du von Como entlang des westlichen Ufers nach Norden fährst, gelangst du zunächst nach Cernobbio, wo du die prächtigen Villen Villa Erba und Villa d’Este bewundern kannst. Weiter geht es nach Argegno, dem Eingang zum wunderschönen Intelvi-Tal. Im benachbarten Pigra, das du per Seilbahn erreichen kannst, befindet sich der Aussichtspunkt Belvedere di Pigra.

Noch etwas weiter nördlich liegen die drei kleinen Gemeinden Sala Comacina, Ossuccio und Lenno. Vor allem Lenno zählt mit seinem kleinen Bootshafen und der berühmten Villa del Balbianello zu den schönsten Orten am See. Dennoch ist der Ort recht ruhig, bietet einige schöne Unterkünfte und eignet sich somit perfekt zum Urlaub machen.

Westlich der Landzunge, auf der sich die Villa del Balbianello befindet, liegt die Insel Isola Comacina. Sie ist die einzige Insel im Comer See und mit einer kleinen Fähre zu erreichen. Auf der rund 500 m langen und bis zu 120 Meter breiten Insel kannst du die Kirche Chiesa di San Giovanni Battista sowie die Ruinen einiger weiter Kirchen besichtigen.

In den Bergen im Rücken der Ortschaften liegt die Wallfahrtsstätte Sacro Monte di Ossuccio. Auf dem „Heiligen Berg“ findest du 14 Rosenkranz-Kapellen und eine Wallfahrtskirche. Gemeinsam mit acht weiteren Sacri Monti in der Lombardei und dem Piemont gehört der Sacro Monte di Ossuccio zum Welterbe der UNESCO.

>> Unterkünfte in Lenno

Villa del Balbianello Comer See Italien
Die Villa del Balbianello liegt an der Spitze einer Landzunge in Lenno

Tremezzo, die Villa Carlotta und Menaggio

Etwa drei Kilometer nördlich von Lenno liegt Tremezzo, ein weiterer schöner Ort am Comer See, von dem aus du tolle Ausblicke auf das Zentrum des Sees hast. Die Uferpromenade und der am See gelegene Parco Civico Teresio Olivelli laden zum Flanieren und Verweilen ein.

Hauptattraktion des Ortes ist aber die Villa Carlotta mit ihrer weitläufigen Garten- bzw. Parkanlage. Die Villa wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von der Mailänder Familie Clerici errichtet und dient heute als Museum mit vielen Kunstwerken und antiken Möbelstücken.

Noch etwas weiter nördlich, ziemlich genau in der Mitte des Westufers liegt die Gemeinde Menaggio. Sie ist vor allem für ihre schönen Ortskern, ihre lange Uferpromenade und das Deutsch-Italienische Zentrum Kulturzentrum Villa Vigoni bekannt.

Aufgrund der zentralen Lage und der guten Erreichbarkeit zählt Menaggio zu den beliebtesten und besten Orten für Urlaub am Comer See.

>> Unterkünfte in Tremezzo oder Menaggio

Villa Carlotta Tremezzo Comer See
Die Villa Carlotta in Tremezzo gehört zu den beliebtesten Attraktionen am Comer See

Bellagio, Villa Melzi D’Eril und Villa Serbelloni

Der exklusivste, vielleicht schönste aber auf jeden Fall berühmteste Ort am Comer See ist Bellagio. Er liegt malerisch an der Spitze der Halbinsel, die die beiden südlichen Seearme trennt, und bietet unvergleichliche Ausblicke auf die umliegenden Dörfer sowie die Gipfel der Alpen.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bellagios zählen die oberhalb des Ortes gelegene Villa Serbelloni (Sitz der Rockefeller Stiftung am Comer See) und die im Osten der Uferpromenade gelegene Villa Melzi mit ihrer Gartenanlage und dem Denkmal von Dante Alighieri.

Vom etwas versteckten Punta Spartivento (spartire = teilen, vento = Wind) genau an der Spitze der Halbinsel hast du die beste Aussicht auf den nördlichen Teil des Sees.

>> Unterkünfte in Bellagio

Bellagio Comer See Italien
Bellagio zählt zu den berühmtesten Dörfern am Comer See und in Italien

Varenna, Villa Monastero und Castello di Vezio

Am Ostufer, ungefähr auf der gleichen Höhe wie Bellagio und Menaggio liegt das Dorf Varenna, das zweifelsohne ebenfalls zu den schönsten Orten am Comer See gehört.

Zu den absoluten Highlights in Varenna zählen die beiden Villen Villa Cipressi und Villa Monastero mit ihren botanischen Gärten, die sich direkt am See befinden. Von ihnen aus hast du traumhafte Ausblicke auf Bellagio und das gegenüberliegende Seeufer.

Oberhalb des Ortes thront die Burgruine des Castello di Vezio. Sie ist für die Öffentlichkeit zugänglich und belohnt dich nach deinem Aufstieg mit einer wundervollen Aussicht auf Varenna und Bellagio.

>> Unterkünfte in Varenna

Varenna Comer See Italien
Varenna zählt zu den schönsten Orten am Comer See

Der Norden des Comer Sees

Der Norden des Comer Sees ist vor allem bei Wassersportlern und Campern sehr beliebt. Dank der Breva herrschen dort – vor allem in den Sommermonaten – zuverlässige Windverhältnisse, die perfekt für Segler und (Kite-)Surfer sind.

Die flach abfallenden Landzungen in Orten wie Colico (die drittgrößte Stadt am See), Dongo, Domaso und Gravedona ed Uniti bieten Platz für breite Strände und Campingplätze mit tollen Ausblicken.

Interessante Sehenswürdigkeiten in diesem Teil des Sees sind die Abtei von Piona, das Forte Montecchio Nord in Colico und das Naturschutzgebiet Riserva Naturale Pian di Spagna e Lago di Mezzola nördlich des Comer Sees.

>> Unterkünfte in Colico oder Domaso

Comer See Norden
Der Norden des Comer Sees ist ein Paradies für Wassersportler und Camper

Strände am Comer See

Wie überall in Italien gilt auch am Comer See: Strand ist nicht gleich Strand. Es gibt sowohl Strandbäder (Lido), für deren Nutzung du meistens einen kleinen Eintritt zahlen musst, und Strände (Spiaggia), die frei zugänglich aber dafür nicht so gut ausgestattet sind.

Die schönsten Strände sind im Norden und Westen, wo die Wasserqualität deutlich besser ist als im Süden, zu finden. Einige der schönsten Strände am Comer See sind:

  • Colico: Spiaggia di Piona, Spiaggia Selvaggia und Spiaggia Ontano (weitläufig und naturbelassen)
  • Sorico: Spiaggia La Punta und Spiaggia di Sorico (sehr schöner Blick, Parken etwas kritisch)
  • Domaso: zwei Kilometer langer Kies- und Sandstrand entlang der Promenade / Campingplätze
  • Dongo: Spiaggia di Dongo (gemütlicher Kies- und Rasenstrand)
  • Santa Maria Rezzonico: BEACH 29 (Strandbar mit guter Atmosphäre und Bootsanleger)
  • Menaggio: Lido Menaggio (schönes Strandbad) oder Spiaggia Lerai (Kiesstrand beim Campingplatz)
  • Tremezzo: Parco Civico Teresio Olivelli (schöner Park mit Seezugang und Kiosk)
  • Lenno: kleiner ruhiger Strand am Hotel San Giorgio oder Strandbad Lido di Lenno
  • Bellagio: Spiaggia Pubblica di Bellagio (sehr schön, nicht überlaufen, tolle Aussicht)
  • Lierna: Spiaggia di Lierna (lauschiger öffentlicher Kiesstrand)
Comer See Italien Strände
Vor allem im Westen und Norden des Comer See gibt es viele schöne Strände und Strandbäder

Comer See Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte des Comer See die wichtigsten Orte, schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten sowie Verkehrsknotenpunkte am See und in seiner näheren Umgebung für dich markiert.

Du kannst die Karte in deinem eigenen Browser oder Karten Programm öffnen und mithilfe der Legende für dich relevante Ziel-Kategorien ein- bzw. ausblenden.

Empfehlenswerte Unterkünfte am Comer See

Die Auswahl der Unterkünfte am Comer See ist riesig und kann schnell überwältigend werden. Damit du nicht stundenlang suchen musst, habe ich dir meine persönlichen Empfehlungen für Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels am Comer See zusammengestellt.

Bed & Breakfast am Comer See

Die kleine Pension Balbianino liegt im Zentrum von Lenno, nur 2 Gehminuten vom Seeufer und weniger als 5 Gehminuten von der Villa del Balbianello entfernt. Die Gastgeberin Daniela spricht mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch.

>> Verfügbarkeit anzeigen

3-Sterne-Hotel am Comer See

Das gemütliche familiengeführte Hotel Garni Corona befindet sich im Zentrum von Menaggio nur wenige Meter vom Seeufer und einem Strandbad entfernt. Es bietet moderne Zimmer mit Klimaanlage und ein leckeres Frühstücksbuffet.

>> Verfügbarkeit anzeigen

5-Sterne-Hotel am Comer See

Das luxuriöse und exklusive Grand Hotel Tremezzo ist eine der absoluten Top-Adressen am See, liegt nur drei Gehminuten von der Villa Carlotta entfernt und verfügt über ein modernes Wellnesscenter, zahlreiche gastronomische Einrichtungen und drei Swimmingpools.

>> Verfügbarkeit anzeigen

Comer See Ferienwohnung

Bei der Ferienwohnung Aerie Esmeralda handelt es sich um ein großes, Penthouse-Apartment mit Platz für sechs Personen, stilvollen Möbeln und einer riesigen Dachterrasse in Como, das einen Panoramablick auf den Comer See bietet.

>> Verfügbarkeit anzeigen

Comer See Ferienhaus

Das Ferienhaus VILLA FAMILY befindet sich in Colico, dem größten Ort am Nordufer des Sees, rund einen Kilometer vom Strand entfernt und bietet Platz für bis zu zehn Personen, drei Bäder sowie einen Garten mit Grill und saisonalem Außenpool.

>> Verfügbarkeit anzeigen

Camping am Comer See

Am Comer See gibt es eine Vielzahl von Campingplätzen. Vor allem am Nordufer in Orten wie Domaso und Dongo ist die Auswahl riesig groß. Bei Eurocampings findest du den besten Campingplatz für deine Ansprüche.

Nicht die passende Unterkunft für dich dabei? Mit der folgenden Suchmaske kannst du weitere Unterkünfte mit detaillierten Beschreibungen, Bildern und Rezension anderer Gäste finden.

 

Beliebte Aktivitäten rund um den Comer See

Rund um den Comer See gibt es neben den bereits genannten Sehenswürdigkeiten noch zahlreiche weitere spannende Dinge zu entdecken und zu erleben.

Zu den beliebtesten Aktivitäten zählen eine Kajaktour ab Bellagio, eine Weinprobe mit Blick auf den See oder eine private Bootstour.

Dabei profitierst du vom Wissen einheimischer Experten und lernst die landschaftlichen und kulinarischen Charakteristiken des Lago di Como und seiner Umgebung von einer ganz besonderen Seite kennen.

Falls unter den folgenden Aktivitäten nicht die richtige für dich dabei ist, findest du hier noch weitere außergewöhnliche Angebote.

Anreise und Fähren auf dem Comer See

Für die Anreise an den Comer See steht dir mit dem Auto, dem Zug und dem Flugzeug die volle Bandbreite an Verkehrsmitteln zur Verfügung.

Für die Anreise mit dem Auto benötigst du aus Süddeutschland bei guter Verkehrslage zwischen fünfeinhalb und sieben Stunden. Am besten zu erreichen sind Menaggio, Como und Colico. Bitte beachte, dass bei Fahrten durch Österreich und die Schweiz Mautgebühren anfallen können.

Mit dem Zug kannst du entweder bis Como oder bis nach Lugano fahren und von dort eine der Buslinien zum / am Comer See nutzen. Vor allem die Fahrt bis Lugano und die Weiterfahrt mit dem Bus C12 sind ein echter Geheimtipp. Zugverbindungen findest du bei der Bahn oder Trenitalia. Zum Lokalen Busunternehmen geht’s hier.

Auf dem Comer See selbst kannst du dich dann – egal ob zu Fuß oder mit deinem Fahrzeug – nach Lust und Laune mit Booten und Fähren fortbewegen. Fahrpläne findest du hier.

Comer See Fähre
Fahrt mit der Fähre von Bellagio nach Varenna

Die dritte Möglichkeit, die vor allem aus Mittel- und Norddeutschland die schnellste ist, ist mit dem Flugzeug anzureisen. Zwar gibt es am Comer See selbst keinen Flughafen, aber die Flughäfen Bergamo, Mailand-Malpensa und Mailand Linate sind alle nicht allzu weit entfernt und mit dem Mietwagen oder ÖPNV gut zu erreichen.

Die besten Flugverbindungen und Tickets zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Falls du für deine (Weiter-) Reise noch einen Mietwagen benötigst, kannst du diesen hier buchen.

Comer See Wetter und Wassertemperatur

Zu einem perfekten Urlaub am Comer See gehört neben den kleinen malerischen Ortschaften, interessanten Sehenswürdigkeiten sowie gutem Essen und Trinken natürlich auch das perfekte Urlaubswetter. So wird das Wetter am Comer See in den nächsten Tagen:

COMER SEE WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub am Comer See zu finden. In der Regel liegt sie für Aktiv- und Wanderurlaub zwischen Mai und Oktober. Für Badeurlaub liegt sie zwischen Juni und September, da die Wassertemperatur dann auf über 20 °C ansteigt.

Comer See Italien Wetter
Mehr Infos auf meteoblue.com

Häufig gestellte Fragen

Liegt der Comer See in Italien oder der Schweiz?

Der Comer See liegt in Italien, genauer gesagt in der Lombardei. Die Schweizer Grenze ist aber nur wenige Kilometer vom nördlichen und westlichen Seeufer entfernt.

Welche Sprache spricht man am Comer See?

Am Comer See spricht man Italienisch bzw. Lombardisch (einen regionalen Dialekt). Dieser zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass erstaunlich viele ü- und sch-Laute verwendet werden, sodass er deutlich vom „normalen“ Italienisch zu unterscheiden und nicht für jedermann sofort zu verstehen ist.

Wo ist es am schönsten am Comer See?

Der schönste Ort am Comer See ist keine einzelne Stadt oder Gemeinde. Viel mehr ist es der gesamte See und vor allem die Seemitte, die mit Dörfern wie Bellagio, Varenna, Menaggio und Tremezzo zu den schönsten Orten in Italien und auf der ganzen Welt zählt.

Comer See Wandern
Blick auf die Seemitte bei einer Wanderung zum Monte Crocione

Wo am Comer See wurde Star Wars gedreht?

Einige Szenen – genauer gesagt die Liebesszenen von Anakin und Padmé auf Naboo – aus dem Film Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger wurden in der Villa del Balbianello in Lenno gedreht.

Kann man im Comer See baden?

Ja, im Comer See kann man baden. Rund um den See gibt es viele Strände und Strandbäder, die zum Sonnen und Schwimmen einladen. Falls du Lust hast, ein Boot zu mieten und von diesem ins Wasser zu springen, empfehle ich dir, erst einmal die Wassertemperatur zu prüfen. Der See ist an manchen Stellen über 400 Meter tief und dementsprechend kalt. Das kann schnell zu gesundheitlichen Problemen führen, wenn man selbst von der Sonne aufgeheizt ist.

Comer See oder Gardasee, welcher See ist schöner?

Meiner Meinung nach ist der Comer See schöner als der Gardasee. Das liegt aber nicht an der Landschaft oder am See selbst sondern an der Atmosphäre, die dort herrscht. Am Lago di Como geht es noch etwas ursprünglicher und italienischer zu, während der Gardasee besser auf (deutsche) Touristen zugeschnitten ist.


Ich hoffe, mein Comer See-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. 

Falls du noch Fragen, Anregungen, eigene Erfahrungen oder Tipps für den Lago di Como hast, schreib sie mir gerne in die Kommentare.

Ich freue mich auf dein Feedback und bin dir sehr dankbar, wenn du den Beitrag mit reiselustigen Freunden und Bekannten teilst.

Gute Reise!

Moritz

PS: Bei einigen Links in diesem Betrag handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einer Buchung erhalte ich eine Provision, um meine Website zu finanzieren. Dein Reisepreis ändert sich dadurch nicht

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Toller Bericht – da bekommt man gleich Lust sich ins Auto zu setzen und los zu fahren.

    1. Vielen Dank! Ja, der Comer See ist definitiv eines der schönsten Reiseziele, die Italien zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert