Monza ist echter Geheimtipp für einen aufregenden Städtetrip in Norditalien. Mit ihrer historischen Altstadt und einem der größten Parks der Welt fasziniert die Stadt ihre Besucher. Darüberhinaus ist sie ein idealer Ausgangspunkt für einen Abstecher in die nahegelegene Modemetropole Mailand und zum Comer See.

Die besten Tipps für Monza in Italien

Monza ist mit rund 125.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt der norditalienischen Region Lombardei. Sie liegt nur wenige Kilometer nordöstlich von Mailand am Fluss Lambro am Rande der Hügellandschaft Brianza.

Zu den interessantesten und schönsten Orten in Monza zählen die Altstadt mit dem Dom und dem ehemaligen Rathaus Palazzo dell’Arengario sowie der Parco di Monza mit der Villa Reale, den königlichen Gärten und der Formel 1 Rennstrecke Autodromo Nazionale Monza.

In diesem Online-Reiseführer erfährst du alles über die schönsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Monza. Darüberhinaus findest du viele Empfehlungen und Geheimtipps, Informationen über das Wetter, alles zur Anreise sowie eine interaktive Karte der Stadt und ihrer Umgebung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Monza Altstadt
Monzas Altstadt bei Nacht

Sehenswürdigkeiten in und um Monza

Palazzo dell’Arengario

Der Palazzo dell’Arengario wurde 1295 nach dem Vorbild des Palazzo della Ragione in Mailand als erstes Rathaus von Monza erbaut und befindet sich an der Piazza Roma.

Die Stadtverwaltung tagte in seinem Obergeschoss und konnte von einem kleinen Balkon die neuesten Beschlüsse und Erlässe bekanntgeben. Der Name des Gebäudes stammt übrigens vom italienischen Verb „arringare“, das auf Deutsch so viel wie „ansprechen“ bedeutet.

Im Erdgeschoss des Palastes befand sich die Markthalle und auch die Handwerksgilden hatten dort ihre Stände. Noch heute kannst du die Wappen der Gilden in den Holzbalken der Dachkonstruktion erkennen.

Das neue Rathaus befindet sich übrigens im Palazzo Communale an der Piazza Trento e Trieste, auf der sich auch das imposante Monumento ai Caduti (Denkmal der Gefallenen) befindet.

Palazzo dell'Arengario
Der Palazzo dell’Arengario ist das ehemalige Rathaus von Monza

Dom von Monza

Nicht weit vom Palazzo dell’Arengario entfernt befindet sich der Dom von Monza. Er ist dem Heiligen Johannes der Täufer, dem Schutzpatron der Stadt, geweiht und heißt deshalb auch Duomo San Giovanni Battista.

Er wurde bereits im 6. Jahrhundert unter der Herrschaft der Lombardischen Königin Theudelinde (italienisch: Teodolinda) erbaut. Im 13. Jahrhundert erhielt er seine heutige Form und die Fassade aus grün-weißem Marmor, die an die Kirchen der Toskana erinnert.

Der Campanile (freistehende Glockenturm) links im Bild wurde erst im 16. Jahrhundert errichtet und passt optisch nicht wirklich zum Rest der Kirche.

Dom von Monza
Der Dom von Monza mit seinem Campanile

Dommuseum (Museo e Tesoro del Duomo)

Der separate Eingang zum Dommuseum (Museo e Tesoro del Duomo di Monza) befindet sich in der Via Lambro auf der Nordseite des Domes. Dort kannst du die Schätze des lombardischen Königspaares Theudelinde und Agilulf besichtigen.

Cappella della Regina Teodolinda

Die Cappella della Regina Teodolinda (Kapelle der Königin Theudelinde) wurde von den Brüdern Ambrogio und Gregorio Zavattari gestaltet und ist Teil des Museums.

Sie beherbergt sowohl den Sarg der 627 n. Chr. verstorbenen Langobardenkönigin Theudelinde als auch die berühmte Eiserne Krone, die als Königskrone der Langobarden diente und einer Legende nach aus einem Nagel vom Kreuz Jesu Christi geschmiedet wurde.

Dom von Monza
Im Inneren des Dom von Monza

Brücke der Löwen (Ponte dei Leoni)

Nordöstlich des Doms überspannt die Brücke der Löwen (Ponte dei Leoni) den Fluss Lambro, der die Stadt in Nord-Süd-Richtung durchfließt. Ihren Namen verdankt sie den Löwen, die die Säulen am Anfang und Ende der Brücke zieren.

Als der Fluss zu Zeiten der Römer noch breiter war, befand sich an dieser Stelle die rund 70 Meter lange und 4 Meter breite Ponte di Arena, die damals größte Brücke der Lombardei. Ihre Überreste kannst du dir heute noch durch Glasfenster an der Ponte dei Leoni anschauen.

Brücke der Löwen
Einer der Löwen, die die Säulen der Ponte dei Leoni schmücken

Musei Civici di Monza

Eine schöne Alternative – vor allem bei schlechtem Wetter – sind die Musei Civici di Monza. Der kleine Museumskomplex umfasst die Sammlungen der städtischen Kunstgalerie Pinacoteca Civica und des Museo Storico dell’Arengario. Darüberhinaus finden dort interessante wechselnde Ausstellungen statt.

Die Museen befinden sich in der Casa degli Umiliati, einem historischen Gebäude, in dem früher die Ordensgemeinschaft der „Umiliati“ (deutsch: Unterdrückten) lebte.

Parco di Monza

Im Norden der Stadt liegt der Parco di Monza. Mit einer Fläche von ca. 685 Hektar ist er fast doppelt so groß wie der Central Park in New York und zählt somit zu den größten Parkanlagen der Welt.

Zunächst war der Park eine Erweiterung der Königlichen Gärten. Im Laufe der Zeit entwickelte er sich zu einem beliebten Naherholungsziel der Einheimischen und vieler Touristen. Er wird vom Fluss Lambro durchflossen und bietet seinen Besuchern Attraktionen wie die königliche Villa, Freizeitmöglichkeiten und Sportanlagen, darunter auch die Formel 1 Rennstrecke.

Parco di Monza & Giardini di Villa Reale
Spaziergang im Park von Monza und den Gärten der Villa Reale

Königliche Villa (Villa Reale)

Hauptattraktion des Parks ist die Königliche Villa von Monza (Villa Reale). Sie wurde zwischen 1777 und 1780 auf Geheiß von Maria Teresa von Österreich als Sommerresidenz für ihren Sohn Ferdinand von Habsburg und seine Gemahlin erbaut.

Später diente die Villa als Sitz der italienischen Vizekönige unter Napoleon. Heute werden ihre Räumlichkeiten für verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

Der von Giuseppe Piermarini im Stil des Neoklassizismus gestaltete Prachtbau wurde von der berühmten Reggia di Caserta in der Nähe von Neapel inspiriert und weist eine U-Form mit drei Flügeln auf.

Königliche Villa von Monza Villa Reale
Die beeindruckende Villa Reale

Giardini della Villa Reale

Hinter der königlichen Villa erstrecken sich die königlichen Gärten (Giardini della Villa Reale), die in den Park von Monza übergehen. Bei einem Spaziergang durch die Gärten kannst du zwischen kleinen Teichen, Tempeln, Türmen und Wasserfällen die Ruhe genießen und die Seele baumeln lassen.

Vor dem Schloss befindet sich der botanischen Garten Roseto Niso Fumagalli. Mit über 700 Rosenarten zählt er zu den schönsten Gärten Italiens und Europas.

Formel 1 Rennstrecke von Monza

Ein weiteres Highlight im Stadtpark ist die berühmte Formel 1 Rennstrecke, die seit 2017 ENI Circuit heißt, aber immer noch unter ihrem früheren Namen Autodromo Nazionale Monza bekannt ist.

Die Rennstrecke wurde 1922 eingeweiht und ist seit 1950 Austragungsort des Formel 1 Rennens „Großer Preis von Italien„. An rennfreien Wochenenden können auch Amateur-Rennfahrer die Rennstrecke mit dem eigenen Auto befahren.

Formel 1 Rennstrecke Monza
Besichtigung der Rennstrecke in Monza

Interaktive Monza-Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Monza die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende einblenden.

Empfehlenswerte Hotels in Monza

Falls du noch auf der Suche nach einem Hotel in Monza bist, habe ich hier einige schöne, gemütliche und gut gelegene Empfehlungen für dich:

  • Hotel Royal Falcone****: Das charmante Hotel Royal Falcone befindet sich in einem eleganten, historischen Gebäude in der Fußgängerzone zwischen dem Bahnhof und der Altstadt. Für die Anreise stehen dir eine Tiefgarage und der Shuttleservice des Hotels zur Verfügung. => Elegant, zentral und stilvoll
  • Antica Trattoria dell’Uva***: Das Hotel und Restaurant Antica Trattoria dell’Uva liegt super zentral zwischen der Altstadt und den königlichen Gärten. Die Zimmer sind schlicht aber gemütlich eingerichtet. Das Essen ist sehr lecker, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. => Zentral, traditionell und lecker
  • Hotel de la Ville****: Das Luxushotel de la Ville liegt direkt gegenüber dem königlichen Park. Einige Zimmer bieten sogar Blick auf die Villa Reale. Das hervorragende Restaurant und spitzenmäßiger Service sowie der Fitnessraum und die Sauna runden das luxuriöse Urlaubserlebnis ab. => Exquisit, royal und luxuriös

>> Noch mehr schöne, zentrale Unterkünfte und Hotels in Monza findest du hier.

Monza Hotel
Das luxuriöse Hotel de la Ville zählt zu den absoluten Top-Adressen in Monza (© Booking.com)

Monza Wetter

Zu einem perfekten Städtetrip gehört neben einer schönen Unterkunft und spannenden Aktivitäten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Monza heute und in den nächsten Tagen:

MONZA WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mitte April und Mitte Oktober.

Monza Wetter
Mehr Infos auf meteoblue.com

Anreise

Monza liegt nur rund 20 Kilometer nordöstlich von Mailand und ist dementsprechend gut mit allen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Mit dem Auto benötigst du aus Süddeutschland (z.B. ab Stuttgart oder München) bei guter Verkehrslage zwischen fünfeinhalb und sechseinhalb Stunden Fahrzeit. Bitte beachte, dass sowohl in Österreich und der Schweiz als auch in Italien Mautgebühren anfallen können.

Die Stadt verfügt über mehrere Bahnhöfe und ist mit dem Zug aus allen umliegenden Großstädten (z.B. Mailand, Bergamo, Brescia und Como) und auch aus Deutschland problemlos zu erreichen. Tickets und Verbindungen findest du bei Trenitalia oder der Deutschen Bahn.

Auch die Anreise mit dem Flugzeug stellt dank der Nähe zu Mailand überhaupt kein Problem dar und lohnt sich vor allem für Reisende aus Mittel- und Norddeutschland. Mit Mailand-Linate (ca. 20 km), Bergamo (ca. 50 km) und Mailand-Malpensa (ca. 60 km) stehen dir gleich drei Flughäfen zu Auswahl.

>> Günstige Flüge zu den genannten Flughäfen findest du hier.

Aktivitäten

Mit diesen geführten Touren und exklusiven Tickets kannst du Monza im Rahmen von besonderen Aktivitäten entdecken. Profitiere vom Wissen einheimischer Experten und lerne die Stadt und ihre Umgebung von einer völlig neuen Seite kennen. 

Mit nur einem Klick auf die jeweilige Aktivität kannst du herausfinden, was sie für dich bereithält, wo sie startet und in welchen Sprachen sie angeboten wird.

Häufig gestellte Fragen

Ist Monza schön?

Ja, Monza ist eine sehr schöne Stadt. Zwar liegt sie häufig im Schatten des weltbekannten Mailand, dennoch hat sie mit ihrem historischen Zentrum um den Dom sowie dem riesigen Park und der königlichen Villa viel zu bieten.

Welcher Fluss fließt durch Monza?

Monza wird in Nord-Süd-Richtung vom Fluss Lambro und seinem künstlich geschaffenen Nebenarm Lambretto durchflossen. Von Osten nach Westen fließt der ebenfalls künstlich geschaffene Canale Villoresi.

Wo liegt die Rennstrecke von Monza?

Die Rennstrecke von Monza liegt im Stadtpark, in dem sich auch die königliche Villa und die königlichen Gärten befinden.

Italien Entdecken

Ich hoffe, mein kleiner Monza-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, Anregungen, Tipps oder eigene Erfahrungen zu Monza hast, lass mir gerne einen Kommentar da.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.