Teramo wird auch als Stadt zwischen dem Land und dem Meer bezeichnet. Eingebettet zwischen hohen Berggipfeln und der langgezogenen Adriaküste lädt die historische Stadt nicht nur zum Sightseeing sondern auch zum Wandern und Badeurlaub ein. Zahlreiche pittoreske Bergdörfer in der Umgebung runden das Gesamtpaket ab.

Die besten Tipps für Teramo in Italien

Teramo hat ungefähr 55.000 Einwohner und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der italienischen Region Abruzzen.

Sie liegt zwischen den Bergen des Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga sowie der Adriaküste. Dementsprechend bieten die Stadt und ihre Umgebung zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten.

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit in Teramo ist die Kathedrale Santa Maria Assunta. Rund um das Stadtgebiet gibt es viele sehenswerte Bergdörfer wie Campli und Atri, deren Besuch sich lohnt.

Teramo Italien Karte
Teramo liegt im Norden der italienischen Region Abruzzen

Empfehlenswerte Unterkünfte für die Erkundung der Stadt sind das B&B Antica Interamnia und das Hotel Gran Sasso & SPA.

Um deinen Aufenthalt in Teramo zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen, empfehlen sich eine Weinprobe in den Bergen der Abruzzen oder ein traditioneller Pastakochkurs bei einer echten italienischen Nonna.

Von Deutschland aus erreichst du Teramo am schnellsten mit einem Flug zum Aeroporto Internazionale d’Abruzzo in Pescara.

Teramo Abruzzen
Rund um Teramo erstrecken sich die hohen Berge und sanften Hügel der Abruzzen

Top Sehenswürdigkeiten in und um Teramo

Cattedrale Santa Maria Assunta: die Hauptattraktion

Die Kathedrale Santa Maria Assunta befindet sich an der zentralen Piazza Martiri della Libertà. Sie wurde zwischen 1156 und 1170 erbaut und ihr freistehender Glockenturm (Campanile) stammt ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert.

In ihrem Inneren kannst du die wertvolle Altardecke von Nicola da Guardiagrele und die mehrteiligen Relieftafeln des venezianischen Künstlers Jacobello del Fiore bestaunen. Darüberhinaus sind unter einem Glasboden die Fundamente der Vorgänger-Kirche Santa Maria Aprutiensis aus dem 6. Jahrhundert zu sehen.

Cattedrale Santa Maria Assunta
Die Cattedrale Santa Maria Assunta ist die Hauptkirche von Teramo

Santuario Madonna Delle Grazie: modern und schön

Eine weiterer schöner Sakralbau ist das Santuario Madonna Delle Grazie. Es befindet sich an einer kleinen Grünfläche am östlichen Rande der Altstadt und stammt aus dem 20. Jahrhundert.

Die Kirche ist dem Heiligen Sant’Angelo delle Donne geweiht und grenzt an ein Benediktinerkloster, das aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Santuario Madonna Delle Grazie
Das Santuario Madonna Delle Grazie ist eine noch recht neue, sehenswerte Kirche

Interessante Museen

Neben schönen Kirchen gibt es in Teramo natürlich auch einige interessante Museen, deren Besuch sich nicht nur bei schlechtem Wetter lohnt.

  • Museo Civico di Teramo: das städtische Kunstmuseum mit Werken verschiedener lokaler und nicht lokaler Künstler; direkt gegenüber liegt der Park Villa Comunale Stefano Bandini
  • Museo archeologico Francesco Savini: interessantes Geschichtsmuseum, das leider nicht besonders gut geführt wird, sodass Erklärungen und Öffnungszeiten nicht immer transparent sind
  • Osservatorio Astronomico di Collurania-Teramo: aus dem Jahr 1890 stammendes, in einer Art Palast befindliches Observatorium, das heute als Museum und Nationales Institut für Astrophysik dient

Campli: Gemeinde mit Geschichte

Nicht einmal zehn Kilometer nördlich von Teramo, an den Ausläufern der Zwillingsberge Monti Gemelli, liegt die Gemeinde Campli. Sie ist Teil des Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga und verfügt über einen schönen Ortskern mit einigen Sehenswürdigkeiten darunter das Museo Archeologico Nazionale di Campli und die Chiesa San Paolo e la Scala Santa di Campli.

Westlich des Ortes liegt die Nekropole von Campovalano mit zahlreichen Gräbern, die bis in die Bronzezeit zurückreichen.

Monti Gemelli
Campli liegt am Fuße der Zwillingsberge Monti Gemelli

Atri: schön und spektakulär

Eine weitere sehenswerte Ortschaft in den Abruzzen ist Atri. Die Gemeinde, aus der übrigens die Familie des römischen Kaisers Hadrian stammte, ist auf antiken Ruinen erbaut und verfügt über ein wunderschönes historisches Zentrum.

Die Hauptattraktion Atris ist die Basilica Concattedrale di Santa Maria Assunta mit ihrem 55 Meter hohen Campanile aus dem Jahr 1268.

Atri Kathedrale
Die Basilica Concattedrale di Santa Maria Assunta in Atri

Strände der Provinz Teramo

Teramo wird aufgrund seiner Lage zwischen den Bergen des Apennin sowie der Adriaküste als Stadt zwischen dem Land und dem Meer bezeichnet.

Zu den schönsten Stränden und Badeorten in der Provinz Teramo zählen (von Norden nach Süden):

  • Martinsicuro und Villa Rosa
  • Alba Adriatica und Tortoreto
  • Giulianova
  • Roseto degli Abruzzi
  • Pineto
  • Silvi Marina

Sie alle sind weniger als 50 Kilometer bzw. eine Stunde Fahrzeit vom Stadtzentrum entfernt und sowohl mit dem Auto als auch teilweise mit dem Zug gut zu erreichen.

Mehr über die einzelnen Strände und Badeorte erfährst du in meinem Reisefüher „Die schönsten Strände der Abruzzen“.

Teramo Strände
Die Provinz Teramo verfügt über viele schöne Strände und Badeorte (hier: Silvi Marina)

Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga

Wenn es dich auf deinen Reisen eher in die Berge statt ans Meer zieht, ist der nur wenige Kilometer westlich der Stadt gelegene Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga ein perfektes Ausflugsziel für dich.

Dort kannst du die höchsten Berge des gesamten Apennin, darunter der 2.912 Meter hohe Corno Grande, die fast 20 Kilometer lange Hochebene Campo Imperatore und einen der südlichsten Gletscher Europas (Calderone) besuchen.

Darüberhinaus gibt es dort viele schöne Bergdörfer wie Campli, Civitella del Tronto, Castelli und Pietracamela zu entdecken.

Nationalpark Gran Sasso und Monti della Laga
Blick auf das Bergmassiv Gran Sasso d’Italia mit dem orno Grande

Interaktive Teramo-Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser interaktiven Karte von Teramo die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Museen und landschaftlichen Highlights in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Mit dem Symbol in der rechten oberen Ecke kannst du die Karte vergrößern bzw. in deiner Karten-App öffnen. Links oben kannst du eine Legende für noch mehr Details, Orte und Sehenswürdigkeiten einblenden.

Empfehlenswerte Unterkünfte in Teramo

Falls du noch auf der Suche nach einer Unterkunft für deinen Aufenthalt in Teramo bist, habe ich folgende schöne und gut gelegene Empfehlungen für dich: das historische B&B Antica Interamnia, das moderne Hotel Gran Sasso & SPA und das B&B L’Ulivo für Naturliebhaber

  • Zentrales 3-Sterne-Hotel: Das Hotel Gran Sasso & SPA liegt ebenfalls in der Altstadt und bietet kostenfreie Parkplätze. Die Hotelzimmer sind hell und modern eingerichtet. Manche verfügen über einen Balkon oder einen Whirlpool. Im Hotelrestaurant gibt es italienische Spezialitäten à la carte und morgens kannst du dich beim Frühstücksbuffet stärken.

  • Bed and Breakfast im Grünen: Das B&B L’Ulivo befindet sich in Torricella Sicura, rund vier Kilometer außerhalb der Stadt. Es verfügt über kostenfreies WLAN, Privatparkplätze, eine Bar, eine Gemeinschaftslounge und einen Garten. Zum Frühstück gibt es italienische und kontinentale Optionen.

>> Noch mehr Unterkünfte in und um Teramo findest du hier.

Teramo Hotel
Das Hotel Gran Sasso & SPA bietet schöne Zimmer in bester Lage © Booking.com

Ausflüge und Aktivitäten

Falls du deine Reise in die Provinz Teramo zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis machen willst, bieten sich eine Weinprobe, ein Kochkurs oder andere geführte Aktivitäten, wie du sie bei Viator buchen kannst, an. Besonders zu empfehlen sind:

Darüberhinaus kannst du rund um Teramo auch auf eigene Faust viele weitere schöne Orte wie den Nationalpark Gran Sasso d’Italia mit der Festung Rocca Calascio sowie Küstenstädte wie Alba Adriatica, Giulianova, Roseto degli Abruzzi und Pescara besuchen.

Pastaherstellung Teramo
Ein Kochkurs ist immer ein besonderes Erlebnis © viator.com

Anreise

Teramo ist gut mit dem Auto oder Wohnmobil zu erreichen. Im Normalfall fährst du von Norden kommend zunächst über Bologna nach Ancona und dann weiter über die Europastraße E35 oder die – an der Küste entlang führende – Strada Statale SS16. Alternativ erreichst du die Stadt auch über die von Rom durch die Abruzzen verlaufende Autostrada A24.

Auch die Anreise mit dem Zug zum Bahnhof Teramo ist möglich. Dafür fährst du – je nach Abreiseort in Deutschland – über Zürich und Mailand oder Innsbruck und Trient ebenfalls in Richtung Bologna. Von dort aus gelangst du parallel zur Route mit dem Auto entlang der Adriaküste über Rimini, Ancona und Pescara ans Ziel.

Am schnellste erreichst du dein Ziel jedoch mit dem Flugzeug. Der Flughafen Aeroporto Internazionale d’Abruzzo befindet sich in Pescara, nur 65 Kilometer von Teramo entfernt. Von dort aus bist du mit dem Mietwagen oder dem Regionalzug in einer guten Stunde in Teramo.

>> Günstige Flugverbindungen und Tickets nach Pescara findest du hier.

Das Wetter und Klima in Teramo

Zu einer perfekten Reise gehören neben einer guten Unterkunft und interessanten Sehenswürdigkeiten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Teramo in den nächsten Tagen:

TERAMO WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die durchschnittlichen, monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mitte April und Mitte November.

Teramo Italien Wetter
Mehr Informationen auf meteoblue.com

Italien Entdecken

Ich hoffe, mein kleiner Teramo-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, eigene Erfahrungen, Anregungen oder Tipps hast, schreib sie gerne in die Kommentare.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen. Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.