Novara Piemont Italien

Novara

Novara, die zweitgrößte Stadt des Piemont, lädt mit ihrer neoklassizistischen Altstadt und historischen Bauwerken zum entspannten Städtebummel und Shopping ein.

In diesem Reiseführer präsentiere ich dir meine besten Tipps für einen Städtetrip: Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten mit Karte, gemütliche Unterkünfte, beliebte Aktivitäten, Tipps für die Anreise sowie die Wetteraussichten und besten Reisezeiten.

Reisetipps für Novara in Italien

Novara ist mit rund 100.000 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und die zweitgrößte Stadt der norditalienischen Region Piemont.

Sie liegt etwa 50 Kilometer westlich von Mailand und 90 Kilometer nordöstlich von Turin in der Po-Ebene und bildet mit der rund 20 Kilometer entfernten Stadt Vercelli das größte Zentrum für Reisanbau in Europa.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Novara zählen die Basilika San Gaudenzio mit ihrer enormen Kuppel, die Galleria d’Arte Moderna Paolo e Adele Giannoni im Broletto sowie das Castello und die Kathedrale der Stadt.

Darüberhinaus eignet sich die Altstadt von Novara mit ihren neoklassizistischen Plätzen, Straßen und Gebäuden bestens für entspannte Stadtspaziergänge und Shoppingtouren.

Meine besten Tipps in Kürze:

Als Unterkunft empfehle ich dir das moderne und zentral gelegene Hotel Cavour mit Parkplatz, Fitnessraum sowie kontinentalem Frühstücksbuffet.

Mit einem Ausflug zum Ortasee oder einer Weinprobe im nahen Ort Cascina Vallazza kannst du deine Reise in ein ganz besonderes Erlebnis verwandeln.

Für die Anreise eignen sich das eigene Auto oder eine Zugfahrt zum dortigen Bahnhof. Alternativ kannst du auch einen Flug nach Mailand oder Turin buchen und dort einen Mietwagen nehmen.

Novara Altstadt
Novara verfügt über eine neoklassizistische Altstadt mit vielen Arkaden, Plätzen und Prachtstraßen

Top Sehenswürdigkeiten in Novara

Basilika San Gaudenzio

Die Basilika San Gaudenzio wurde zwischen 1577 und 1690 unter der Leitung des Architekten Pellegrino Tibaldi auf dem höchsten Punkt der Stadt erbaut.

Im 19. Jahrhundert wurde sie durch Alessandro Antonelli, der auch die Mole Antonelliana in Turin entwarf, um eine 121 Meter hohe Kuppel erweitert und ist spätestens seitdem das Wahrzeichen der Stadt.

Darüberhinaus verfügt die Basilika über einen 92 Meter hohen Glockenturm und eine sehenswerte Krypta mit den Reliquien des San Gaudenzio, dem ersten Bischof und Schutzheiligen der Stadt.

Basilika San Gaudenzio Novara
Die Basilika San Gaudenzio ist das Wahrzeichen der Stadt

Kunstgalerie im Broletto

Das ehemalige weltliche Zentrum ist der mittelalterliche Broletto. Dabei handelt es sich um den aus vier um einen Innenhof platzierten Palazzi bestehenden früheren Sitz der Stadtregierung mit Marktplatz.

Heute ist im Broletto das kleine aber feine Kunstmuseum Galleria d’Arte Moderna Paolo e Adele Giannoni mit zahlreichen Kunstwerken aus dem 19. und 20. Jahrhundert untergebracht.

Hier geht’s zur Website des Museums.

Galleria d'Arte Moderna Paolo e Adele Giannoni Novara
Die Galleria d’Arte Moderna Paolo e Adele Giannoni befindet sich in der früheren Stadtregierung

Kathedrale von Novara

Nicht ganz so spektakulär wie die Basilika San Gaudenzio aber aus kirchlicher Sicht nicht weniger wichtig ist die Kathedrale von Novara (Cattedrale di Santa Maria Assunta), die auch Bischofskirche der Stadt ist.

Ihr heutiges neoklassizistisches Erscheinungsbild stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und ist ebenfalls Alessandro Antonelli zu verdanken.

Zwischen dem Kreuzgang und der Chiesa San Giovanni Decollato kannst du die frühchristliche Taufkapelle (Battisterio) aus dem 5. Jahrhundert mit – leider verblassten – mittelalterlichen Fresken besichtigen.

Kathedrale von Novara
Die Kathedrale ist die Hauptkirche des Bistums Novara

Teatro Coccia und Castello di Novara

Zwischen der Piazza Puccini und der Piazza Martiri della Libertà westlich der Kathedrale steht das im Jahr 1888 eingeweihte, neoklassizistische Teatro Coccia, das wichtigste Theater und Opernhaus der Stadt.

Direkt daneben thront mit dem Castello di Novara (auch Castello Visconti-Sforza) die frühere Stadtfeste, in deren modernisierten Innenräumen heute Ausstellungen stattfinden.

Hinter dem Castello erstreckt sich das Stadtwäldchen Parco Allea di San Luca mit schönen Spazierwegen, Parkbänken und dem Kinderspielplatz Parco dei Bambini.

Castello di Novara
Im Castello di Novara finden heute Ausstellungen statt

Shopping in Novara

Eine schöne Abwechslung zum reinen Sightseeing in der neoklassizistischen Altstadt ist Shopping in Novara.

Dafür bieten sich vor allem die drei Prachtstraßen Corso Italia, Corso Cavour und Corso Giuseppe Mazzini, die rund um die Kathedrale und den Broletto verlaufen, an.

Eine weitere Alternative ist das etwa 12 Kilometer westlich des Stadtzentrums, an der Autobahn A4 gelegene Novara Outlet (Vicolungo The Style Outlets).

Novara Shopping
Die Straßen und Arkaden der Altstadt eignen sich bestens für Shopping

Novara Karte

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser Karte von Novara bedeutende Sehenswürdigkeiten, beliebte Einkaufsstraßen sowie weitere wichtige Orte in der Stadt und ihrer Umgebung für dich markiert.

Du kannst sie in deinem eigenen Browser / Kartenprogramm öffnen und mithilfe der Legende (links oben) für dich relevante Ziel-Kategorien (z.B. Sehenswürdigkeiten oder Verkehrsknotenpunkte) ein- bzw. ausblenden.

Hotel-Empfehlung für Novara

Falls du noch auf der Suche nach einem gemütlichen und gut gelegenen Hotel in Novara bist, habe ich folgende Empfehlung für dich:

Das 4-Sterne-Hotel Cavour liegt gegenüber dem Bahnhof, etwa 500 Meter von der Basilika San Gaudenzio und der Altstadt entfernt und bietet klimatisierte Zimmer, mehrsprachiges Personal, einen Parkplatz, einen Fitnessraum sowie ein kontinentales Frühstücksbuffet.

Alternativ findest du hier noch weitere Unterkünfte mit ausführlichen Beschreibungen, zahlreichen Bildern und detaillierten Bewertungen von Gästen.

Novara Italien Hotel
Doppelzimmer mit Stadtblick im Hotel Cavour © Booking.com

Anreise nach Novara

Du erreichst Novara mit dem Auto am besten über die Autobahnen Autostrada A4, die Mailand mit Turin verbindet und Autostrada A26, die von Gravellona Toce nördlich des Ortasees vorbei am Lago Maggiore bis nach Genua führt.

Der Bahnhof liegt etwa einen halben Kilometer nordöstlich der Altstadt und ist Teil der Bahnstrecke Mailand-Turin sowie Endpunkt der „Rollenden Landstraße“, die Freiburg mit der Schweiz und Norditalien verbindet. Tickets für die Italienische Bahn findest du hier.

Wenn du mit dem Flugzeug anreisen möchtest, empfehle ich dir, einen Flug nach Mailand Malpensa (ca. 30 km), Mailand Linate (ca. 70 km) oder Turin Caselle (ca. 100 km) zu buchen und von dort aus per Zug oder Mietwagen weiter zu reisen.

Novara Wetter und beste Reisezeit

Zu einem perfekten Städtetrip zählen neben einer gemütlichen Unterkunft, schönen Wanderwegen und interessanten Sehenswürdigkeiten natürlich auch die richtigen klimatischen Bedingungen. So wird das Wetter in Novara in den nächsten Tagen:

NOVARA WETTER

Für eine längerfristige Reiseplanung kannst du nachfolgend die mittleren monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub zu finden. I.d.R. liegt sie zwischen April und Oktober.

Novara Italien Wetter
Klima- und Wetterdaten für Novara in Italien © meteoblue.com

Fazit

Novara ist nicht nur die zweitgrößte Stadt des Piemont in einem der größten Reisanbaugebiete Europas sondern besticht auch durch ihre schöne neoklassizistische Altstadt mit spektakulären Bauwerken wie der imposanten Basilika San Gaudenzio und zahlreichen Einkaufsstraßen.

Wenn dir mein Reiseführer gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen hat oder du noch eigene Tipps hast, freue ich mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt und diesen Beitrag mit reiselustigen Freunden und Bekannten teilst.

Gute Reise!

Moritz

PS: Bei einigen Links in diesem Betrag handelt es sich um sog. Affiliate Links. Bei einer Buchung erhalte ich eine Provision, um meine Website zu finanzieren. Dein Reisepreis ändert sich dadurch nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert