Das Valcamonica zählt mit seinen über 300.000 historischen Felsbildern zu den archäologisch relevantesten Regionen in ganz Italien. Die wunderschöne Landschaft, zahlreiche Wandermöglichkeiten und die Nähe zum Iseosee machen das Tal zu einem zwar relativ unbekannten aber dennoch sehr lohnenswerten Reiseziel.

Italien Urlaub im Valcamonica

Das Valcamonica ist ein ca. 70 Kilometer langes Tal im Nordosten der Region Lombardei. Es erstreckt sich vom Tonale-Pass an der Grenze zu Trentino-Südtirol bis zum Iseosee und wird vom Fluss Oglio durchflossen.

Bereits seit 1979 zählt das Tal aufgrund der vielen Felsbilder, die von den verschiedenen dort lebenden Kulturen über eine Zeitspanne von rund 12.000 Jahren in die Felsen geritzt wurden, zum Welterbe der UNESCO. Darüberhinaus kannst du in den Bergen des Parco dell’Adamello und des Parco dell’Alto Sebino durch die wunderschöne Landschaft des Valcamonica wandern.

In diesem Online-Reiseführer erfährst du alles über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Valcamonica. Darüberhinaus findest du viele Empfehlungen und Geheimtipps, Informationen über das Wetter, alles zur Anreise sowie eine interaktive Karte der Region.

Valcamonica Italien Karte
Das Valcamonica liegt im Nordosten der Lombardei

Orte und Sehenswürdigkeiten im Valcamonica

Die Felsbilder des Valcamonica

Die bekannteste Sehenswürdigkeit des Valcamonica sind die mehr als 300.000 Felsbilder, die sich auf einer Länge von rund 25 Kilometern und in 200 bis 1500 Höhenmetern über das gesamte Tal erstrecken.

Das Besondere an diesen Petroglyphen – so der wissenschaftliche Fachterminus – ist, dass sie nicht einfach auf die Felsen gemalt, sondern in den Stein eingeritzt wurden. So zeigen sie auch heute noch viele typische Szenen vergangener Kulturen und dokumentieren das dortige Leben über einen Zeitraum von rund 12.000 Jahren.

Von den Ritualen der Jäger und Sammler über Menschen- und Götterbilder bis hin zur Nutztierhaltung, Metallverarbeitung und Weberei ist alles dabei. Zu den bekanntesten Felsbildern zählen die „Camunische Rose“ (ein vierblättriges Sonnensymbol), die „Landkarte von Bodolina“ und „der Reisende“.

Valcamonica Felsbilder
Die eingeritzten Felsbilder im Valcamonica

Naquane Nationalpark

Die Felsbilder kannst du in insgesamt acht extra dafür eingerichteten archäologischen Parks bestaunen. In diesen Parks spazierst du über hölzerne Wege und kannst so einen perfekten Blick auf die Kunstwerke werfen.

Der Hauptpark ist der Naquane Nationalpark (Parco Nazionale delle Incisioni Rupestri di Naquane), im Ort Capo di Ponte. Auf rund 130 Felsen kannst du Szenen aus Jagd und Kampf sowie die berühmte „Camunische Rose“, die sogar Teil der Lombardischen Flagge ist, bestaunen.

Neben dem Naquane Nationalpark gibt es noch sieben weitere dieser Parks (hier nach ihrer Lage von Norden nach Süden sortiert):

  • Parco Archeologico Comunale di Sonico (in Sonico)
  • Parco Comunale Archeologico e Minerario di Sellero (in Sellero)
  • Parco Archeologico Comunale di Seradina-Bedolina (in Capo di Ponte)
  • Parco Archeologico Nazionale dei Massi di Cemmo (in Capo di Ponte)
  • Riserva Naturale Incisioni Rupestri di Ceto, Cimbergo e Paspardo (bei Nadro)
  • Parco Archeologico di Anvoia-Asinino (bei Ossimo und Creelone)
  • Parco Comunale delle Incisioni Rupestri di Luine (bei Boario Terme)

Capo di Ponte

Capo di Ponte hat rund 2.500 Einwohner und ist der Hauptort des mittleren Valcamonica. Seine Nähe zu fünf der acht archäologischen Parks (Sellero, Seradina-Bedolina, Massi di Cemmo, Naquane und Ceto, Cimbergo e Paspardo) machen ihn zum perfekten Ausgangspunkt für den Besuch der Felsbilder.

Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Capo di Ponte sind die Ruinen des Castello di Cimbergo sowie die Pieve di San Siro, die aus dem 11. oder 12. Jahrhundert stammt und die älteste erhaltene Kirche des Valcamonica ist.

> Unterkünfte in Capo di Ponte

Capo di Ponte
Blick auf den Ort Capo di Ponte im Valcamonica

Boario Terme

Ein weiterer Ort, der sich gut für die Erkundung des südlichen Valcamonica eignet, ist Boario Terme. Er liegt unweit der Felsbilder im Parco Comunale delle Incisioni Rupestri di Luine. Darüberhinaus gibt es dort mit dem Archeopark einen archäologischen Themenpark für die ganze Familie und natürlich die Thermalquellen, denen der Ort seinen Namen verdankt.

Nördlich von Boario Terme liegt die kleine Gemeinde Cividate Camuno. Dort kannst du die Ruinen eines römischen Amphitheaters und die riesige Christusstatue Statua Cristo Re besichtigen.

Auch die beiden Seen Lago Moro und Lago d’Iseo sowie das wunderschöne Wandergebiet Parco dell’Alto Sebino sind von Boario Terme bestens zu erreichen.

> Unterkünfte in Boario Terme

Lago Moro

Der kleine See Lago Moro liegt wenige Kilometer südwestlich von Boario Terme und ist von dort aus in rund zehn Minuten mit dem Auto zu erreichen. Der Rundweg um den See ist auf jeden Fall einen Besuch wert und absolut zu empfehlen.

Auf dem Weg zum See kannst du in dem kleinen Ort Gorzone Sciano einen Zwischenstopp einlegen und das verlassene Schloss Castello di Gorzone besichtigen.

Iseosee (Lago d’Iseo)

Am südlichen Ende des Valcamonica im Ort Costa Volpino mündet der Fluss Oglio in den Iseosee (Lago d’Iseo). Der gilt als der kleine Bruder der drei großen oberitalienischen Seen Gardasee, Comer See und Lago Maggiore.

Glücklicherweise ist er aber nicht ganz so bekannt wie seine großen Brüder und ist deshalb nicht so überlaufen. Stattdessen geht es dort etwas ursprünglicher, ruhiger und besonnener zu. Dennoch zählt der See zu den schönsten Reisezielen in Norditalien und du solltest dir einen Besuch nicht entgehen lassen, falls du eh schon im Valcamonica unterwegs bist.

Gute Ausgangspunkte für die Erkundung des Iseosees sind die beiden Gemeinden Lovere und Pisogne am Nordufer. Alternativ kannst du den See bei dieser geführten Kanu- oder Stand-Up-Paddeltour ab Solto Collina entdecken

Iseosee Lombardei
Blick auf den Iseosee am südlichen Ende des Camonica-Tals

Wandern im Valcamonica

Wenn du Lust auf Wandern im Valcamonica hast, habe ich gute Nachrichten für dich: In den Bergen des Parco dell’Adamello im nördlichen Teil des Tals und dem Parco dell’Alto Sebino am Iseosee im Süden stehen dir zwei traumhafte Gebiete zum Wandern und für Outdoor-Sport zur Verfügung.

Im gesamten Valcamonica bzw. in den umliegenden Bergen (sowie an vielen weiteren Orten in der Lombardei und im Piemont) findest darüberhinaus du die sog. Riesen-Parkbänke (Panchine Giganti), auf denen du dich bei Spaziergängen und Wandertouren niederlassen und den spektakulären Ausblick genießen kannst.

Riesen Parkbank Italien
Eine der riesigen Parkbänke im Valcamonica

Parco dell’Alto Sebino

Eine gute Möglichkeit für Wanderungen im Valcamonica ist der Parco dell’Alto Sebino, der sich am Nordwestufer des Iseosees befindet. Das rund 8.000 Hektar große Gebiet erstreckt sich um den Monte Alto und den Monte Colombina und lädt zu ausgedehnten Wanderungen mit tollem Berg-, Tal und Seeblick ein.

Parco dell’Adamello

Der Cima dell’Adamello, der dem Parco dell’Adamello seinen Namen verleiht, ist ein Berggipfel in der Nähe des Tonale-Passes in der Lombardei an der Grenze zu Trentino-Südtirol. Er ist ca. 3.500 Meter hoch und bildet mit einigen weiteren Dreitausendern die gewaltige Adamello-Gruppe am Südrand der östlichen Alpen.

Durch das gesamte dortige Bergland ziehen viele (Weit-)Wanderwege wie der Adamello-Höhenweg (Alta Via dell‘ Adamello) oder der Weg der Blumen (Sentiero dei Fiori). Auf dem letztgenannten befindet sich auch die spektakulärste Hängebrücke des Valcamonica, die Passarella del Sentiero dei Fiori.

Valcamonica Wandern
Der Parco dell’Adamello zählt zu den schönsten Wandergebieten im Valcamonica

Interaktive Karte des Valcamonica

Zur besseren Orientierung habe ich auf dieser Karte des Valcamonica die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten im Tal für dich markiert.

Um die Karte zu vergrößern bzw. sie in deiner Karten-App zu öffnen, kannst du auf das Symbol in der rechten oberen Ecke drücken. Mit dem Symbol in der linken Oberen Ecke kannst du eine Legende einblenden und die Orte filtern.

Empfehlenswerte Unterkünfte

Da das Valcamonica zu den unbekannteren und weniger frequentierten Urlaubsregionen in Norditalien zählt, ist die Auswahl der Unterkünfte nicht ganz so groß wie in den bekannteren Urlaubszielen. Dennoch gibt es dort wirklich schöne Unterkünfte, von denen ich dir eine Handvoll ans Herz legen möchte:

  • Bed and Breakfast: Das Casa Visnenza Bed & Breakfast befindet sich in Capo di Ponte und verfügt über einen Grillplatz und eine Terrasse. Die Zimmer verfügen über ein eigenes Bad sowie Berg- oder Gartenblick und kostenfreies WLAN.
  • 3-Sterne-Hotel: Das Albergo Sorriso liegt sich im Zentrum von Boario Terme und nur 100 m von den Thermalquellen entfernt und bietet dir ein Restaurant, in dem traditionelle regionale Küche serviert wird.
  • Ferienwohnung: Die Ferienwohnung La Casa Del Porto begrüßt dich im Zentrum von Lovere und bietet Apartments mit Blick auf den Iseosee. Der Wellnessbereich lädt mit einer Sauna und einem Türkischen Bad zum Entspannen ein.
  • Ferienhof: Der Ferienhof Quader nidi nel verde befindet sich in der Nähe von Bienno und eignet sich perfekt für Urlaub mit Kindern. Er bietet einen Garten mit Grill und moderne Unterkünfte mit Terrasse und kostenfreiem WLAN. Das hervorragende Frühstück wird dort bis vor deine Tür geliefert.

Das Wetter im Camonica-Tal

Zu einem perfekten Trip ins Valcamonica gehört neben den interessanten Sehenswürdigkeiten und einer guten Unterkunft natürlich auch das richtige Reisewetter. So wird das Wetter im Camonica-Tal heute und in den nächsten Tagen.

VALCAMONICA WETTER

In diesem Klimadiagramm kannst du die monatlichen Temperaturen und Niederschläge ablesen, um die beste Reisezeit für deinen Urlaub im Valcamonica zu finden. In der Regel liegt sie zwischen Mai und Oktober. Aber auch im Winter kannst du dort bei Wanderungen im Schnee oder dem Wintersport die herrliche Landschaft genießen.

Bitte beachte, dass es sich dabei um die Durchschnittswerte in einer Höhe von knapp 1.500 Metern handelt. Je höher auf dem Berg oder niedriger im Tal du dich befindet, desto kälter oder wärmer kann es sein.

Valcamonica Italien Wetter
Mehr Infos auf meteoblue.com

Anreise (Flugzeug, Zug, Straße, Fähre)

Für die Anreise ins Valcamonica stehen dir prinzipiell die drei klassischen Möglichkeiten zur Verfügung:

Wenn du aus Deutschland mit dem Auto anreisen willst, brauchst du dafür aus dem Südwesten des Landes (z.B. aus dem Raum Stuttgart) im besten Fall rund sechs bis sieben Stunden. Aus dem Südosten Deutschlands (z.B. Großraum München) benötigst du hingegen zwischen fünfeinhalb und sechs Stunden. Bitte beachte jedoch, dass du bei einer Anreise durch die Schweiz und/oder Österreich Maut in Form einer Vignette bezahlen musst, um die dortigen Autobahnen nutzen zu dürfen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise mit dem Zug. In den größeren Orten des Tals wie Capo di Ponte und Boario Terme gibt es Bahnhöfe und bei Trenitalia findest du Verbindungen und Tickets für die Fahrt.

Die dritte Möglichkeit ist die Anreise per Flugzeug. Der nächste Flughafen befindet sich ca. 60 Kilometer südwestlich von Boario Terme in Bergamo und von dort aus kannst du dann bequem per ÖPNV oder Mietwagen weiterreisen.

> Günstige Flüge nach Bergamo findest du hier.

Aktivitäten

Falls du nicht nur das Valcamonica sondern auch den Iseosee im Süden des Tals erkunden willst, bieten sich diese geführten Touren auf dem See und in seiner Umgebung an.

Mit nur einem Klick kannst du anhand der detaillierten Beschreibungen und Bewertungen herausfinden, welche Tour die richtige für dich ist.

Ich hoffe, mein kleiner Valcamonica-Reiseführer hat dir gefallen und bei der Urlaubsplanung geholfen. Falls du noch Fragen, Anregungen, Tipps oder eigene Erfahrungen für das Camonica Tal hast, lass mir gerne einen Kommentar da.

Natürlich darfst du den Beitrag auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen.

Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.